Wie passiert das alles mit der Magersucht? Und wie viel nimmt man ab?

3 Antworten

Hallo aberegal ! Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind.

Die Fachklinik in Bad Wildungen beschreibt das so : “.........damit im Zusammenhang findet sich eine hartnäckige Verkennung der eigenen übermäßigen Schlankheit oder Kachexie in Form einer Körperschemastörung: Die eigene Körperform oder Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Bei Menschen mit einer Anorexia nervosa besteht meist wenig Krankheitseinsicht in die anorektische Störung und die dadurch bedingten Gefahren werden geleugnet“

Magersucht ist ein sich explosionsartig ausbreitendes Problem. Der junge Mensch früherer Jahrzehnte und Jahrhunderte hatte in der Regel permanent darum zu kämpfen, überhaupt satt zu werden. Da blieb weder Raum, noch Zeit, noch Verständnis für Magersucht. Magersucht ist ein klassisches Problem der satten Überflussgesellschaft. Nur wer zu viel hat kann sich ohne Risiko in den Mangel manövrieren. Wer heute nicht weiß, ob er morgen genug zu essen hat, wird nicht magersüchtig.

Übrigens schade dass so selten solche Fragen gestellt werden.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Natürlich ist das zuerst eine Kopfsache. Man denkt man könnte ein wenig abnehmen und reduziert das Futter. Mit der Zeit isst man immer weniger und fängt an das Gefühl von einem leeren Magen und das knurren zu genießen. Man sieht garnicht den Erfolg den man erzielt sondern nur: "Da könnte ich noch abnehmen und da ist noch fett" Also isst man irgendwann garnichts mehr sondern trinkt nur noch literweise Wasser damit man keinen Hunger hat. Man macht Sport und kann selbst wenn man nur rumliegt nicht still liegen weil man das Gefühl hat man könnte vielleicht mit Bein wippeln was reißen. Man sieht garnicht wie dünn man ist. Man sieht nur die Stellen wo keine Knochen sind und vieleicht mit mehr hungern welche sein könnten. Wenn man einmal drin ist, ist es extrem schwierig wieder normal zu essen.

Also ich sprech jetzt mal von mir weil man das auf gar keinen Fall verallgemeinern kann, das ist bei jeder Magersucht anders.

Bei mir wars so dass ich schon immer eine Körperschemastörung hatte, das heißt ich hab mich schon immer als zu dick empfunden obwohl ich untergewichtig war. Mit ca 9 Jahren hab ich dann angefangen mein Essen einzuschränken um abzunehmen, aber das war nur eine Phase von ca 6 Monaten. Danach hatte ich dann ein total ungesundes Essverhalten, total unregelmäßig und so weiter und mit 15 gings dann richtig los, also da hab ich ca 49kg bei 1,69 gewogen und hab wieder kaum etwas gegessen. Ich hab in meiner schlimmsten Zeit 9kg in einem Monat abgenommen, weil ich nicht mehr essen konnte, der Selbsthass war zu groß und es war viel leichter nichts zu essen als etwas zu essen. Aber wichtig ist dass es bei jeder Krankheit verschieden ist :) Find ich gut dass du dich informierst und nicht das ganze einfach als Psycho abstempelst!

Mehr essen mit 15W?

Ist es zuwenig wenn mann am Tag nur ein großen Esslöfel spinnat ,2 Spiegeleier,paar Pommes Spallten und ein so 100ml Milch mit paar Kirschen und ein Löffel Müsli isst?

...zur Frage

Werde ich davon zunehmen(700-1200)?

Also ich hatte gestern und die letzten Tage 700-900 kcal aufgenommen, Gestern hatte ich 750 und jetzt hab ich schon 550 und kann mir deswegen nichtmehr soviel leisten weil ich noch wahrscheinlich bis 2uhr wach bin (Hab bis 12 geschlafen) und ich hab eigentlich schon voll Bock auf das was wir zuhause haben aber ich weiß nicht ob ich jetzt zunehmen würde wenn ich gestern 750 hatte (1000 aufgenommrn aber viel verbrannt) und heute zb 1200 zu mir nehme, ich meine rein theoretisch hatte ich gestern ja auch 1000 also wären das nur 200mehr als gestern aber ich hab ja insgesamt nur 750 gehabt und wenn ich jetzt so 400mehr essen würde würde ich doch wegen jojo zunehmen oder?? Bitte beantwortet einfach die Frage wenn ihr euch da auskennt und lasst solche antworten wie iss mehr hol Hilfe das will ich nicht und hilft mir jetzt auch nicht weiter danke.

...zur Frage

Hungern ohne jojo Effekt mit cheatday?

Hey, ich habe gehört das man den Jojo Effekt umgehen kann bzw es gesundes abnehmen wäre wenn ich zb 6tage lang 600-800kcal zu mir nehme und dann den 7ten Tag als Cheat day mache und dann halt alles esse was ich will, kann man so echt den Jojo Effekt umgehen oder nimmt man von diesem cheatday dann wirklich garnichts zu?

...zur Frage

wie können magersüchteige abnehmen?

Heei:3 magersüchtige essen ja gar nichts, und wie bekannt ist , nimmt man doppelt soviel wieder zu wenn man nach paar wochen wieder was isst und magersüchtige bekommen auch ( selten) aber auch mal fressattacken.. aber wieso nehmen sie dann trotzdem ab? Sollte der körper nicht gleich alles bei dennen speichern?

eine bekannte von mir war mal sehr übergewichtig und hat sich 2 Monate lang nir von kaugummi ernährt und nahm sehr viel ab dass sie abgemagert aussieht und nun isst sie normal und gönnt sich oft was aber nimmt nichts zu. Wie geht das?!

...zur Frage

Magersucht und Schwangerschaft

Also ich weiß nicht wie ich darauf gekommen bin, aber gestern vor dem einschlafen hab ich mir die frage gestellt, was im körper einer magersüchtigen passiert, wenn sie schwanger wird...

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht magersüchtig, eher in die andere richtung und ich bin auch nicht schwanger aber es interessiert mich einfach...

Ich meine kann es nicht vorkommen dass magersüchtige das kind im bauch irgendwie töten aus angst dick zu werden, auch wenn sie sich ein kind wünschen??

...zur Frage

Verschwinden diese Gedanken wieder weniger essen zu wollen?

Hey, also kurz ich hab vor 3,4monaten (glaub ich) angefangen abzunehmen war dann halt erst so bei Hauptsache unter 1000kcal dann immer weiter runter bis mal eine Woche nur 300kcal dann 500kcal und ja, seit paar Tagen habe ich mich entschlossen mehr zu essen bzw wieder versuchen normal zu essen, bin jetzt schon bei 900kcal am tag meistens auch etwas mit 1000 oder ich hab nen fressanfall also ich nehme schon wieder gute kcal zu mir, aber am Abend denk ich mir immer wie gut ich mich gefühlt habe nachdem ich mein abendbabybrei gegessen habe und dann nur 500kcal am tag hatte und sehen könnte wie mein Bauch immer dünner wurde und die letzten Tage ist es echt krass dieses vermissende Gefühl von Hunger und "dünn werden", und jeden Tag wiegen und sehen das man weniger wiegt und so weiter, am morgen wenn ich aufwache habe ich dagegen voll die Motivation viel zu essen und denke garnicht daran wieder so wenig zu essen also Ich steh zwischen zwei stühlen, werden diese Gedanken nach nee Zeit wieder weg gehen? Ich kann nicht zu nem Therapeuten oder zu irgendjemanden gehen und mir "hilfe" holen da es sehr viele Gründe gibt die das nicht ermöglichen also das geht schonmal nicht deswegen helfen mir solche Art von antworten leider nicht, aber vlt hat jemand einen Tipp wie ich diese Gedanken abtrainieren kann? Oder sie schwächer machen kann? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?