Wie reagiert die Gesellschaft wenn starke Depressionen eines Individuums externe Konsequenzen nach sich ziehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für die Person gilt dann Naturrecht über positiven Recht.

Das gilt aber nicht für die Gesellschaft, in der dieser Mensch lebt. Wenn er eine Straftat begeht, wird er dafür zur Verantwortung gezogen.

Ob er zurechnungsfähig und für den normalen Strafvollzug geeignet ist, oder eine psychische Erkrankung mit eine Schuldunfähigkeit vorliegt, muss dann geklärt werden.

teilweise zu schädigen oder gar auszurotten. [...]in dem man die jeweiligen negativen Einflüsse schädigt oder ganz beseitigt

Das klingt für mich nach der Absicht Straftat. Die möglichen Konsequenzen daraus habe ich oben geschildert.

Spricht man dann schon von Egoismus, Misanthropie oder krankhaften Idealismus statt Depressionen?

Wenn er die Gesellschaft aktiv schädigen will und entsprechende Handlungen begeht, ist das aus meiner Sicht vor allem kriminell. Ob dabei eine Persönlichkeitsstörung vorliegt, müssten Experten klären.

Eine Therapie scheint mir daher deutlich vernünftiger, anstatt die Produkte einer kranken Psyche an Anderen auszuagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 120grammButter
13.11.2016, 15:33

Demnach müsste man den IS, Nationalsozialisten / Neonazis und extremistische Kommunisten / Sozialisten auch therapieren, oder?

0

Du hast da jetzt eine Menge Aspekte in die Erläuterung deiner Frage gepackt ...
Wenn ich mich nur mal an die Frage selbst halte, dann reagiert "die Gesellschaft" als Kollektiv mit unterschiedlichen Angeboten.
Das reicht von herapeutischen Behandlungsangeboten bis zu den Konsequenzen des Strafrechts, sofern diesbezüglich relevante Handlungen vorgefallen sind.
Mit etwas Glück ist der Betroffene kreativ tätig, z.B. als Theaterautor - dann reagiert "die Gesellschaft" mit Eintrittskarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 120grammButter
13.11.2016, 15:34

Ja tatsächlich, die jeweilige Person könnte sogar im oberen politischen Establishment interagieren. :D

0

die gesellschaft reagiert , je nach verletzung der gesetze, mit sämtlichen juristischen mitteln und konsequenzen, die ihr zur verfügung stehen. die gesellschaft sieht sich nicht als verantwortlichen auslöser für diese psychischen erkrankungen und wird deshalb da gleiches recht für alle anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 120grammButter
13.11.2016, 15:29

Ist in Deutschland "die Gesellschaft" gleichbedeutend mit dem Staat? Sorry, kenn mich da leider nicht ganz aus. Habe einen Migrationshintergrund.

0

Was möchtest Du wissen?