Wie packe ich meinen Führerschein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schau dich mal um, dann wirst du lauter Deppen sehen, die es geschafft haben - dann wirst du es auch schaffen. Du gehst ja auch in die Fahrschule, um es zu lernen. Wenn du ein hoffnungsloser Fall bist, wird dein Fahrlehrer es dir schon sagen.

DAS denk ich auch dauernd - jeder Assi kann fahren! Eine meiner größten Motivationen während der Fahrschulzeit :D

 

0

DAS denk ich auch dauernd - jeder Assi kann fahren! Eine meiner größten Motivationen während der Fahrschulzeit :D

 

0
@Arijane

Hör mal ich bin 15 und kann auch schon Auto fahren. Üb einbissjen auf ein Parkplatzt wenn du dich nicht auf die Straße traust. Dan merkste das es einfach ist ;)

0

Du lernst das schon, nur Mut :) Einfach regelmäßig fahren und so gut es geht ruhig bleiben.

Und wenn du am Ende vielleicht 3 Stunden mehr brauchst als andere, dann macht das doch auch nichts. Das wichtigste ist, dass du sicher zu fahren lernst und das kriegst du ganz gewiss hin.

Ich hab teilweise auch daran gedacht, alles zu schmeißen (lächerlich!) und dachte, ich wäre einfach zu dumm zum Fahren.

Durchziehen ist die Devise, mit jeder Stunde machst du Fortschritte, auch, wenn du es vielleicht nicht immer merkst.

Und es tut sooo gut, später unabhänig zu sein. Am meisten lernst du sowieso, wenn du später ohne Lehrer fährst. Am Anfang hab ich in unserem Auto 3x abgewürgt auf einem Kilometer - mittlerweile fahr ich total sicher. :-)

Viel Erfolg!

hier sind einige tipps:

1) erstmal langsam fahren und dem fahrlehrer auch mitteilen wenn du dich unwohl fühlst

2) bestimmte vorgänge, welche dich verunsichern immer wieder üben ( z.b. einparken )

3) auf einem übungsplatz zusätzlich üben

4) selbstsicher werden !!! weißt du eigentlich wie viele idioten ( entschuldigung ) auf den straßen unterwegs sind ? wenn die das geschafft haben, dann kanst du das auch :)

Nun, du hast bereits einige Fahrstunden absolviert, und hat ja scheinbar geklappt. Beim Autofahren ists wie mit allem andern auch. Die Uebung bringts. Am besten fährst du möglichst viel mit Bekannten und Freunden, und mit jedem Mal wirst du sicherer dabei, und zuletzt wirst du dich wohl fragen, wie konnte ich nur solche Angst vor dem Autofahren haben. 

Übung macht den Meister... dafür sind Fahrstunden da. Wirst sehen, ist ganz einfach.

Wichtig ist, dass du vor allem wahrnimmst was um dich herum passiert, damit du darauf reagieren kannst.

Solltes du aber Angst vor dem Autofahren haben, lass es lieber. Es ist nicht ganz ungefährlich...

wenn du 20 stunden hattest und immer noch unruhig bist, dann brauchste dir erst sorgen machen. dat lüppt schon

 

was glaubst du warum du in die fahrschule gehst? ZUM AUTO FAHREN LERNEN. 

der fahrlehrer sagt dir schon wann du soweit bist für die prüfung. 

Was möchtest Du wissen?