Wie oft und wie viel kleine Platy Jungfische füttern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lebendgebärende brauchen von Geburt an Futter, sie brauchen ihren Dottersack noch vor der Geburt auf.

Füttern muss man so oft wie möglich. Die Kleinen haben ja noch einen winzigen Magen und praktisch keine Fettreserven, brauchen aber trotzdem permanent Energie.

Bei der Menge muss man aufpassen, dass so wenig wie möglich zu Boden sinkt. In den ersten Tagen ist das etwas schwierig, später fressen sie so gierig, dass das gut gelingt. Abhängig davon, wie groß das Aufzuchtbecken ist und wie es gestaltet ist, kann man eventuell ungefährliche Bodenfische (z.B. Ancistrus, Corydoras) einsetzen, die sich über runtergefallene Reste freuen.

Wie alle Jungfische stürzen sie sich besonders begeistert auf frisch geschlüpfte Artemia. Das ist aber nicht zwingend nötig, zur Not geht es auch komplett mit Trockenfutter.

Wichtig ist auch ein ausreichender pflanzlicher Anteil der Nahrung. Ein Becken mit vielen Grünalgen ist für die Aufzucht optimal. Außerdem stellen Mikroorganismen wie Bakterien, Einzeller und andere Kleinstlebewesen einen wichtigen Nahrungsbestandteil dar. Man sieht ja, wie immer wieder an Pflanzen und Einrichtungsgegenständen picken, ohne sie zu beschädigen.

Hallo,

ich hoffe, du lässt die Kleinen im normalen Becken und steckst sie nicht in so einen gruseligen Ablaichkasten?

Im großen Aquarium finden sie ausreichend Nahrung, an winzigen Algen und Microorganismen. Wenn du dann die anderen Fische fütterst, kannst du ja auch einige Flocken ganz winzig zerreichen - die Kleinen werden sich freuen.

Die Ablaichkästen sind zu klein, zu nah an der (warmen) Beleuchtung, das Futter sinkt auf den Boden und verdirbt .....

Wenn dein Becken gut bepflanzt ist und am besten noch ein oder zwei Stängelpflanzen auf der Wasseroberfläche treiben, finden die Kleinen immer ausreichend Versteckmöglichkeiten und so werden immer einige überleben - und die reichen.

Stimmt es aber dass sie nur den ersten Tag kein Futter brauchen weil sie den Dottersack haben und ab dem 2. Tag man sie anfangen kann zu füttern?

0
@DripMinista

Platys sind aber doch lebendgebärende Fische - da werden fertige kleine Fische geboren - die haben keinen Dottersack - die können direkt fressen. Und das machen sie auch.

3

Was möchtest Du wissen?