Wie oft wird im Schwimmbad das Wasser ausgewechselt?

7 Antworten

Hallo Manson, da hast Du ja schon eine Fülle an Antworten erhalten. Ich einem Schwimmbad wird das Beckenwasser ständig umgewälzt und über einen Filter geführt und gereinigt. An jedem Becken sind mindestens 2 Pumpen angeschlossen, die das Wasser in diesem Kreislauf halten. Ein Becken mit 25 m x 10 m und 2m Wassertiefe hat ein Volumen von 500 Kubikmeter. Wenn die Pumpen z.B. pro Stunde 100 Kubikmeter durch den Filter jagen, dann ist theoretisch jeder Tropfen Wasser innerhalb von 5 Stunden einmal im Filter gereinigt worden. Ein Teil des Wassers wird aber abgezweigt und bei einer Filtersäuberung (die findet 1 bis 2 x pro Woche statt) mit dem angesammelten Schmutz in die Kanalisation entsorgt. Das abgezweigte Wasser wird durch kaltes Frischwasser ersetzt und das sind, wie einer richtig schreibt, mindestens 30 Liter Wasser pro Badegast. Wenn also ein solches Hallenbad 1000 Besucher am Tag hat, muß der Badbetreiber 30.000 Liter also 30 Kubikmeter Wasser kontinuierlich (also ständig einen teil davon) zuführen. Von den 500 Kubikmetern werden also dann 30 ausgewechselt. Bei 500 Besuchern sind es dann nur 15 Kubikmeter (das sind aber Mindestmengen, oft wird mehr Wasser ausgetauscht). Badegäste bringen also ständig Schmutz ins Wasser und ständig wird der Schmutz rausgefiltert. Nachts , wenn das Bad geschlossen ist, kommt kein neuer Schmutz durch Badegäste dazu, aber es wird weiterhin der Schmutz herausgefiltert. Die Umwälzung über die Filter darf nicht nachts abgeschalten werden. Damit ist klar, daß früh am Morgen das Wasser viel sauberer ist als abends. Das PiPi einiger Badegäste ist ja flüssig und bleibt nicht im Filter so einfach hängen. Meist reagiert es mit dem im Wasser gelösten Chlor zu Stoffen, die Gasförmig sind (Monochloramine, Dichloramine, Trichloramine, Trihalogenmethane, ATX u.a.) Diese sind gasförmig und treten and der Wasseroberfläche aus und werden von der Lüftung oder dem Wind weggeweht. Diese Gase bilden auch den so typischen Schwimmbadgeruch. Einmal im Jahr werden Becken geleert und gründlich gesäubert und dann neu mit Frischwasser vom Wasserwerk oder einem badeigenen Brunnen neu befüllt. Sollte Deine Frage damit noch nicht ausreichend beantwortet sein, dann frag noch mal nach bei mir. Bis dahin viele Grüße Klaus Jorke - Schwimmeister und Tauchlehrer

vieles richtig, aber etwas entscheidenes wurde bisher (glaube ich) nicht erwähnt... laut din 19643 müssen in einem öffentlichem schwimmbad 30liter FRISCHES wasser pro badegast, DUSCHSCHNITTLICH zugegeben werden. und dieses geschieht in der regel auch. gibt sogar systeme wo bei einem registriertem badegast an der kasse, sofort ein impuls an die wassertechnik geht. naja, bei uns wird das becken einmal im jahr geleert, das becken selbst muss ja auch mal gereinigt werden.

... nun da ist chlor drin. das tötet in der regel alle bakterien welche dir schädlich werden könnten... weiter läuft das wasser kontinuierlich durch eine flilteranlage. es ist völlig egal wann du in das schwimmbad gehst.. gewechselt wir es in der regel dann wenn das bad schwimmbad mal zu hat... den in einem tag ist sowas nicht erledigt

Was möchtest Du wissen?