Wie ordnungsgemässe Rechnung anfordern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Cheers Possel

Die Frage ist dann eher, ob Du durch das Angebot mit den ausgewiesenen 19% benachteiligt worden bist (also unlauterer Wettbewerb o.ä) - schliesslich kannst Du ja den vollen Rechnungsbetrag als Betriebsausgabe absetzen, also dürfte der Schaden eher gering sein! Falls es keine Riesensumme ist, lass gut sein und schreibe ihm eine Mail, er solle sich mal über die Grundlagen des Unternehmertuns schlau machen, bevor es irgendwann das Finanzamt tut.... Meine 2 ct :-)

Cheers Possel

Sorry... irgendwie scheint Gf manchmal zu spinnen... fehlt leider die Hälfte der Antwort:

Cheers Possel

0
@possel

Der Schaden liegt in der Höhe de Mwst, weil diese nur dann als Vorsteuer geltend gemacht werden kann, wenn sie auf der Rechnung ausgewesen ist. Und mal so nebenbei: So kann es nicht gehen: einen Artikel explizid inklusive 19% Mwst zu beschreiben, per Vorkasse abzurechnen und dann keine korrekte Rechnung auszustellen. Das riecht schon mächtig nach Betrugsabsicht.

@sammy: Der Händler ist eine GmbH, also greift hier eher keine Kleinunternehmeregelung.

0

Das kommt darauf an, ob er die MWST überhaupt ausweisen darf.

Wenn er Kleinunternehmer ist, kannst Du darauf nicht pochen.

Dazu muß aber auf der Rechnung ein Vermerk sein nach Kleinunternehmeregelung §19 b USTG: keine MWST ausgewiesen.

Es gibt die idiotische und sich widersprechende Situation des Gesetzgebers, daß jeder Händler die Ware mit MWST auszeichnen muß. Damit der Privateinkäufer sich nicht noch hintergangen fühlt, wenn er dann doch noch 19 % nachzahlen muß.

Diese Regelung steht im Widerspruch zur Kleinunternehmerregelung, der die Ware incl. MWST auszeichnen soll, in seinem Falle er sie aber nicht berechnen darf.

Frage ihn klar ob er Kleinunternehmer ist, dann hast Du keine Chance! Und dann muss er der Rechnung sinngemäß zufügen:

Kleinunternehmeregelung §19 b USTG: keine MWST ausgewiesen. Nicht vorsteuerabzugsberechtigt!

Es ist Unsinn hierauf weiter zu antworten. Lese jetzt erst deine Vorfrage!!

Hier in Deiner Frage fehlen wesentliche Dinge, die in deiner Vorfrage enthalten sind.

Du scheinst aber auch nur nur deine Forderung nach 19 % MWST erreichen zu wollen.

Es hätte besser im Vorfeld abgeklärt werden müssen. Dazu werde ich mich aber nicht weiter äußern.

Schreib'ihm, du erkundigst dich mal bei seinem Finanzamt nach dieser Methode der Rechnungstellung... Anell

Was möchtest Du wissen?