Wie oft wendet Ihr Eure Matratze?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle die Matratze immer dann zu wenden, wenn man sie ohnehin frisch bezieht. Das entspricht zum einen dem persönlichen "Reinheitsgefühl" und lässt sich zum anderen leicht merken. Dabei dreht man einmal Kopf- zu Fußteil (bei 5- o. 7-Zonen etc.), das nächste Mal Ober- und Unterseite. Dass das Ding mit der Sommer- & Winterseite noch immer funktioniert, finde ich in unserer "Informationsgesellschaft", nach wie vor witzig. Geht es doch im Grundsatz einfach nur darum rund 2qm Schurwolle, seitens der Hersteller, zu sparen. Mal moderne technische Hohlfasern ausgenommen, welches Material ist klimaregulierender als Wolle (z.B. Lammfellbezüge fürs Auto, [abgesehen vom Design] Winter=warm/Sommer=lüftend). Soviel zur "Winterseite"... Nun zur "Sommerseite"... Wie angenehm isses denn im Sommer nach sportlicher Betätigung o.ä. in einem verschwitzten Baumwoll-Shirt zu stecken...

Alle sechs Monate, je nach Jahreszeit, weil die Matratze zwei verschiedene Bezüge hat für Sommer und Winter.

Hab ne Schaumstoffmatratze, die eine Sommer- und eine Winterseite hat. Daher wende ich sie alle halbe Jahre der Längstseite nach... Und sollte ich irgendwann mal eine Liegekuhle - die Matratze ist erst ein paar Monate alt - entdecken, so werde ich sie auch einmal quer wenden!

Was möchtest Du wissen?