Wie reagieren Mädchen/Frauen 14-24 Jahre , wenn sie sich wie sau irgendwo stoßen...z.B. den Zeh oder am Kopf. Weinen die dann gleich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Okay ich gebs zu vielleicht fließt mal eine Träne aber dann denke ich daran was Beyoncé an meiner Stelle tun würde und fühle mich dann wieder gut

Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Tatsächlich haben Frauen mehr unter Schmerzen zu leiden, da sie viel mehr Schmerzrezeptoren haben als Männer.

Und  je jünger und kleiner sie sind, desto mehr drängeln sich diese schmerzempfindlichen Punkte.

Dafür sind Männer empfindlicher gegen Schmerzen 😂😂 

0

Wieso fragst du genau die Alters Gruppe?  Es ist doch egal. Wenn du Tränen bekommst dann ist das so.  Beim kleinem Zeh werden sofort nerven getroffen was sehr weh tut genauso wie beim Ellenbogen das kann kurz sehr stark weh tun. 

Du musst keine Gefühle unterdrücken 

Das ist aber Quatsch, weil Männer dort dieselben Nerven haben wie ihr... und wir weinen ja auch nicht deshalb.

0
@boneclinks

Das Schmerz empfinden ist bei jeder Person anders.  Andere haben eine Prellung die haben starke Schmerzen die oder der andere hat die gleiche Verletzung und weniger schmerzen.  Das ist wirklich bei jedem anders. 

(bei mir wurden die nerven im arm getestet und habe Strom Schläge bekommen und die nerven zu testen, ob alles stimmt wegen der Schnelligkeit und Co. Ich war voll entspannt, meine Ärztin sagte mir das Männer dabei sehr empfindlich reagieren, empfindlicher als Frauen.)  

0

Ich drücke dann meistens ganz doll auf die Stelle, die ich mir gestoßen oder angeschlagen habe, aber weinen tue ich eigentlich nicht.

Eher fange ich an zu lachen, weil ich nicht weiß wie ich reagieren soll und höllische Schmerzen habe. Das Lachen ist dann aber eher ein gequältes und nicht richtiges Lachen .. 

Ich manchmal.
Kommt drauf an.
Oder ich schreie extrem laut

Je nachdem wie doll, fluche ich wie ein Rohrspatz.

Was ist ein Rohrspatz? Ist es so eine Art Frechdachs?

0
@IchLiebePodruZe

Das ist nur ein Sprichwort.

Die Redewendung „schimpfen wie ein Rohrspatz“ leitet sich tatsächlich vom Rohrspatz oder der Rohrammer ab.








Das Zwitschern dieser
Vögel wird im Volksmund munter als Schimpfen bezeichnet. Nach
Krüger-Lorenzen verwendete der Schriftsteller Christoph Martin Wieland
diese Redewendung bereits im 18. Jahrhundert: „und wie ein Rohrspatz auf
mich schimpfet“ (Pervonte oder die Wünsche. Ein neapolitanisches
Märchen, 1778–1796). Da der Rohrspatz ein munterer Sänger im Rohr- und
Weidendickicht ist, konnte es vorkommen, dass er dem Jäger auf der
Pirsch in die Quere kam. Der Jäger wurde durch die Warnrufe gestört, die
der Spatz blitzschnell ausstößt. Und so schimpfte am Ende auch der
Jäger. Heute sagt man „jemand schimpft wie ein Rohrspatz“, wenn er sehr
laut und wortreich schimpft oder sich beschwert.

0

Nein also eigentlich fluchen und schimpfen sie mehr 😊 geweint wird da im besten Fall nicht

Ich Fang den Gegenstand an zu beleidigen an den ich mich gestoßen habe

ich auch :D bin aber kein weibliches wesen

0

Wesen hahahahaha als ob Frauen so was anderes sind haha

0

sie sagen

ahh fuckkk 

als ob die gleich weinen denk doch nach ..

Sie springen wie blöd durch die gegend. Weinen tun sie nicht, wenn es nicht wirklich sehr schlimm ist. Wenn doch, dann sind sie aufmerksamsgeile Pu**ies. Oder halt wirklich empfindlich. Wenn sie weggehen und ihre Ruhe wollen, oder sagen "es geht schon, nicht schlimm" oder so, dann eher lezteres.

ich bin aufbrausend. werde sauer und fange deshalb an zu heulen. wenn dann jemand kommt raste ich KO.olett aus

0

Was möchtest Du wissen?