Wie passen sich Viren an?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viren passen sich in erster Linie durch Strukturänderungen an einen Wirt an. Dies geschieht durch Mutationen wenn sich die Viren vermehren. Ja ein Virus hat nichts davon den Wirt schnell zu töten. Daran erkennt man oft Viren welche nicht an den Menschen angepasst sind wie z.B. einer der populärsten Vertreter das Ebolavirus (bzw generell Filoviren mit Ausnahme des Reston-Ebola-Virus).

lg pharma

Richtig. Aber es kann Vorteile haben einen Wirt zu töten, denn wenn z.B. Affen einen Virus haben den die recht gut vertragen, kann es Sinnvoll sein Menschen die die Affen verdrängen zu töten. Dann haben die Affen mehr Lebensraum, es gibt mehr Affen und der Virus kann sich stärker verbreiten.

0
@Commodore64

dazu glaube ich bräuchte man schon ein gehirn, sie können ja nichts außerhalb des wirtes warnehmen

2
@Commodore64

Ja das ist sinnvoll wenn die Menschen sterben welche die Affen verdrängen, ob das in der Regel der Fall ist und ob dieses zielgerichtet erscheinende phänomen sehr häufig auftritt ist eine andere frage. Meine aussage war jedch auf einen befallenen wirt bezogen. Nicht auf die Übertragung von resistenten spezies auf fressfeine welche dadurch sterben.

0

Sie passen sich nicht an. Es vermehren sich nur die, die sich vermehren, weil sie mit den Verhältnissen klar kommen. Es ist kein Anpassen, nur ein übrig Bleiben - nicht im Sinne von Resten, sondern von Neuanfängen. Man kann es dann Anpassen nennen. Auf menschliche Verhältnisse übertragen wäre das ein unendliches Massensterben mit gelegentlichen Überlebenden, die dann neue Völker gründen.

Viren benötigen den Wirt (eher Zielzelle, da der Virus keine Lebensnotwendigen Stoffe von der Zelle bezieht) um sich zu vermehren. Das machen sie entweder lysogen oder lytisch. Sterben muss die Zelle so oder so. Ein Parasit benötigt eine lebendige Zelle um zu überleben, da Viren (die eigentlich gar keine lebenden Organismen sind) sich aber nur vermehren und die Wirtszelle nicht als Energiequelle benötigen macht es keinen Sinn, dass sie sich "anpassen" so wie du es beschreibst. Biotechnologisch ist es möglich den Viren die Enzyme beziehungsweise erst einmal die Gene dafür zu entfernen so dass diese die Zelle infizieren aber nicht lysieren. Ändern Können sich Viren indem sie ihre Oberfläche ändern und somit entweder an andere Zellen andocken können oder immun gegenüber anderen Stoffen werden. Der HI-Virus zB ändert seine Oberfläche ständig, so dass es dem Körper nicht möglich ist schnell genug ausreichend Antikörper gegen den Virus zu produzieren.

Was möchtest Du wissen?