Wie oft, wie lange, wie viel zeit dazwischen und auf welcher art muss ich jemanden anschauen wenn man schweigt und sich gegenüber sitzt zB U-Bahn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Viele haben das Problem in Zügen, beim Arzt im Wartezimmer etc. und spielen deswegen am Handy oder Blättern in der Zeitschrift. Versuche gar nicht daran zu denken wenn es um das Anschauen der Leute geht, sondern versuche deinen Tagesablauf im Kopf durchzugehen, oder einen Essensplan oder ähnliches, damit du dich ablenkst.
Es gibt auch eine Atemübung die in solchen Momenten entspannt: dabei denkt man beim Einatmen "Ein" und beim Ausatmen "Aus". Du kannst es auch erstmal zuhause üben und wirst nach ein paar mal schon erste Erfolge merken ^^.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen 😊✊🍀

Das ist normal. Wenn man eine fremde Person länger als 4 Sekunden anstarrt dann fühlt sich diese Person bedroht und instinktiv will man sich verteidigen. Dh. es schützt dich dafür als Gaffer abgestempelt zu werden und vor blöden Sprüche wie "Was gibt's da zu glotzen?".

Nur am Boden schauen ist auch nicht richtig denn die Welt spielt sich nicht da unten ab. Du kannst aber anstatt in die Augen auf die Schulter oder Hals schauen sodass du alles im Blick hast aber der anderen Person es nicht unangenehm wird.

Du kannst nur 1- 2 Sekunden jemand einfach nur so anschauen, denn du dringst sonst zu sehr in die Intimsphäre eines anderen ein. Warum willst du überhaupt jemand anschauen, den du so garnicht kennst? Also ich hab da keinerlei Verlangen danach und möchte auch nicht angeschaut werden.

Habe ich auch... verstehe genau was Du meinst. ^^

Oft beobachte ich das es aber bei fast jedem Menschen so zu sein scheint, es aber demnach nicht so sein muss.

Widme Dich wie schon gesagt einfach dem Handy oder schau doch einfach weg.

Was möchtest Du wissen?