Wie reagiert ein Mann in einer Beziehung, nach einem Unfall der Frau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normale erste Reaktion, kleiner Schreck. Die Krankenkasse zahlt allerdings den Ausfall bei der Arbeit, dafür ist kein Urlaub nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das eine Schockreaktion - der Mann muss verkraften, dass die Frau im Krankenhaus ist UND dass er jetzt unerwartet für die Betreuung des Kindes sorgen muss.

Jetzt ist Wochenende, da wird ihm schon eine Lösung einfallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd sagen "Spinner, lass dich krank schreiben." Da das geht.

War die Frau bisher mit dem Kind daheim, ist nun aber krank und kann auf das Kind nicht aufpassen, findest sich kein Anderer der das tun kann, kann der Vater sich krank schreiben lassen. Außerdem gibts für sowas Sonderurlaub.

Das ist ne ganz einfache Kiste.

Ich war auch schon, eine Woche im Krankenhaus und mein Mann musste zu Hause bleiben, wegen dem Baby. Sonderurlaub beantragt und wurde genehmigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für sowas hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen. Der Vater wird krankgeschrieben aus Fürsorgepflicht. 

Er braucht also keine urlaub sondern einen hausarzt der ihm das entsprechende Formular ( keine normale Arbeitsunfähigkeit ) ausstellt.  Die kosten über immt die Krankenkasse des Kindes. 

Nun zu deiner frage.  Natürlich wäre ich enttäuscht. Seine erste frage sollte lauten wie es seiner Frau geht. Die zweite Antwort er bekommt das mit dem Kind problemlos hin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helencb
09.01.2016, 00:21

Genau diese Enttäuschung bringt die Beziehung total ins Wanken. Was kann man denn jetzt nur machen?

Als Frau hat man doch dann das Gefühl, dass auf den Mannheim verlass ist, oder?

1

Was möchtest Du wissen?