Wie reagiert eine Freigänger Katze auf neuen Hund in ihrem Revier?

2 Antworten

Kann sein, dass eine Katze den Bereich meidet, in dem der Hund sich erleichtert, muss aber nicht sein. Kommt nicht nur darauf an, ob und welche Erfahrungen die Katze mit Hunden gemacht hat, sondern auch auf die persönliche Sympathie oder Antipathie. Gibt es tatsächlich. Es ist nicht so, dass Katzen Hunde entweder generell leiden oder nicht leiden können. Inwiefern und in welchem Maß sie das bereits durch den Geruch checken weiß ich allerdings nicht.

Ein Auge hätte ich weiterhin drauf, dass der Hund keine Katzen jagt. Manche Hunde sind ja sogar ausgesprochene Katzenfans, bringen das anfangs aber nicht immer sehr vertrauenserweckend zum Ausdruck ;) LG

Bei uns hat's ziemlich ärger gegeben unser Welpe hat sich dann bei mir versteckt.Achtung:Die Katzen kommen vom nichts und greifen deinen armen Hund an😕

Dürfen unsere Katzen in Nachbars Garten? Dürfen Nachbarn Steine an unseren Zaun stellen?

Folgende Situation besteht... Es stehen 2 Miethäuser auf einen Grundstück mit nur einem großen Garten den wir aber durch einen Zaun mit genehmigung unserer Vermieter trennen durften. Unsere Nachbarn und wir zogen vor 2,5 Jahren zeitgleich ein. Unsere Nachbarn wollten sich nicht an die Kosten für einen Zaun beteidigen deshalb haben wir den Zaun alleine bezahlt. Mittlerweile haben unsere Nachbarn eine Räumungsklage wegen vieler nachvollziehbarer Dinge, seitdem traktieren uns unsere Nachbarn mit sämtlichen Dingen. Plötzlich stört es die das unsere 2 Katzen das Grundstück passieren, obwohl die dort noch nie etwas kaputt gemacht oder sonst was. Deren Hund scheucht die Katzen gelegentlich weg was für mich auch okay ist weil sie normalerweise schneller sind als deren Hund. Es war immer eine kleine Lücke unter unseren Zaun durch das sie flüchten konnten. Jetzt legt der Nachbar diese Lücke aber mit dicken Backsteinen zu die er an unseren Zaun lehnt. Ich habe den Stapel schon einmal umgeschupst und am nächsten Tag lagen die dort wieder, daraufhin habe ich die Steine ganz weggenommen und ihnen einen Brief mit der Bitte keine Steine mehr unter unseren Zaun zu legen da die Katzen diese als Fluchtmöglichkeit nutzen und wir eine alte Katze haben die keinen 2m hohen Zaun schnell genug hoch kommt. Und mal zu überdenken das doch Tiere nichts für eine unzufriedende Wohnsituationen können und es ja vorher auch nicht gestört hat. Reden ist mit denen unmöglich da Frau Nachbarin mich auch schon tätlich angegriffen hat, habe damals auch Anzeige erstattet, aber da kommt ja nichts bei rum!!!

Noch eine wichtige Info ist das Tierhaltung von den Vermietern erlaubt ist. Freu mich sehr über Antworten und Ratschläge wie wir damit umgehen können/sollten.

VLG

...zur Frage

Meine Katze hatt einen Hund angegriffen?

Also ich habe 2 Hunde und 2 Katzen!!!

Als ich mal draußen war um meine Hunde Gassi zu bringen sah ich mein Kater der noch nicht mal ein Jahr alt ist! Als ich meine Katze beobachtete sah ich dass meine Katze auf einmal losrannte und auf einen Hund sprang und ihn mit seinen Pfoten auf seine Schnauze schlug und die Pfote vom Hund gebissen hatte und dann sich schnell verkrochen hatte!

Ich kann nicht verstehen warum meine Katze den Hund angegriffen hatte schließlich war der Hund einige meter entfernt!🤔

Wenn jemand ein Hund mitbringt den die Katzen nicht kennen (familie,freunde,bekannte...) Dann ist er immer neugierig und hatt keine angst und greift die Hunde auch nicht an,er geht zu den Hunden um sie zu beschnuppern!

Ps:Er ist kastriert,ein freigänger,männlich,10 monate alt🐈

...zur Frage

Fremder Hund betritt mein Gundstück und greift meine Katze an, gibt es da eine Strafe?

Hallo, ein fremder Hund ist vor kurzem auf unserem Grundstück gekommen und hat meine Katze die sich grade gesonnt hat einfach angegriffen, ich konnte leider nicht sehen ob der Hund meine Katze bekommen hat, ich hatte sich gesucht und bis heute nicht gefunden, darf der Hund einfach mein Grundstück betreten? Und kann der Besitzer eine Strafe bekommen, weil er meine Katze angegriffen hat (vlt. auch getötet)?

Würde mich über eine Antwort freuen, und danke im vorraus. ;-)

LG onkelman

...zur Frage

Kann man aus Freigängerkatze Wohnungskatze machen?

Hallo,

wir haben eine Freigängerkatze. Wir haben sie im Alter von 4 Jahren als Freigängerkatze bekommen. Nach der Eingewöhnungsphase durfte sie raus und sie ist eine sehr glückliche Katze. Sie hält sich meistens im Garten oder im naheliegenden Park auf. In der Nachbarschaft gibt es noch andere Freigänger, 3 die ich näher kenne, ein alter Kater, eine Katze, die man nur manchmal draußen sieht und eine, die anscheinend neu in der Gegend ist und sich mit unserer Katze angefreundet hat.

Nun werde ich öfters von Frauen, die mit ihren Hunden Gassi gehen, auf meine Katze angesprochen, bzw. es wird mir der Vorwurf gemacht, warum ich die Katze rauslasse, ob ich denn keine Angst hätte, dass sie überfahren wird oder dass ein Hundefänger sie schnappt. 1x wurde sie von einer Nachbarin aus unserer Parallelstraße ins Tierheim gebracht, als sie draußen war. Da unsere Katze gechippt und tätowiert ist, bekamen wir einen Anruf aus dem Tierheim. Man durfte uns nicht sagen wer die Katze abgegeben hat, aber andere Nachbarn beobachteten die Frau und wir wissen wer es war. Ein zweites Mal rief eine andere Frau aus der Nachbarschaft den Tierschutz der kam und unsere Katze einfangen wollte, aber eine andere Nachbarin konnte die Mitnahme verhindern. Ein weiteres Mal sprach mich eine Frau auf meine Katze an, als sie gerade mit ihrem Hund Gassi ging. Sie meinte zu mir, ich sei verantwortungslos und sie drohte mir, sollte meine Katze überfahren werden, würde sie mich an den Haaren aus dem Haus zerren und mich windelweich schlagen. Leider gab es für die Bedrohung keine Zeugen, sonst hätte ich die Frau angezeigt. Ich ließ meine Nachbarschaft jedoch durch Handzettel wissen, dass jedes Verbringen ins Tierheim künftig zu einer Anzeige führt. Seitdem war Ruhe.

Nach der Bedrohung rief ich aber den Tierschutz an und fragte um Rat. Der Herr am Telefon meinte zu mir, ich würde schon alles richtig machen. Er hätte selbst Freigängerkatzen und diese einzusperren sei Tierquälerei. Gleiches sagt unsere Tierärztin.

Heute nun, als ich meine Katze vorhin aus dem Garten abholte, sprach mich wieder eine Gassigeherin an, warum ich meine Katze frei rumlaufen lasse. Irgendwann werde sie überfahren oder von Tierfängern geschnappt. Ich habe es so satt, andauernd darauf angesprochen zu werden. Ich weiß nicht, ob die Besitzer der anderen Freigängerkatzen auch immer angesprochen werden, oder nur ich.

Am liebsten würde ich sie gar nicht mehr rauslassen, aber dann dreht sie durch. Als sie letzten Winter wegen der Kälte nur stundenweise raus durfte, war das eine Qual für sie. Sie saß die ganze Zeit am Fenster hat gemaunzt und an die Fensterscheibe gekratzt.

Der Tierschutz sagt es ist Tierquälerei, wenn ich eine Freigängerkatze dauerhaft einsperre, die Gassigeherinnen dagegen beschimpfen mich als unverantwortlich, weil ich sie rauslasse. Und die Gewaltandrohung war der krönende Höhepunkt. Kann man überhaupt aus einer Freigängerkatze eine reine Wohnungskatze machen? Und wenn ja, wie macht man das?

...zur Frage

KAtze pinkelt zu zweiten mal auf mein Bett?

Meine Katze pinkelt jetzt zu zweiten mal auf mein Bett. Kann es sein dass die Blasenentzündung hat. Seit ca. eine Woche hat sie Erkältung und jetzt pinkelt sie auf mein bett! Und wie kann ich mein Bett reinigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?