Wie reagiere ich bei Rehen auf der Fahrbahn?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Je nach Geschwindigkeit können Zusammenstösse mit Rehen ziemlich gefährlich sein und erhebliche Schäden verursachen. Eine Kollision sollte deshalb vermieden werden. Die erste Massnahme ist starkes Abbremsen, um die mögliche Kollisionsgeschwindigkeit zu reduzieren. Wenn die Möglichkeit besteht, auszuweichen, ohne gegen ein festes oder schwereres Hindernis (als das Reh) zu prallen, sollte dies gemacht werden. Ein Abkommen von der Fahrbahn sowie Fahren in den Gegenverkehr sollte vermieden werden.

Hi, ich komme gerade von der Autobahn und musste ins Internet, weil mir vor jetzt genau 1,5 Stunden das passiert ist, worüber hier gegrübelt wird. Ich fuhr mit Fernlicht und sah das Reh, das hinter einer Kurve stand, erst im letzten Moment. Ich konnte nicht nachdenken und habs mit etwa 90 km/h mitgenommen. Mir ist nichts passiert, das reh war sofort tot. Ich fahre ein altes auto mit quasi null Knautschzone und mein kühler ist noch nicht einmal hin. Hätte ich stark gebremst oder wäre ich ausgewichen läg jetzt anstelle des Rehs meine wenigkeit im Graben. Ich höre immernoch dieses grausame Geräusch und es tut mir unendlich Leid für das Tier. Ich mache mit vorwürfe, obwohl ich noch ca 30 km/h langsamer war, als erlaubt...aber das Reh (ca 70 cam hoch) hätte auch größer sein können...dann wäre es wahrscheinlich auf meinem Beifahrersitz gelandet.

Ich würde sagen: Soweit bremsen, dass man nicht rutscht um den Aufprall zu reduzieren (und sich IMMER IMMER IMMER darüber im klaren sein, wie der verkehr um einen herum ist, damit man weiss, wie viel man bremsen kann....)

einen immer noch weichen knien gruß

NJ

  1. Fernlicht aus -- Rehe, die geblendet werden, bleiben stehen
  2. Geschwindigkeit drosseln, aber keine Vollbremsung machen
  3. im Falle einer absehbaren Kollision Lenkrad festhalten, Arme durchdrücken und Kopf an die Kopfstütze pressen
  4. wenn alles gut ging, merke: ein Reh kommt selten allein -- will heißen, da folgen meist noch ein paar nach; also schön vorsichtig bleiben

Frage wie oben: warum keine Vollbremsung? Mit ABS oder ESP kein Problem.

Lernt man im Fahrsicherheitstraining.

0

Man sollte keine Ausweichmanöver unternehmen,Geschwindigkeit drosseln(keine Vollbremsung) und weiter fahren.

Die Aufprallgeschwindigkeit muss so stark wie möglich reduziert werden. Bei ABS-Fahrzeugen oder auf geraden Strecken daher maximal abbremsen. Nur bei kleinen / leichten Tieren soll man keine Ausweichbewegungen machen. Bei grösseren bzw. schwereren Tieren kann das durchaus sinnvoll sein.

0

warum keine Vollbremsung?

Höchstens, wenn Du noch kein ABS oder ESP hast.

Noch besser: mach ein Pkw-Sicherheitstraining!

0

mich und das Reh hat ABBLENDEN und HUPEN schon ein paar mal gerettet. Die Tiere drehen dann sofort um.

Wildwechsel tritt vor Allem während der Dämmerung und nachts auf. Wichtig ist:

  • bremsen

  • Fernlicht aus

  • hupen

  • nicht ausweichen, notfalls Tier anfahren und Polizei informieren

Weiche lieber aus oder fahr langsamer.

Ich hupe immer dann verschwinden sie.

Was möchtest Du wissen?