Wie präsent sollte man Stoff aus vergangenen Semestern haben ( Studium)?

4 Antworten

Die Frage ist ein wenig heikel.

Generell gilt: In der Uni ist es nicht mehr wie in der Schule, wo du viel vergessen kannst, sobald die Klausur geschrieben ist. Schließlich bist du an der Uni, um irgendwann auch mal dein erworbenes Wissen anzuwenden. Nach deinem Abschluss wird vorausgesetzt, dass du über ein einigermaßen stabiles Wissen in deinen Studienfächern verfügst bzw. zumindest über das, was du im Berufsleben brauchst.

Jetzt könnte man natürlich sagen: Gut, X und Y, das sind Bereiche, mit denen ich später wahrscheinlich nichts zu tun haben werde, da kann ich das Wissen versanden lassen.

Nun kommt aber die Krux: Man kann sich nach dem Studium nicht immer aussuchen, in welchem Bereich man landet. Unter Umständen bekommst du genau dort eine Stelle, wo Wissen vorausgesetzt wird, das du als irrelevant abgehakt hattest.

Du solltest also versuchen, möglichst viel Wissen zu behalten. Klar, es kann nicht alles im aktiven Speicher bleiben, aber wiederhol einfach gelegentlich die Dinge, bei denen du merkst, dass sie gerade verschwinden, damit du sie bei Bedarf wieder vernünftig aktivieren kannst.

Es ist völlig normal, dass fast alles sofort nach der Klausur wieder weg ist. Darauf ist das Studium in seiner heutigen Konzeption leider ausgelegt. Wenn du früheren Stoff in einem Nachfolgermodul wieder brauchst, dann guckst du ihn dir eben nochmal an und rufst ihn wieder in Erinnerung, was natürlich dann einfacher und schneller geht als bei völlig neuem Stoff.

Du kannst die ganzen Inhalte überhaupt gar nicht parat haben. Das ist völlig unmöglich. Das merkst du ja jetzt schon nach dem ersten Semester und das ist ja nur ein Sechstel des Stoffes, den du im ganzen Bachelor machen wirst.

Naja, Sinn macht das wohl kaum.

Zu mindestens solltest du Grundwissen immer haben und ansonsten wissen wo es steht, wie man so schön sagt.

Bewerbung und Immatrikulation während Auslandsaufenthalt?

Hallo zusammen,

ich möchte, wenn ich nach diesem Schuljahr mein Abi habe, gerne längere Zeit ins Ausland gehen, z.B. für Work & Travel. Danach möchte ich mit dem Studium beginnen. Kann ich alles bis hin zur Immatrikulation aus dem Ausland aus machen? Bei vielen Unis kann man sich ja schon online bewerben und muss die Unterlagen dann per Post nachsenden; das könnten ja dann die Eltern oder so machen, während man im Ausland ist. Wie läuft das mit der Immatrikulation dann ab? Muss man dafür anwesend sein oder geht das auch aus dem Ausland? Könnte man sich eventuell auch bereits jetzt für das "übernächste" Wintersemester bewerben, so dass man sich während der Zeit im Ausland nicht um den Studienplatz kümmern muss?`

Was sind eure Erfahrungen mit Auslandsaufenthalt und Studium? Wie habt ihr die Formalia für das Studium während eurer Zeit im Ausland gehandhabt?

Ich freue mich auf eure Antworten :) VG ttoktmbm

...zur Frage

Auslandsstudium mit Fachabitur?

Hallo an alle

Meine Freundin und ich wollen im Ausland studieren. Wir haben beide das Fachabitur bzw. die Fachhochschulreife und wollen ins Ausland. Ich studiere seit 2009 Informatik und breche bald ab, weil sich da leider nichts mehr tut. Meine Freundin hat noch nie ein Studium angefangen.

Nun die Frage können wir das mit der Fachhochschulreife überhaupt -ich weiß, dass man es in einigen Ländern nicht kann wegen der Anerkennung- Ich habe mir sehr vieles angeschaut aber das meiste handelt von Auslandsemestern oder Austauschstudenten etc. aber nichts womit man dort anfangen kann. Wir wollen sofern es geht dort leben -das Einreiseland steht noch nicht fest- und auch dort studieren.

Kennt sich jemand damit aus ? Kennt ihr vielleicht irgendwelche Seiten dafür ?

...zur Frage

Wie sinnvoll ist ein Auslandssemester während eines Zahnmedizinstudiums?

Hey Leute,

würde irrsinnig gerne ein Auslandssemester machen, die Frage ist jetzt aber wie sinnvoll das ist. 

Natürlich gibt es viele brauchbare Unis aber wahrscheinlich wird das mit der Anrechnung schwierig oder? Ich will jetzt nicht unbedingt ein Semester verlieren, 

Zahnmedizin ist jetzt an sich schon nicht das kürzeste Studium ;)

 Hab mir auch überlegt ein Praktikum zu machen. Ich weiß jetzt aber nicht wirklich was die sinnvollere Variante ist. Und in welchem Semester es am ehesten sinnvoll wäre. 

Hat irgendwer Erfahrung damit? 

Wäre über Vorschläge/Anregungen/Meinungen sehr dankbar :)

...zur Frage

Ratschläge bezüglich Studentin-Prof-Beziehung gesucht - kann mir jemand helfen?

Ich bin Studentin, befinde mich mitten im Studium und habe jetzt einen der Profs näher kennengelernt. Ich habe schon seit dem 1. Semester gemerkt gehabt, dass da eine Spannung zwischen uns in der Luft liegt. Einige hatten mich daraufhin auch schon angesprochen gehabt, da er immer Blickkontakt gesucht hatte. Damals war es noch witzig und ich habe mir keine großen Gedanken gemacht. Aber viele viele Monate später, im vergangenen Semester war es noch einmal intensiver, da wir jetzt auch persönlichen Kontakt haben. Unsere Gespräche bedeuten mir einfach so viel, weil er mich ernst nimmt und mir mit Verständnis begegnet, was Gleichaltrige durch die wenigen Erfahrungen im Leben einfach nicht entgegen bringen können. Er hatte mir in einem Telefonat gesagt, dass er mich sehr gern hat und da gefühlsmäßig auch mit drin hängt. Ich war sehr vorsichtig, und habe nicht viel dazu gesagt. Der Altersunterschied ist einfach erheblich, was mir natürlich zu Denken gibt. Ich weiß nicht, inwiefern ich ihn ernst nehmen kann, bzw. seine Worte und Gefühle. Mein Verstand sagt mir natürlich, dass ich den Kontakt abbrechen soll, aber ich müsste lügen, würde ich sagen, ich hätte keine Gefühle. Er hatte mich gefragt, ob wir uns einmal persönlich zu einem Kaffee treffen möchten. Ich habe ihm offen und ehrlich versucht zu erklären, dass diese Distanz, die ein Prof zu Studenten haben solte, nicht mehr gegeben ist und ich mir schon Gedanken mache. Kurz zu ihm: Nein, er ist nicht verheiratet, sonst hätte ich es niemals so weit kommen lassen, dass ich mir überhaupt Gedanken über ihn mache. Als Professor werde ich ihn in den nächsten Semestern auch nicht mehr haben, d.h. beruflich wäre ich nicht abhängig von ihm.

Jetzt bin ich einfach in einem Zwiespalt, weil meine Gefühle und Gedanken verrückt spielen. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen? Ich habe in vielen Foren zwar ähnliche Unterhaltungen gefunden, aber kaum eine, die die Gegenseitigkeit der Gefühle thematisierte.

...zur Frage

Zusätzliche Fächer im Studium belegen und anerkennen lassen für einen weiteren Abschluss?

Hallo, Ich studiere derzeit Physik im dritten Semester. Mittlerweile bin ich am überlegen ein paar zusätzliche Kurse in Mathe belege. Das ist ja grundsätzlich kein Problem soweit ich weiß.

Was mich allerdings interessieren würde ist die Frage ob ich mir die zusätzlichen erbrachten Leistungen anerkennen lassen kann und so evtl in kürzerer Zeit einen zusätzlichen Bachelor Abschluss in Mathe machen kann?

Sofort ein Zweitstudium zu belegen wäre mir etwas zu viel an zusätzlichen Modulen pro Semester, da ja immer gewisse Leistungen (gerade in den ersten beiden Semestern) erwartet werden und ich die zusätzlichen Module so etwas entspannter angehen könnte. Oder wäre evtl doch ein Zweitstudium angebrachter?

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?