Wie organisieren sich Eltern, wenn der Kiga schon um 16Uhr schliesst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entweder mit anderen Eltern zusammentun, die das gleiche Problem haben oder aber einen Babysitter engagieren, der das Kind abholt und betreut bis ihr von der Arbeit kommt. Wenn ihr beide arbeitet, dürfte das mit dem Geld für den Babysitter kein sehr großes Problem darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tagesmutter oder schau in der Kita ob eine Praktikantin als ,,Babysitter"etwas Geld verdienen möchte (Praktikanten bekommen keinen Lohn). Andere bilden mit anderen Müttern ein Netzwerk. Allerdings stellen sich immer mehr Kitas auf die Bedürfnisse der berufstätigen Eltern ein und bieten einen notdienst bis 17 Uhr an. Frag in der Kita nach ob sie einen Notdienst anbieten. Im Auge behalten solltest du auf alle Fälle dein Kind. Leider müssen schon viele der Kleinsten einen Kitatag von bis zu 10 Std aushalten- werden morgens um 7 gebracht und um 17 Uhr abgeholt. Ob du deinem Kind diese ,,Schwerstarbeit" zumuten willst, solltest du überlegen. Unseren Kinder muten wir einen ,,Arbeitstag" zu dem keine Gewerkschaft bei den Großen akzeptieren würden. Aber für unsere Kinder geht leider niemand auf die Straße. Geld ist nicht alles- das Wohl eines Kindes schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist dein Kind? Wieviele Stunden pro Tag benötigt ihr für euer Kind eine Betreuung?

Für Abholen und dann eine oder zwei Stunden betreuen werdet ihr kaum eine Tagesmutter finden (es lohnt sich-leider-finanzell der Aufwand nicht wirklich). Auch ein Babysitter der täglich Zeit hat, wird schwer zu finden sein. Ständig kann man auch nicht auf andere Eltern zählen.

Und-wie hier schon geschrieben wurde, sollte unbedingt an das Kind gedacht werden. Eine Betreuung von verschieden Personen (und dann vielleicht sogar für 10 oder 11 Stunden) ist nicht unbedingt optimal.

Vielleicht ist generell eine Tagesmutter die beste Lösung für euch? Das Kind hat so nur eine neue Bezugsperson und wird individuell betreut...auch nach 16.00Uhr.

Sollte es keine Tagesmütter mit freien Plätzen bei euch geben, wäre eine ,,Leihoma", welche euer Kind abholt, auch eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das frage ich mich auch manchmal. Unsere Kita schließt um 15 Uhr, nur sehr wenige Kinder werden ab und zu von anderen Personen (Großeltern, Tagesmutter) abgeholt. Und als wir unter den Eltern eine Umfrage gemacht haben, ob sie eine Öffnung bis 16 Uhr bräuchten, gab es eine einzige Ja-Stimme. Die Kinder haben wirklich Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einer arbeitet dasnn nur halbtags oder im Schichtdienst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?