Wie prüft das Finanzamt die Angaben in der Anlage KAP?

3 Antworten

Bankgeheimnis lol!

Gibt es nicht mehr, zumindest nicht gegenüber dem Staat.

Das Finanzamt darf Konten einsehen (vgl. u.a. § 93b AO). Bei Konto- oder Depoteröffnung ist die Steuer-ID zwingend anzugeben. Rate mal warum!

Erfolgt die Prüfung nur anhand vorgelegter Steuerbescheinigungen ?

Die Steuerbescheinigung muss seit diesem Jahr nicht mehr eingereicht werden für inländische Kapitalerträge, da dies alles automatisiert läuft.

Da liegst du völlig daneben, Kevin.

Du hast dich anscheinend noch nicht mit den Hürden beschäftigt, bevor das Finanzamt eine Bankauskunft bekommt.

Und warum man die Steuer-ID angeben muss?
Kann ich dir sagen: wegen der Kirchensteuer

0

Das bezieht sich wohl auf ausländische Konten. Innerhalb Deutschlands gibt es keine Verbindung von Bank zu Finanzamt.

1

Hab den zweiten Link erst jetzt gesehen. Das wußte ich nicht. Danke.

0
@lokooj

Ein gesetzlich geregeltes Bankgheimnis gab es in Deutschland auch nie, es handelt(e) sich lediglich um Gewohnheitsrecht.

1

Das Bankgeheimniss gibt es schon lange nicht mehr. Spätestens ab nächstes Jahr wird der Bankkunde für das FA komplet gläsern sein und dann werden bei Wertpapieren selbst Buchungsgewinne steuerpflichtig.

Nonsens

0
@Petz1900

Kritisch kommentieren und keine Belege bringen. Sehr professionel. Das Datenaustausch-Abkommen steht und die Finanzämter haben keine Vorbehalte es zu nutzen.

http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Bankgeheimnis-abgeschafft-Jagd-auf-Schwarzgeld-Adieu-ihr-Schwarzgeldoasen-3991028

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/steuerabkommen-zwischen-50-staaten-schafft-bankgeheimnis-ab-13237020.html

Die Abgeltungssteuer wurde "reformiert" und thesaurierende Fonds werden jährlich mit einer Vorabpauschale belegt , ohne Verkaufsgewinne haben zu müssen.

https://zendepot.de/etf-fonds-steuern/

0

Jahressteuerbescheinigung: Wann verschickt die Deutsche Bank?

Hallo,

ich hatte in 2010 einige Abführungen an das Finanzamt (Abgeltungssteuer & Soli). Da ich nicht steuerpflichtig bin, würde ich mir diese gerne zurückholen. Man sagte mir bereits, dass ich eine vereinfachte Steuererklärung mit der KAP Anlage machen kann.

Nun interessiert mich folgendes: verschickt die Deutsche Bank eine Jahresabschlussbescheinigung der ich die entsprechenden Daten entnehmen kann? Oder muss ich mir die Daten anhand meiner Auszüge einzeln zusammenstellen?

Danke & LG

...zur Frage

AOK prüft Arbeitsunfähigkeit

Was bedeutet es für mich, wenn die AOK meine bestehende, vom Hausarzt bescheinigte AU prüft? Werde ich zu einem Gespräch oder einer Untersuchung bestellt, oder erfolgt die Prüfung nach Aktenlage? Was habe ich zu erwarten?

...zur Frage

Steuererklärung abgeben oder nicht (Aktien)?

Ich habe letztes Jahr gewinne mit Aktien erzielt und auch realisiert. Ich bin mit allem noch unter dem Freibetrag von 801 €. Muss ich jetzt eine Steuererklärung überhaupt abgeben oder ist das nicht notwendig, da ich sowieso keine Steuern bezahlen muss. (Mein Brooker ist im Ausland und nimmt keine Freistellungsaufträge von Kunden an, also die Leiten solche Infos quasi nicht an das Finanzamt).

Hinweis: Quellensteuer auf Dividenden wurde hingegen schon abgezogen.

...zur Frage

Anlage KAP (Steuererklärung) - Was muss ich ausfüllen?

Hallo,

mir wurden für das letzte Jahr fast 400 Euro Steuern berechnet auf mein angelegtes Geld. Normalerwiese hätte ich 1300 Euro Zinsen bekommen müssen und es waren dann nur ca. 900 Euro. Meine Bank teilte mir mit, dass ich das nachträglich bei der Einkommenssteuer geltend machen kann und es dann zurück bekomme. Ist der Höchstbetrag von 801 Euro noch aktuell?

Wie fülle ich die Anlage KAP in diesem Fall aus?

Danke vorab!

...zur Frage

Zulassung zur Steuerberaterprüfung. Duales Studium beim FInanzamt, oder normal BWL studieren?

Hallo,

Ich habe mein Abitur gemacht und möchte später einmal Steuerberater werden. Habe die Zusage für ein Duales Studium beim FInanzamt (Abschluss: Bachelor of Laws). Anschließend bin ich Beamter im gehobenen Dienst. Nun habe ich eine Frage:

Nach wie vielen Jahren erfolgt die Zulassung zur Steuerberaterprüfung? Laut § 36 Abs. 2 Nr. 2 StBerG bin ich nach 7 Jahren geleisteter Arbeit als Sachbearbeiter für die Prüfung zugelassen. Allerdings habe ich doch mit dem Abschluss Bachelor of Laws ein rechtswissenschaftliches Hochschulstudium (in meinem Fall an der Hochschule Ludwigsburg) abgeschlossen und bin somit nach 3 Jahren praktischer Tätigkeit beim Finanzamt für die Prüfung zugelassen. Kann mir jemand weiterhelfen und wenn möglich auch mit Quellen zum nachlesen. Nach dem Studium möchte ich nämlich nicht als Sachbearbeiter mit A9 und einem riesen Fachwissen 7 Jahre auf dem Amt versauen, bis ich einmal zur Prüfung zugelassen werde. Oder wie läuft das mit dem Aufstieg in eine höhere Besoldungsgruppe?

Danke für eure Antworten :-)

...zur Frage

Wie melde ich einen zu viel in Anspruch genommenen Freistellungsauftrag an das Finanzamt?

Hallo,

ich habe durch einen dummen Fehler meinerseits im Jahr 2013 einen Freistellungsauftrag in Höhe von 801,21€ in Anspruch genommen. Den zu viel genutzten Betrag muss ich dem Finanzamt ja melden, auch wenn es nur 0,21€ sind.

Wie muss diese Meldung aussehen? Reicht es aus, wenn ich das in der Anlage KAP in Feld 14 eintrage? Ich nutze die Steuersoftware TAXMAN, die in diesem Formular jedes Mal den Betrag auf 801€ rundet.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.

Liebe Grüße, Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?