Wie reagiert der Körper auf einen Besuch beim osteopathen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entweder den Termin beim Osteopathen verlegen (zB Ferien) oder heute wahrnehmen und wenn der der Super-Migräne-GAU Morgen wirklich kommen sollte, dann läßt du dich krankschreiben und schreibst den Test nach.

kugel 03.12.2013, 07:05

Im Gegensatz zu den anderen Antworten:

Heilpraktiker, Kinesiologen und auch Osteopathen können Krankheiten und Beschwerden durchaus lindern bzw. heilen. Laß dich nicht täuschen, wenn er nur "ein wenig abtastet" - die Wirkung hast du ja selbst bemerkt!

Die naturheilkundlichen Behandlungen gehen immer mit einer Erstverschlimmerung einher.

Egal wie man von seinen Beschwerden befreit wird, ob nun Schulmedizin oder andere Heilkunde: der Erfolg zählt!

2

Ich würde den Test verschieben.

Übrigens meinen Heilpraktiker, Osteopathen, Psychologen und sonstige Ärzte immer, sie könnten da was machen. Sie wollen schließlich Geld verdienen.

Eine Migräne mit starker Aura mit Osteopathie zu behandeln wäre das Gleiche, wie eine schwere Epilepsie mit Osteopathie zu behandeln.

EvilLights97 02.12.2013, 17:30

naja er hat nicht gesagt, dass er die Migräne wegmachen kann, aber zumindest die Aura lindern oder vielleicht ganz wegbekommen

0

ich würde hingehen und mich danach krankschreiben lassen. mir wäre die behandlung wichtiger. ich hab durchweg ganz tolle erfahrungen beim ostheopaten gemacht. die schmerzen wurden nach der behandlung meist sehr stark und waren dann aber wie weggeblasen. bei dir ist halt schon viel im argen, da musst du jetzt durch!

viel erfolg!

Eigentlich reagiet der Körper gar nicht auf einen Besuch beim Osteopathen, weil

A) ...es keine "Blockaden" gibt: das Blockadengerede gehört lediglich zum osteopathischen Humbug wie der Weihnachtsbaum zu Heiligabend.

B) ....jede Reaktion auf den Osteopathen rein psychischer Natur sein dürfte.

Dennoch würde ichs einfach erstmal lassen, weil du auf den Mann reagierst. Eine Migräneattacke ist nicht lustig, und sie zu riskieren nicht angebracht.

kugel 03.12.2013, 07:07

Du warst offenbar noch nie beim Osteopathen. Sonst würdest du solche Behauptungen nie aufstellen!

2
frank1968 04.12.2013, 10:36
@kugel

Es ist die alte Geschichte: weil ich Osteopathen wirklich kenne, vertrete ich die die von dir ungeliebte Position. Niemand, der sich mit dem Komplex wirklich beschäftigt hat, vertritt etwas Gegenteiliges.

0

Was möchtest Du wissen?