Wie organisiere ich den Innenausbau eines Rohbaus am besten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gut, du willst wissen, wie die Ausbauarbeiten koordiniert werde. Das läuft eigentlich immer nach dem ziemlich gleichem Schema. Heizung/Elektrik Wasserinsallation können eigentlich zur selben Zeit ausgeführt werden. Die einzelnen Firmen müssen sich da abstimmen. Fensteinbau hat je nach Jahreszeit Priorität. Dann Steinzeugarbeiten wie Treppenbeläge und Fensterbänke. Dann der Innenputz. Anschliessend Fussbodenestrich. Wenn Fussbodenheizung eingebaut wird, dann sollte das wirklich unmittelbar vor dem einbringen des Estrichs geschehen weil das Einbauen der Fussbodenheizung andere Gewerke blockiert.

Beim Estrich ist je nach Estrich die Trockenzeit zu beachten. Das gilt auch für den Innenputz.

In der Zeit kann man alle Fliesenarbeiten erledigen. Und den Einbau der Innentürrahmen/Haustür.

Anschliessend Malerarbeiten, Restelektroarbeiten, Bodenbeläge.

Zu dem anderen Teil der Frage: es sollte vor Baubeginn allerdings klar sein, welche Art von Fenstern oder Dämmung man möchte. Damit muss man ja Angebote einholen und die Firma soll ihre Preise ja richtig kalkulieren. Da hilft es nur wenn man sich beraten lässt. Entweder in Baumärkten oder durch Architekten. Man kann auch Fachmessen besuchen bzw. Austellungsräume von Fachfirmen. Das Zeitsparendste ist da aber das Internet. Googeln, evtl. Erfahrung anderer einholen, Auswahl treffen. Es geht fast alles am Computer zu jeder Tageszeit. Dann kann man für alle Artikel eine engere Auswahl von 2 bis 3 Herstellern aussuchen und diese dann auch beim Fachhändler in Augenschein nehmen. Sich alles selber im Originalen anzuschauen wäre schon sehr zeitintensiv.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit du dir eine Vorstellung von den Abläufen machen kannst solltest du dir eine einfache (Excel) Liste erstellen.

Alle geplanten Arbeiten einfach untereinander auflisten und daneben die Zeiten, die benötigt werden. Z.B. Fussbodenheizung legen 2Tage.

Davor und danach solltest du die erforderlichen Vorbereitungsarbeiten und die Nacharbeiten eintragen.

... Fussbodenheizung legen ganzes Haus 2Tage (Kein anderer Handwerker kann arbeiten)

... Bodendämmung und Esstrich einbringen pro 30qm einen Tag, danach darf 14 Tage keiner den Boden betreten

....Heizungsventile anschließen und Wärmepumpe einbauen 1Tag

....Fenster einbauen ganzes Haus 1Tag

....Heizung einfahren und Esstrichprogramm laufen lassen 14-21 Tage, bevor Fliesenboden gelegt werden kann.

... Fliesenboden legen pro Raum einen Tag, danach darf der Boden 2Tage nicht betreten werden

Mit dieser Methode bekommst du eine Vorstellung wer, wann, was tun muss. Wenn du keinen Architekten oder Bauleiter hast (Den du bezahlst und der für DICH nach dem Rechten schaut) solltest du dir überlegen das zu ändern. Jede größere Baufirma stellt einen Bauleiter, aber der arbeitet für die Baufirma und NICHT FÜR DICH!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
05.03.2017, 09:09

30m² pro tag Estrich ??? Am Tag macht eine Kolonne von 4 Mann normalerweise ein gesamtes Geschoss von über 100m²

0

Moin Moin und Hallo,

Bei solchen Bauvorhaben müssen die Handwerker in gewisser Art und weise Hand und Hand parallel und zusammen arbeiten.
Klar z.B. die Fußbodenheizung kommt mit als erstes.
Man muss sich halt im Klaren werden was gemacht werden soll und was nicht.
Dann muss man schauen in welcher Form diese Sachen aufeinander aufbauen müssen. Dann kommt noch dazu das der jeweilige Handwerker Zeit haben muss.
Zum Beispiel so etwas zu koordinieren ist der Job eines Architekten. Klar ein Architekt kostet Geld kann aber wenn dadurch weniger Fehler in Reihenfolge und so weiter passieren auch Geld sparen.
Kennst du einen schließ dich mit ihm kurz.
Oder überleg ob du einen dafür beauftragen möchtest.
Wirklich wichtig ist allerdings echt das ein Fachmann den Bau begleitet, kann ja auch ein Freund sein der erfahrener Handwerker ist.
Fehler fallen ihm schneller auf als einem Laien, und auch von der Reihenfolge hat der normalerweise Ahnung.

Noch wichtig ist Gedanken machen und nicht überschnell einfach machen. Sich wirklich im Klaren werden was wie zu laufen hat und dann erst beginnen.

Lieben Gruß Dom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonepossibile
05.03.2017, 08:37

Ich weiß, dass Fachleute von der Reihenfolge Ahnung haben. Ich wollte nur mit ein paar vorab Infos ins Gespräch gehen, damit man nicht wie ein völliger Idiot dasteht, und das war der eigentliche Sinn meiner Frage, aber danke

0
Kommentar von DomenicoM
05.03.2017, 08:39

Naja gut dann wäre es das beste du hast einen im Bekanntenkreis der dich vorab etwas aufklärt per Ferndiagnose ist das schwierig...

0
Kommentar von DomenicoM
05.03.2017, 10:25

Klar kann man es planen man muss sich dann halt über das jeweilige Objekt unterhalten oder wie du schon sagst Fakten sehen. Aber persönlich und Vorort ist einfacher! Und grade hier ist es schwierig bzw umständlich sich drüber zu unterhalten

0

Du mußt doch eine(n) ArchitektIN/PlanerIN für den Bauantrag beauftragt haben? Mit diesen kannst Du dann auch die Abläufe, wie mögliche EL besprechen. Mehr Vorbereitung braucht es nicht.

Der Innenausbau hat sich im Vergleich zu früheren Jahren kaum verändert, sehr wohl aber sind die Materialien besser geworden. Willst Du - abseits des WE, viel EL einbringen, solltest Du Dich durch Bautagebücher/Foren lesen, ein Gefühl für den Umfang zu bekommen. 

Bspw. Thema Dachdämmung - haben einige unsere User in EL vorgenommen; nicht wenige sind erstaunt über die Dauer dieser Arbeit ;-)

bauhilfe-forum.de; Epi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonepossibile
05.03.2017, 13:34

Ich möchte einen rohbau kaufen und wollte vor den Gesprächen mit Fachleuten ein paar Tipps um besser vorbereitet zu sein. Zu den einzelnen Arbeitsschritten gibt es tausende tutorials, die habe ich durch. 

Aber wie man den innenausbau effektiv plant damit sich die Handwerker nicht im Weg stehen oder gegenseitig blockieren gibt es nichts 

0

ich finde die idee alles was mit heizung zu tun hat unters dach zu tun? man muss zwar nach unten pumpen aber es spart platz in räume wo ich gerne bin?

wenn man ein wasserspeicher hat dann könnte auch ein zusatz der mit wenig aufwand gemacht werden kann (bei neubau) eine rolle spielen? (da nur stromkapel gelegt werden müssen statt rohre)

fenste im dach sollte man den unterschied genau kennen zwischen genemigungsplichte gauben und (fast gleicher art) aufkeilfenster die meist genemiungsfei sind?

http://www.ebay.de/itm/161925311607?\_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo man viel geld ausgeben möchte, gehen viele zur verbraucherzentale und lassen sich dort für keines geld beraten welchen weg man gehen könnte?

ohne fachliche beratung wird es sehr schwer nur wer sind die richtige fachleute? bei so viel arten von handwerk?  schnell sind baufehler getan und wie kann man dann haftung beschreiben/mindern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonepossibile
05.03.2017, 09:15

Ich werde auf jeden Fall mit Fachleuten arbeiten, ich möchte nur vorab ein paar Infos um auf die Gespräche besser vorbereitet zu sein 

1

Die Koordination sollte eigentlich der Bauleiter übernehmen, damit du dem aufs Dach steigen kannst, wenn` s nicht klappt.

Schiebetüren plane ich eigentlich nur in behindertengerechten Wohnungen ein, ansonsten sind die mir zu "undicht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nonepossibile
05.03.2017, 19:32

Danke für den Hinweis, dass ein Bauleiter das weiß. Ich wollte vor einem Gespräch mit Fachleuten ein paar Infos um besser vorbereitet zu sein.

Je besser man vorbereitet ist, umso besser kann man verhandeln. Deshalb habe ich gefragt 

0

Was möchtest Du wissen?