Wie pflegt man seinen Rasen so, dass keine braunen Löcher mehr übrigbleiben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die braunen Löcher immer am gleichen Ort vorkommen, so handelt es sich möglicherweise um Bauschutt, der unter dem Rasen begraben wurde. 

Also müsstest Du mal den Boden inspizieren indem Du ein Quadrat mit dem Spaten möglichst tief aussticht, damit Du siehst wie's drunter aussieht.

Bauschutt kann manchmal jahrzehntelang nachwirken.

tommy4gsus 11.08.2017, 09:19

Nun, das Haus wurde 1974 gebaut, von daher...

0
schaerschweiz 12.08.2017, 10:17

Das ist ja eines der Probleme: Altlasten können Jahrzehnte überdauern. 

Beispiele: An einem Standort lief - bei einer früheren Nutzung - ein 200 Liter-Fass Per aus. Da musste im Neubau eine Absaugevorrichtung installiert werden, die jahrzehnte lang funktionieren muss. 

Bei einem Hafen- und Lagerareal wurden Abfälle des Gaswerks verschoben und zum Aufschütten verwendet (damaliger Standard!) und darüber sorglos ein Lagergebäude errichtet. Jahrzehnte danach fiel der Bohrmeister um, der Probebohrungen durchführte. 

Ich selbst habe auf einem früher landwirtschaftlich genutzten Areal bauen lassen, wobei die Arbeiter irgendwelche Maler- oder Gipserreste beim Aufschütten diskret zuschütteten. Nach mehreren Jahren Problemen an dieser Stelle ergaben Grabungen Materialien, die als Sondermüll entsorgt werden mussten.

Altlasten können sich also sehr lange halten und auch noch in die Umgebung diffundieren.

0

Nicht zu kurz mähen-ganz wichtig,dann verbrennt er schnell bei grosser Sommerhitze. Lieber etwas länger lassen,dann speicher er mehr Feuchtigkeit. Sprengen immer nur am Abend. Morges früh ist ungünstig,wenn sie Sonne rauskommt "verbrennen" die nassen Tropfen das Gras zusätzlich.Lieber abends spät und lange,als morgens.

Für die Braunen Stellen gibt es im Gartencenter sogenannten "RASENKID"-Von Neudorf. Kann ich nur empfehlen.

tommy4gsus 02.08.2017, 16:35

Komisch. Nicht, dass ich dir unrecht geben will, aber das mit dem "lieber etwas länger lassen" steht auf der Verpackung genau andersherum.

Da steht "so oft mähen wie möglich und so kurz wie möglich"... seltsam.

0
Lorelei74 02.08.2017, 16:43
@tommy4gsus

Macht aber von der Logik her wenig Sinn,oder ??  Ich habe einen etwa 1000 Qm grossen garten mit -na sagen wir-6-700qm Rasenfläche. Ich habe niemals braune Stellen oder gar verbrannten Rasenteil. Er wird alle 3-4 Wochen einmal gemäht und ist so ca. 3-Cm lang.

Es sagt doch der gesunde Menschenverstand,das kurzes schneller verbrennt,weil zu wenig Wasserspeicherkapazität.

Ich hinterfrag grundsätgzlich ALLES was Hersteller mir auf Verpackungen empfehlen. Klar sagt der KURZHALTEN....damit schnellsten weiter Reparierprodukte von diesem gekauft werden.

Wir werden verarscht , wo es nur geht. Einfach mal selber Glühbirne zum leuchten bringen,dann hast auch Du den Durchblick. Nicht immer zu allem ja und amen sagen,sondern HINTERFRAGEN ;-))  Nicht bös gemeint.

2

Seinem Rasen kann man zusätzlich etwas Gutes tun, wenn man ihn mulcht anstatt das Gras aufzufangen und indem man mit einem Rechen vertikutiert anstatt mit einem Vertikutierer. Auch mit dem Kalken muss man acht geben, je nach pH-Wert kann es zu viel sein.

Regelmäßige Pflege nach Bedarf wie das Streuen von Sand bei einem nassen Rasen oder feinkörnigem Kompost und Blumenerde zum Versorgen mit Nährstoffen tun dem Rasen indessen gut. Bei Problemstellen muss man deshalb erst einmal die Ursache feststellen. Nachfolgend einige Tipps von New Wonder auf YouTube. Viel Erfolg!






Du hast wohl schon gehört, warum der Rasen in England so schön ist?

300 Jahre Pflege, dann wird es was.

Was möchtest Du wissen?