Wie reagiert ihr, wenn ihr einen Rollstuhlfahrer sieht?

11 Antworten

Also ich schaue hin, beachte den/sie aber auch nicht wirklich mehr als die Anderen. Da gild es nur, ob da eine Situation ist, bei der ich helfen sollte oder nicht.

Im Allgemeinen machte ich da aber die Erfahrung, dass die nicht als Almosen eine Hilfe wollen und dränge mich nicht auf.

Bis heute fühle ich mich da schlecht, weil ich an einer kleinen Steigung auf eine Bahn gewartet hab, ein Rollifahrer uns Eck kam und problemlos bis oben fuhr und ich dann dachte, dass die Steigung gut zu bewältigen wäre. Der hatte aber elektrische Hilfe, hätte ich das gewusst, hätte ich dem Nächsten geholfen bevor dessen Betreuerin hin gerannt ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich schaue einfach nur, ob ich der Person mit meinem gewählten Weg in die Quere komme und deshalb meine Route ändern muss oder nicht. Fakt ist ja, das ein Rollstuhl einfach mehr Platz ein nimmst, als ein Fussgänger. Also betrachte ich es als reine Höflichkeit dem Rollstuhlfahrer den Vorrang zu geben. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

Einen schönen Abend jason,

für mich eine alltägliche Situation, meine Mutter hatte eine sehr schwere ZNS-Erkrankung und war auf den Rollstuhl angewiesen.

So konnte sie wesentlich mehr am Leben teilnehmen.

Sie war sehr rührig und hat per Internet sogar Hilfe im persönlichen, seelischen Bereich angeboten, obwohl sie selbst so schwer krank war.

Hochintelligent und an allem interessiert - stark war sie durch ihre Persönlichkeit.

Liebe Grüße

Schaue Rollstuhlfahrer wie alle anderen ganz normal an.

Wenn ein hübscher Typ aufm Rollstuhl ist, dann vllt auch mal länger (bin nicht abgeneigt von sowas)... schaue sie also wie ganz normale Menschen an

Ich reagiere garnicht, außer die brauchen Hilfe - dann bin ich sofort da!

Habe selber einen Freund der "manchmal" im Rollstuhl sitzen muss ... für mich alles kein Problem! :-)

Was möchtest Du wissen?