Wie reagiert man am Besten, wenn sich jemand "in der Schlange" vordrängelt?

6 Antworten

ich würde vielleicht erst einmal freundlich fragen ob sie vielleicht das ende mit dem anfang der warteschlange verwechselt hat. irgendeine reaktion kommt ganz sicher und du hast zumindest die lacher auf deiner seite ;)

Also ich sag ja auch eher nichts, als mich über irgendwelche Leute aufzuregen, aber ich glaube da hätte ich auch was gesagt...
zumindest irgendsowas wie "Entschuldigen sie, hier warten noch mehr Menschen, bitte stellen sie sich hinten an!"

Ich sage dann immer: "Ihre Zeit ist sicher viel kostbarer als meine. Gehen Sie nur ruhig vor" (wenn ich gut gelaunt bin). Manchmal (wenn ich schlechte Laune habe) bin ich allerdings auch etwas gemein...ggg; ich sage dann (zu älteren Leuten) "Gehen Sie ruhig! Sie müssen Ihre verbleibende Zeit ja nutzen"...(ich weiß, Asche auf mein Haupt).

Wann ist eine Terminabsage beim Arzt zu kurzfristig?

Hallo an alle, wann ist eine Terminabsage beim Arzt zu kurzfristig? Ich hatte letzte Woche Montag eigentlich einen Termin bei meiner Orthopädin gehabt. Aber ich musste direkt Montagmorgen (Termin Mittag gehabt) absagen, weil ich selber in der Nacht wegen anderer Schmerzen dringend einen Notarzt nachts gebraucht hatte bzw. der kam dann man nach über 3 Stunden Wartezeit und hatte mir sofort gleich geholfen und ich hole ja kein Arzt, wenn ich selber hingehen könnte.

Die Dame war ziemlich unfreundlich geworden am Telefon, weil ihr das zu kurzfristig gewesen ist, aber mir ist hinterher leider, nachdem ich ihr ein paar Takte gesagt hatte, das ich nachts den Notarzt selber brauchte und mich nicht instande gefühlt hatte mit den Öffis zu fahren, den Termin wahrzunehmen, das sie selber mir am Freitag davor (lag nur das Wochenende zwischen) selber meinen Termin abgesagt hat, weil angeblich 3 Ärzte auf einmal in der Praxis krank geworden sind. Ich war grad dabei mich auf dem Weg zu machen. 2 Tage vorher hatte ich den Termin erst gemacht und auf einmal knapp 1 Tag später werden 3 Ärzte auf einmal krank? Ist ja auch merkwürdig. Hab jetzt eine andere Praxis mit relativ schnellen Termin in 2 Wochen bekommen. Hellsehen kann ich allerdings auch nicht, denn die Schmerzen die ich hatte traten auch erst an dem Sonntag spät auf und waren kaum auszuhalten. Muss man sich so eine Behandlung von einer Helferin am Telefon gefallen lassen? Hab noch nie bei einem Arzt so reagiert, aber da ist mir echt der Kragen geplatzt. Kann den gerne noch den Nachweis erbringen, das ich in der Nacht einen Notarzt gebraucht hatte. Hatten die mir anscheinend nicht abgenommen.

...zur Frage

Darf ich sie wegen einer Ohrfeige anzeigen?

Ich hoffe ihr habt ein bisschen Geduld. Also mal zur Situation. In meiner Klasse mobbt mich ein Mädchen dauernd und sagt mir Wörter die mich verletzen. Als sie letztens im Turnen wieder angefangen hat ist mir der Kragen geplatzt und ich hab ihr Schla**pe gesagt. Dann ist sie ausgerastet und hat gesagt : Nach der Stunde wirst du schon sehen was du davon hast. Nach der Stunde bin ich in die Umkleide gegangen (ich war allein dort, die andern waren in einer andern umkleide) Dann hab ich mich logischerweise schnell angezogen. Aber als ich gehen wollte ist sie trotzdem noch gekommen und hat gesagt was mir das Recht gebe ihr Schlam.e zu sagen. Ich hab gesagt das ich mich nich dauernd von ihr beleidigen will. Und bevor sie gegangen ist hat sie mir ne Ohrfeige verpasst. Ich wollte zurück geben aber ich habs gelassen. Nun zu der Frage. Darf ich sie deswegen anzeigen? und findet ihr die Ohrfeige berechtigt? Und falls es euch weiterhilft ich bin 13Jahre und sie 14Jahre. Lg Laiva

...zur Frage

Beleidigung am Telefon : droht mir eine Anzeige?

wieder mal hatte ich Ärger mit meinem Internetprovider. Da Versprechungen nie eingehalten werden und ich heute wieder mal nach ewig langer Wartezeit von meheren inkompetenten Mitarbeitern rotzfrech behandelt wurde, ist mir der Kragen geplatzt und ich habe die Mitarbeiter beleidigt (telefonisch). Droht mir nun eine Anzeige ?

...zur Frage

Ich habe Dampf abgelassen, und nun ein richtig schlechtes Gewissen. :(

Huhu hier... Hab mal eine Frage, ich hab halt Freunde die etwas weiter von mir wegwohnen, haben uns aber auch schon getroffen und so :) also die Sache ist die, ich hatte mal streit mit einem Freundin von mir weil sie einen Freund hatte und sie deswegen den Kontakt abgebrochen hatte... Auf jeden Fall habe ich noch lange um unsere Freundschaft gekämpft aber irgendwann aufgegeben. Nach ein paar Wochen habe ich mich wieder bei ihr gemeldet. Sie hat sich sehr gefreut und wir haben uns auch wieder vertragen, und sie hat mich auch über die ganze Situation aufgeklärt. Auf jeden Fall habe ich nun ein sehr schlechtes Gewissen, da ich mit einer Freundin vor lauter Enttäuschung richtig gemein gelästert habe.. Halt hauptsächlich über ihren Freund, obwohl ich ja eigentlich nichts gegen ihn hatte. Und habe auch mit ihr viel über ihn rumgealbert.. und jetzt wo ich mich mit ihr wieder verstehe, packt mich halt mein schlechtes Gewissen. Bloß diese Streitigkeiten gingen immer wieder so, einmal weil sie Medikamente nahm, die ihr nicht bekamen, und mich immer wieder angemault hat, oder sie über mich gelästert hatte bzw. Geheimnisse weitergeplaudert hat, die ihr Ego verletzt haben. Und hat sich mir gegenüber so verhalten als sei ich ihr Knecht. Solche Spiele hat sie mit mir immer wieder abgezogen, und war manchmal auch extrem provozierend. Irgendwann ist mir der Kragen endgültig geplatzt, und ich habe mit einem guten Kumpel, (den sie aber nicht kennt) wirklich mal so richtig Dampf abgelassen, da von ihr so oft Beleidigungen kamen, die absolut unter der Gürtellinie waren. Ich war halt dann extrem sauer, und hab dann einfach mal alles was passiert ist, auch Geheimnisse etc. erzählt. Ich habe ihr nur gesagt, das ich schlecht über sie redete, aber nicht in wie fern. Und dann meinte sie, bei fremden sei ihr das eh egal. Aber sie meinte bei Geheimnissen wer sie dann schon angepisst. Jetzt habe ich ein total schlechtes Gewissen... was meint ihr?

...zur Frage

Darf Arbeitgeber mich um ein persönliches Gespräch während Krankenzustand bitten?

Hallo Zusammen,

Ich bin seit paar Tagen wegen Nervenzusammenbruch krankgeschrieben. Ist leider viel zu viel in der Arbeit passiert. Seit ich krankgeschrieben bin, terrorisiert mein Chef mich täglich mit Nachrichten und Telefonaten über meinen Grund für Krankheit. Da ich weiß, dass dann die Hölle ausbricht, wenn ich sag, dass die mich dazu getrieben haben, konnte ich mich aus diesem Thema immer rausreden. Nun hat mir der Kragen geplatzt und hab nach erneuter Erfragung, ihm geschrieben, dass ich über meine Diagnose nicht sprechen möchte und rechtens auch keine Auskunft geben muss. Da ich sowieso von dort raus will, ist mir alles schon egal geworden.

Jetzt will er, dass ich diese Woche in der Firma vorbeikomme, um zu reden. Ich weiß, er will darüber reden, dass ich entweder Aufhebungsvertrag unterschreiben soll oder ich soll kündigen. Also er will bestimmt mich irgendwie in eine Falle locken, denn so dreist schätze ich ihn ein. Da ich weder das eine noch das andere tun werde, kann mir das Gespräch eh egal sein. Und solange ich keine andere Arbeitsstelle habe, muss ich dort bleiben.

Darf er mich trotzdem im Krankenzustand in die Firma verlangen? Oder darf ich verneinen und ihn um einen Termin bitten, wenn ich wieder in die Arbeit komme.

...zur Frage

Anzeige wegen "handschriftlicher" Beleidigung?

Hallo liebes Forum,

zu meiner Situation. Ich habe eine Person als "Hoe" beleidigt. Dies habe ich anhand von ausgeschnittenen Buchstaben auf einem Papier getan. Auf Umwegen kam mir zu Ohren, dass die jeweilige Person mich jetzt wegen Beleidigung anzeigen will. Habe ich jetzt ein ernstes Problem bzw. sollte ich meinen Anwalt aufsuchen? Klar ist mir bewusst das es nicht die feine Art ist, aber es ist genug passiert was ich ignoriert habe & dann ist mir einfach der Kragen geplatzt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?