Wie kann ich meine "persönliche Bibel gestalten"?

7 Antworten

Hallo TheLuckyOneTLO,

Du hast einen Erfolg versprechenden Ansatz:

(ich lese leider nur sehr wenig in der Bibel, was ich aber eigentlich sehr gern ändern möchte - auch hierzu fehlt mir leider nur irgendwie der Ansatz)

Du hast zwar das alles Entscheidende in diesen schrecklichen Klammersatz gepackt, aber da holen wir Deine beste Idee einfach heraus.

Täten wir das nicht, wären wir den Leuten ähnlich, die Jesus in Mt 23,5(NGÜ) tadelt:

5 Und alles, was sie tun, tun sie nur, um die Leute zu beeindrucken: Sie machen ihre Gebetsriemen besonders breit und die Quasten ihrer Gewänder besonders lang.

Zu dem Wort Gebetsriemen steht in der "Elberfelder" unter der Fußnote 1:  Das sind lederne Bänder mit Kapseln, die vier Pergamentstreifen mit Schriftstellen aus 2. und 5. Mose enthielten. Sie wurden beim Gebet an Stirn und linkem Arm getragen.

Anstatt aus unserer Bibel ein Gimmick zu machen, arbeite doch einfach an Deinem Gedanken, mehr die Bibel zu lesen.

Du wirst sehen. die unterstrichenen und angekreuzten Bibelstellen kommen wie von selbst und werden immer zahlreicher. Ohne daran zu denken, wirst Du an den Rändern Deine Bemerkungen oder Verweise anbringen.

Den Ansatz, wie man am besten (wieder) ins Bibellesen einsteigt?

Dazu empfehle ich Dir den Link (Frage und hilfreichste Antwort)

https://www.gutefrage.net/frage/religion-grundwissen-erlangen---was-lesen-bibel


Grüße, kdd


Hallo TheLuckyOne!
Ich finde es gut, dass Du mehr in der Bibel lesen und dich mit dem Wort Gottes beschäftigen willst. Denn genau darum geht es, auch ebiu deiner Frage. 

Ich glaube nicht, dass es in erster Linie darum gehst, dass du jeden tag zu einer bestimmten Uhrzeit "personalisierst", oder dass dir dinge, die dir gefallen blau anstreichst, wo du Fragen hast grün, was dir wichtig erscheinst rot etc., sondern, dass du deine eigene Art findest.

Du findest deine eigene Art nur, wenn du etwas regelmäßig tust. Der Kontakt mit anderen Christen in deiner Kirche oder Gemeinde wird dir helfen.

God bless und LG!

Also wenn ich jetzt sage ich unterstreiche einfach das was mir wichtig ist, weiß ich noch nicht mal, wo ich anfangen soll etwas zu lesen

Am besten im Neuen Testament, in einem der vier Evangelien. Zum Beispiel Markus (ist das kürzeste Evangelium):

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Mk

Es gibt auch Bibellesepläne, so sind in den "(Herrnhutern) Losungen" für jeden Tag nicht nur zwei Bibelverse, abgedruckt, sondern auch zwei Stellenangaben (also zwei Abschnitte). Sonntags noch mehr (z.B. der in der evangelischen Kirche übliche Predigttext). Es gibt auch Andachtsbücher, die für jeden Tag nicht nur einen Abschnitt angeben, sondern auch noch einen kurzen Text als Denkanstoß beinhalten. Häufig ein Abschnitt aus einem der Bibellesepläne aus den Losungen.

Aber wenn du liest: was du unterstreichst, ist deine Sache. Wenn du das unterstreichen würdest, was ich dir sage, dann wär ja die Bibel auf meine Person hin "personalisiert". ;)

Was möchtest Du wissen?