Wie realisiere ich zwei umeinander rotierende Hohlzylinder?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt auf den Zweck und die damit verbundene Belastung (Kraft, Richtung, Dauer) an.

Je nachdem gibt's Axial- und Radiallager - sind aber bei einer "Papp-Konstruktion" nicht angebracht. Eine einfache konstruktive Lösung ist abhängig von Zweck und Handhabung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NotSoWiseGuy
25.08.2015, 14:29

Sehr hilfreich!!! Vom Prinzip her brauche ich ein Radiallager. Außen soll ein etwa 1 m langes konstrukt (Pappe/Pappmachee, eventuell Holzkern) dran, was sich halbwegs schnell (ca 2 Runden/Sekunde) um die Mitte drehen können soll. Ich glaube Holz und Pappe könnte das aushalten, die Hauptfrage wäre eher, wie man sowas reibungsarm hinbekommt...

0

Tut mir leid, ich bin ein unbegabter Zeichner, ich versuche trotzdem grob anzudeuten, was ich meine... Ich hoffe das hilft.
Unten rechts habe ich versucht, dass Ganze im Gesamtkontext zu skizzieren: In die Mitte, also in den Innenzylinder kommt dann ein Griff rein, an den Außenzylinder wird etwas befestigt, was sich dann halt um den Mittelpunkt des Ganzen drehen kann. Weiterhin vielen Dank für jede Hilfe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NotSoWiseGuy
24.08.2015, 12:30

Ich merke gerade, dass ich mich beim stellen der Frage offensichtlich aus Versehen mit einem falschen Account verbunden habe (den ich vergessen habe...), nicht irritieren lassen, dass bin ich.

0

Eine schnelle Handskizze wäre wirklich von Vorteil um interpretationsversuche bisschen konkreter zu fassen.. ist der innere Hohlzylindder fest montiert? also unbeweglich? Hast du an der Mittelachse eine art Welle, über die du deine Zylinder drüber schiebst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?