Wie reagieren Menschen auf einen Selbstmord?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Einer meiner begabtesten und fleissigsten musikstudenten hat sich kürzlich -zunächst völlig überraschend- das leben genommen. Es erwies sich im nachhinein als ursache eine manisch-depressive störung. Einen solchen krankhaften auslöser nehme ich im folgenden mal als sonderfall heraus.

Der beste schutz gegen selbstmord-sehnsüchte sind ansonsten nicht nur möglichst viele "freunde" oder eine intakte familie, sondern lebensinhalte und -ziele die das leben erfüllen und ihm einen wert geben, den man nicht so ohne weiteres einfach wegwirft.

Gib deinem leben einen sinn! 1. Interessiere dich für die welt, lass dich faszinieren von ihren vielen wundern und geheimnissen. 2. Engagiere dich und mach dich für eine bestimmte sache bedeutsam wenn nicht gar unentbehrlich.

Und schau nicht neidisch darauf was andere vermeintlich mehr wissen, können oder haben als du. Es geht um dich, deine potenziale und kräfte. Entdecke sie und mach was daraus!

Lg max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal ist umbringen keine Lösung..

ich kann dir aus eigener Erfahrung etwas sagen.. ob es dir hilft weiß ich nicht.

Mein bester Freund hat sich vor 2 Jahren umgebracht. Dieses Gefühl als ich es erfahren habe war nicht gerade sehr angenehm.. habe Wochen lang nur geweint und alles..

Mir geht es Teilweise immer noch schlecht deswegen und ich wünschte ich wäre mehr für ihn da gewesen.

Selbst wenn du sagst das es keinen Interessieren würde, würden sich locker viele Leute dafür interessieren. Denk mal an die Schule/Arbeitskollegen .. auch wenn es vllt nicht so rüber kommt bist du denen wahrscheinlich auch wichtig.

Wenn ich mir vorstelle das sich jemand aus meiner Klasse umbringt (mit denen hab ich echt nichts zutun) wäre ich auch am Boden zerstört.

Eine Menge Leute würden sich auch Vorwürfe machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird genug Menschen geben, denen du vielleicht nicht zutraust, dass sie sie sich um dich Gedanken machen. - Denen dein Tod sicher sehr nahe gehen würde.

Wie reagiert ein Mensch generell auf den Tod eines Angehörigen? Mit Trauer und Schmerzen. - Und das trifft auch für die Personen aus deinem Umfeld zu.

Willst du wirklich soweit gehen? Denn mit erst 17 Jahren wirst du in deinem Leben noch so viele Menschen kennen lernen können, mit denen tiefe Freundschaften und mehr möglich sind.

Gib dich nicht auf, motiviere dich weiter zu machen, arbeite darauf hin, was dein sehnlichster Wunsch ist, und lass dich nicht von bösen Gedanken niedertrampeln.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeinTagebuch
25.04.2016, 13:51

Sag mir bitte wer einen Menschen kennenlernen möchte der ...

Vegetarier ist und auch bei jeder Sache daran festhält
Keinen Alkohol trinkt und auch ein Alkoholgegner
Keine Drogen zu sich nimmt und auch stark gegen Drogen ist
Schüchtern ist
Ungepflegt
Schlecht in der Schule
Pessimist ist

0

Aber irgendjemand vermisst Dich doch schon,oder?! Mindestens einem Menschen wirst Du abgehen. Denk nicht an Selbstmord,Problemen müssen wir uns stellen und aufklären. Danach ist das Leben wieder lebenswert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man denkt das man keinen hat aber wenn du du tot bist , werden dich viele Menschen vermissen auch wenn man es nicht glaubt. Auch Menschen die dich hassen werden dich vermissen weil sie dich dann nicht mehr ärgern können u.s.w da gibt es noch viele andere sachen. tuh es nicht es gibt wirklich Menschen die dich sehr vermissen würden. Kopf hoch es wird alles gut vielleicht findest du ja deinen Traumpatner und dann könntest du wieder Glücklich sein. Das Wünsche ich dir. ALLES GUTE!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hol mal aus: ich hatte Samstag 25jähriges Abitreffen. Einer von uns hat sich in der 10 versucht umzubrigen. Er hat überlebt, lebt aber seitdem mit schwersten Hirnschäden in einem Heim.


Wir kamen an unserem Tisch auf ihn.. und ich sagte "ich habe ihn nicht vergesen, ich wünschte, es würde ihm doch besser gehen". 2 stimmten zu.. meine früher beste Freundin sagte ernsthaft "Versager gibts, denen kann man nicht ewig nachheulen". Und auch ihr stimmten 2 Leute zu.

Mir fällt dazu nichts ein.. er stand mir gar nicht so nahe, aber ich mochte ihn immer.. und meines Erachtens- fehlt er in unserer Runde. Und.. sind wir nicht alle.. MENSCHEN? Kann man wirklich bvergessen,dass einer so verzweifelt war, dass er meinte, dies wäre der einzige Weg?


Will sagen: manche vergessen sofort... und andere werden diese person doch nie vergessen.


Also vertu Dichn nicht, Du magst meinen, keiner wird Dich vermissen.. aber irgendwem wirst Du fehlen.

Mach nichts unüberlegtes.


Alles Gute.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht ungewöhnlich, daß junge Menschen Selbstmord begehen, weil sie an etwas verzweifeln, was anderen vielleicht sogar völlig belanglos erscheint. Jugendliche, die tief verletzt wurden und sich ohnmächtig fühlen, mögen ihren Tod als Mittel betrachten, sich an denjenigen zu rächen, die ihnen den Schmerz zugefügt haben. Die Reaktion: Schockzustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch eine Umfrage in deiner Familie, wie die reagieren würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?