Wie prüft man die Geldwäsche-Regeln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Regel zur Verhinderung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind nicht neu. Ein Geldwäschegesetzt gibt es Deutschland seit 1993 und wir laufend aktualisiert, heißt die Anforderungen werden stetig erhöht. Im Wesentliche geht es um das "Know-Your-Customer"-Prinzip (KYC) und um die Überwachung der Transaktionen. Beim KYC ist die Anforderung die Identifizierung des wirtschaftlich Berechtigten, also der Person, welcher das Konto rechtlich gehört entscheidend. Bei der Überwachung der Transaktionen ist die Identifizierung der Quelle des Geldes ausschlaggebend. Geldwäsche versucht beides zu verschleiern. Weitere gute Infos findest Du auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/Geldw%C3%A4sche

Wenn du schon das Beispiel Rakhat Aliyev nennst, da gibt doch einen sehr verständlichen Artikel zu diesem Beispiel. Den hier auf Tagdyr.net: http://www.tagdyr.net/4774/das-geldwasche-netzwerk-von-rakhat-aliyev-shoraz Die Haben das ganz im Detail aufgeschlüsselt und erklären anhand des Beispiels des gesuchten Mörders und Geldwäschers Aliyev/Shoraz, wie dieser sein „Geldwäsche-Netzwerk“ aufgebaut hat und wie Geldwäsche überhaupt funktioniert.

Ich wundere mich über Kommentare von Menschen, die 1989 in einer Volkswirtschaft gelebt aben, die weder Gehälter für Soldaten, noch für Lehrer bezahlen konnte. Aus dieser Misswirtschaft ist eine andere entstanden, die in nicht einmal 24 Jahren von KGB-Beamten, die damals keine Gagen/Heuer/Lohn,... , bekommen hatten, zu Milliardären geworden sind. Eben diese Neumilliardäre beschweren sich jetzt aber, dass das außer Landes geschaffte Schwarzgeld, auch in der Eu besteuert werden soll.

Lasst sie ziehen, die Steuerparadiese lösen sich auf der ganzen Welt schön langsam auf.

Warum man Geld nicht in Russland, wo doch die Welt in Ordnung sein soll, anlegen kann, ist mir rätselhaft.

Das ist so kompliziert, dass zwei Sätze nicht ausreichen.

Geldwäsche ist eine verwerfliche Sache, wo Geld, das in einem Staat am Finanzamt vorbeigeschleust wird und in einem anderen ohne Steuern in legales Kapital umgewandelt wird.

Innerhalb der EU ist so etwas natürlich gar nicht wünschenswert, weil alle anderen EU-Bürger dafür bezahlen.

Natürlich ist es mir klar, dass es eine schwierige Frage ist, die man sicher nicht in zwei Sätzen beantworten kann, aber eure Antworten haben mich schon ein Stückchen weiter gebracht! Ich danke euch für eure Hilfe, ich werde mir den Artikel auf wiki sicher durchlesen.

Was möchtest Du wissen?