Wie prüft man die echtheit von Berichterstattungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine verifizierte Internetseite bedeutet nur, daß der Betreiber belegt hat, daß diese Seite ihm zuzuordnen ist und sagt nichts über den Wahrheitsgehalt des Seiteninhalts aus.

Letztlich kann man sich nur klarmachen, daß jede Nachrichtenseite / -sender (mehr oder weniger) politisch gefärbt ist und man nur durch Vergleich mehrerer (auch ausländischer) Nachrichten ein einigermaßen objektives Bild machen kann. Auch ein Blick hinter die Kulissen (Verlag, Herausgeber, Chefredakteur) kann weiterhelfen, die Ausrichtung zu erkennen.

Was nun HC Strache angeht: Der Herr ist ja schon mehrmals mit glatten Lügen wie der "Eingliederungshilfe" aufgefallen. Dazu verweise ich mal auf http://www.mimikama.at/?s=Strache (eine private Website, die sich zum Ziel gesetz hat, Fakes und Lügen zu entlarven)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sollten uns von der Vorstellung lösen, Massenmedien wären unabhängig oder gar vordergründig darum bemüht, den Bürger mit sachlichen Informationen zu versorgen. So verständlich dieser Wunsch nach solch einem Vertrauensverhältnis zu den Massenmedien auch ist, so naiv ist er gleichzeitig.

Selbst wenn private Massenmedien (über deren Inhalte natürlich private Eigentümer bestimmen) oft unseriöser wirken, kann man auch bei öffentlich-rechtlichen Medien nicht signifikant mehr Glaubwürdigkeit und Seriosität unterstellen. (Hier spielen zum Beispiel auch Bündnisverpflichtungen eine Rolle.) Es gibt einfach unzählige Beispiele, die diese Annahme widerlegen. Hier ein kleiner Ausschnitt:

http://www.nachdenkseiten.de/?s=medien&Submit.x=9&Submit.y=9

Die Konsequenz daraus ist, daß man sich Informationen von möglichest vielen verschiedenen Quellen (auch ausländischen) holen und kritisch gegeneinander abwägen sollte. Auch in Leserkommentaren (wie z.B. bei Zeit Online) finden sich immer wieder hilfreiche Hinweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Greife einfach auf Nachrichten von seriösen Medien zurück, dann ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Du Falschmeldungen präsentiert bekommst. Hin und wieder passiert es aber auch seriösen Presseagenturen, dass sie auf Fakes hereinfallen und weiter verbreiten. In Zeiten von Twitter, Facebook und Co. stehen auch Nachrichtenagenturen unter Zeitdruck, so dass nicht immer gründlich recherchiert werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist Strache. Wie dem auch sei jede Statistik über sowas ist verfälscht. Die Frage ist in welche Richtung. Bei sowas gibt's keine Objektivität weil entweder geschätzt oder hochgerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Salahalaful 29.10.2015, 18:25

Der Strache ist ein Österreichischer Politiker :) Sry, hab es dazu schreiben müssen falls sich österreicher hier bewegen ;)

also mehr oder weniger sind alle statistiken verfälscht? ok, aha, hätte nicht gedacht, aber danke :)

0
FooBar1 29.10.2015, 19:01

Außerdem wird sich auch ein besorgter Bürger nicht von Fakten irritieren lassen

0
clemensw 29.10.2015, 19:05

Heinz-Christian Strache: Österreichischer Politiker und Obmann (Vorsitzender) der FPÖ, als gaaaanz weit rechtsaußen und schon öfters durch gefälschte Zahlen (insbesondere iVm angeblichen "Asylmissbrauchs") aufgefallen.

1

Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefäscht hast;)

Du kannst nur über Jahre gucken welche Medien glaubhaft waren, und diesen dann mehr oder weniger Vertrauen.

LG

Edgar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Salahalaful 29.10.2015, 18:26

ok :) danke :) welche Medien würdest du z.b als glaubhaft bewerten?

0
Bauigelxxl 29.10.2015, 18:28
@Salahalaful

Na ich kann da nur für Deutschland sprechen. Da scheinen mir die öffentlich Rechtlichen und die Zeit am glaubwürdigsten.

LG

Edgar

0

Was möchtest Du wissen?