Wie Plane ich ein Haus?

6 Antworten

Als Dipl. Bauing. mit 25 Jahren Berufserfahrung kann ich nur sagen, höre auf wesentliche Tipps vom "Traumhausberater", wobei ich nicht alle 10 Top-Fehler beim Hausbau auf seiner Homepage genauso sehe. Wenn du noch nie mit der Materie Bau richtig was zu tun gehabt hast, kann das Vorhaben, so wie von dir in den wenigen Worten beschrieben, wahrscheinlich nur schiefgehen. Ich kenne Leute, die ihr Haus selbst gebaut haben, aber die wussten genau, wovon sie reden und wie sie es anpacken. Bei deiner beschriebenen Konstellation sind die vielen Schnittstellen der Verantwortlichkeiten unklar und öffnen ein großes Tor für die Anwälte und Gerichte oder deine immer dünner werdenden Nerven. In deinem Fall empfhiehlt sich die Einbindung eines Hausbauberaters, der auch ein Architekt sein kann. Der Berater muss aber einen Anreiz erhalten, deine Interessen voll wahrzunehmen, die z.B. in der Einhaltung des Zeit- und Budgetrahmens, richtiger Materialwahl, Handwerksfirmen etc bestehen können. Das muss in seinem Auftrag berücksichtigt werden, d.h. sein Honorar muss auch erfolgsabhängig sein. Wenn er das schafft, werden sich deine Auslagen für den "Berater" mehr als rentieren. Es gibt von der recht "kleinen" Hausbaustelle bis zu Großprojekten (wie ich sie beruflich mache) einen Spruch, der meistens zutrifft: Teuer bauen kann jeder! Viel Erfolg.

Geh mit Deiner Skizze zu einer Baufirma und lass dir den Einreichplan zeichnen. Da Du sowieso eine Baufirma brauchst wg. Gewährleistung etc., kannst Du ja mit denen vereinbaren, dass Du einen Teil selber beistellst und einen Teil über die Firma geht. Dann bekommst Du den Plan i.d.R. fast gratis. Der Plan vom Architekten kostet in der Regel mindestens das Doppelte als vom Baumeister. Da Du die Facharbeiter hast, kannst du diese Arbeitsleistung ja auch noch in Abzug bringen. Vorher alles mit der Baufirma ausreden, schriftlich festhalten und dann erst mit dem Bau beginnen.

Wer macht den Entwurf und reicht das Baugesuch ein, wenn nicht ein Architekt oder zumindest ein anderer Bauvorlagenberechtigter ?

Wer macht die Werkplanung und schreibt die anderen Gewerke außer Rohbau und Zimmererarbeiten aus ?

Wer macht die Bauleitung ?

Also ganz klar : Du brauchst erst einmal einen Architekten.

Der Rest klärt sich dann noch.

Ab wann gilt ein Haus als Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus?

Gerade helfe ich einem Freund bei seiner Gebäudeversicherung. Es geht um seine Familie, welche als einzige Familie ein einem Haus wohnt. Doch er ist sich nicht sicher, ob das Haus in der Kategorie der Gebäudeversicherung als Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus eingeordnet wird.

Beurteilt man das nach der Nutzung? Denn aktuell lebt ja nur eine (=seine) Familie in dem Haus. Unter diesem Aspekt kann man sagen, dass es sich um ein Einfamilienhaus handelt.

Das Haus hat allerdings drei Etagen und einen Keller (UG, EG, 1. OG, 2. OG). Das EG, 1. OG und das 2. OG haben im Keller eigene Stromzähler und könnten theoretisch einzeln vermietet werden. Unter diesem Aspekt könnten also drei voneinander unabhängige Familien im Haus wohnen. Handelt es sich also doch um ein Mehrfamilienhaus?

Nach welchen Aspekten wird bewertet, ob es sich um ein Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus handelt? Ändert sich etwas an der Kategorisierung, wenn man die Stromzähler vereint, sodass es nur noch einen einzigen für das ganze Haus gibt?

...zur Frage

Telefon nur an Lan Dose?

Hallo,

Wir ziehen bald in ein Haus wo wir im Keller quasi eine Zentrale für Telekom etc. haben! Nun haben wir uns in EG,OG gleich LAN Dosen legen lassen welche unten im KG dann am Router hängen sollen!

Frage: ist es möglich im EG und OG dann Telefone ausschließlich über die LAN Dose zu betreiben? Ohne Telefondose?

Natürlich den richtigen Grundanschluss vorausgesetzt!

Vielen Dank

...zur Frage

Hausbau auf eigenem Grundstück

Hallo,

Ich will auf meinem Baugrundstück wo bereits ein haus drauf steht noch ein haus bauen. Jetzt will ich wissen ob das genehmigt werden würde. Muss ich von einem Architekten eine Zeichnung machen lassen und diese beim Tiefbauamt genehmigen lassen oder wir läuft das ab?

Gruß

...zur Frage

Wieviel kostet Hausbau in Ostdeutschland?

Wieviel habt ihr denn für euer Haus in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen bezahlt? (ohne Grundstück) Vielleicht könnt ihr ja noch genauere Angaben machen z.b. Baujahr, Bauweise, qm, Energieeffizienz, Etagen bzw Bungalow, Landkreis, Baufirma...

Ich würde gern in Sachsen (Kleinstadt) ein Bungalow mit ca 110qm bauen.

Vielen dank.

...zur Frage

Kosten Architekt für Bauzeichnung?

Hallo liebe Experten,

meine Frau und ich haben ein Baugrundstück und wollen langsam mit der Planung und Finanzierungsvorbereitung beginnen. Was wir für den Finanzierungsberater benötigen haben wir dank "gutefrage" in einem anderem Thread schon gut erfahren.

Wir haben mit unserem Grundstück nur das Problem, dass sich da zwei B-Pläne überschneiden, da ein Herr Beamter leider gepennt hat.

Nun die eigentliche Frage, weiß jemand wie teuer eine reine Bauzeichnung vom Architekten nach HOAI sein kann? Wie das Haus aussehen soll und wie die Raumaufteilung sein soll wissen wir schon aber wie teuer das Bauvorhaben wird kann uns ja nur der Architekt sagen. Eine Baufirma mit dem Bau zu beauftragen kommt nicht in Frage, beim Architekten wissen wir das der alles regelt und es wenn überhaupt nur zu geringen Verzögerungen kommt. Wir würden später auch mit dem Architekten bauen, wenn das alles soweit geregelt ist. Wir benötigen für das Finanzierungsgespräch die ungefähren Kosten des Baus.

Wir schätzen aber, dass das Haus umdie 400 bis 450 Tsd. Euro kosten könnte, kann man daran abschätzen wie hoch die Bauzeichnungsleistung wird?

...zur Frage

Ist Ermittlung eines Neubaus über Quadratmeter oder Kubikmeter noch zeitgemäß?

Hallo zusammen,

kann man die Kosten für ein Neubaus eines Hauses den Richtwert mit Wohnfläche oder umbaueter Raum problemlos anwenden oder ist hier die Streuung doch sehr groß?

https://www.immobilienscout24.de/bauen/haus-suchen/hausbaukosten.html

Beispiel:

  • Raum: Ulm
  • Vollunterkellert (normale Raumhöhe) = 120 Grundriss
  • EG und OG = 120 Grundriss
  • DH: Satteldach (Kniestock ca. 0.5m) mit zwei größeren Gauben an beiden Seiten
  • Doppelgarage
  • Bauweise: Massiv
  • Weitere Informationen: KfW 55

Kann man hier laut dem Link oben für das komplette Haus (exkl. Grundstück) folgendes ansetzen:

120qm x 3 Ebenen + 70qm Dach + 60qm Garage = 490 * 1350 Euro ansetzen? (Da spielt sicherlich auch die Eigenleistung eine große Rolle)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?