Wie prüfe ich den Reifendruck?

4 Antworten

"bitte schreibt nicht, daß ich mir das an der tankstelle zeigen lassen soll, das wäre mir sehr unangenehm". Ich hatte letztens einen Leihwagen und fand den Hebel zum Öffnen der Tankklappe nicht. Die Person an der Kasse stellte(?) sich dumm. Letztendlich sprach ich eine Frau an - gerade tankend - mit gleichem Fahrzeugtyp. Ich fand es garnicht peinlich mir helfen zu lassen.

Dann hattest Du Pech mit dem Tankstellenservice, oder die Person hatte wirklich keine Ahnung, weil sie denkt, es reicht die Kasse zu bedienen und zu wissen, wo die Kartoffelchips stehen. Aber siehste, es ist gar nicht peinlich, wenn man mal was nicht weiss, die Leute sind schon hilfsbereit.

0

an der Tankstelle hängen diese Geräte rum, mit denen man den Luftdruck prüfen kann. EInfach die Ventilkappen abschrauben und das gerät dranhalten. Setzt man ähnlich an wie ne Luftpumpe bei Fahrrädern eigentlich... Und dann wird dir auch schon angezeigt, welchen Luftdruck die Reifen haben.

Um Luft rein oder raus zu kriegen, haben die Teile einfach so + und - Tasten. Jedenfalls die, die ich kenne... weiß nicht ob's da Unterschiede gibt. Und sobald der Angezeigte Reifendruck dann passt, war's das auch schon. Ventilkappen wieder drauf und weiter fahren.

Diese Geräte kenne ich nur von ARAL. Andere Tankstellen haben meist Schläuche, die man ums Auto herumziehen muß. Vorteil: Man stellt den Soll-Druck vorher an der Säule ein und muss dann bei allen Reifen keine Tasten mehr drücken. Das Aufpumpen beginnt sofort mit dem Aufsetzen das Schlauchs auf das Ventil. Wenn die Säule am anderen Schlauchende piepst, ist der Reifendruck richtig.

0

Die zulässigen Reifendrücke findest Du am B-Holm in der Fahrertür oder im Tankdeckel. Du entfernst den Schraubdeckel vom Reifenventil (innen am Felgenrand, nicht verlieren) und drückst die Öffnung des Einfüllschlauchs auf das Ventil. Festhalten, wenn Du ein tragbares Gerät benutzt, verriegeln, wenn es ein fest montiertes ist. Dann schaust Du auf die Anzeige und erhöhst (+) oder erniedrigst den Druck (-). Adapter abziehen, Verschluss aufschrauben, fertig. Wenn es daneben heraus zischt, machst Du was falsch (Sitz prüfen oder neu verriegeln). Hinterachse und Vorderachse haben unterschiedliche Drücke, für die beiden Reifen einer Achse muss er identisch sein. Der Reservereifen hat mehr Druck als normal benötigt.

Wenn sie nicht weiß, wie man einen Reifen aufpumpt, weiß sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht, was ein B-Holm ist und wo der sitzt.

0

Reifendruck (Auto) und Druckluftgeräte an Tankstellen... wie genau gehen die?

Bisher habe ich meinen Reifenwechsel immer von einem Autohaus durchführen lassen. Gestern habe ich sie zum ersten Mal selbst gewechselt. Danach bin ich zu einer Tankstelle, um den korrekten Reifendruck einzustellen.

Laut Infoaufkleber an meiner A-Säule sollte der Reifendruck sowohl vorne als auch hinten bei 2.1 Bar liegen. So hat es das Autohaus auch immer eingestellt.

Gestern als ich das Druckluftgerät auf die Ventile gesetzt habe, haben meinen Winterreifen 3x nur noch um die 1.8 Bar angezeigt und der Reifen vorne rechts hatte sogar nur ca. 1.5 Bar. Können die Reifen wirklich so massiv an Luft verlieren nur über einen Sommer hinweg?!

Gelagert wurden sie auf einem Reifenbaum in einem Raum mit gleichbleibender Temperatur und komplett ohne Sonneneinstrahlung.

...zur Frage

Reifendruck im Kart?

Welchen Reifendruck sollte man vorne/hinten im trockenem und welchen im regen

...zur Frage

Plötzlicher Druckverlust? Reparierten Reifen, wieder reparieren?

Hey,

ich bin seit einer Woche nicht mit meinem Auto gefahren und bin gerade wieder mit mit meinem Auto einkaufen gefahren. Dabei meldete sich nach 2 KM sofort eine Warnung am Boardcomputer, dass ein Reifendruckverlust vorliegen könnte. Also bin ich an die nächste Tankstelle gefahren und habe mein Reifendruck geprüft.

Dabei konnte ich feststellen, dass der rechte Hinterreifen statt 2,8 Bar - nur 1,6 Bar drauf hatte.....Dieser Reifen wurde vor ca. 2 Monaten schon repariert, weil ein Nagel den Reifen beschädigt hatte.... Ich habe den Reifen etwas abegfühlt und angeschaut, konnte aber auf den ersten Blick keinen weiteren Nagel / Beschädigung feststellen. Das kann man wahrscheinlich eher, wenn man den Reifen komplett abmontiert...

Nun meine Frage: Ist es üblich, dass innerhalb einer Woche der Reifendruck um 1 Bar sinken kann? (Das Auto stand 1 Woche nur in einer Garage - wobei die anderen Reifen alle einen konstanten Reifendruck besitzen....).

Und: Ist es möglich, einen reparierten Reifen, wieder zu reparieren, falls doch wieder ein Nagel im Reifen sein sollte?

Und besteht auch die Möglichkeit, dass die Reparatur vor ca. 2 Monaten nicht richtig durchgeführt wurde und sich daher die Füllung an der beschädigten Stelle gelöst hat und deshalb der Reifen etwas Reifendruck verliert?

Vielen Dank im Voraus.

LG

...zur Frage

Welcher Reifendruck für Auto?

Ich fahre ein Opel Corsa C 1,2 mit 55KW und habe den Reifendruck an allen 4 Reifen auf 2,0 Bar. Kann man das so lassen, oder sollte ich etwas verändern?

...zur Frage

fahrradreifen ohne luft?

da meine reifen/schläuche alle 1-2 wochen ein loch kriegen, ich aber auf's radfahren nicht verzichten will: welche alternativen habe ich? gibt es luftlose reifen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?