Wie oft sollte man sich die Hoden untersuchen lassen?

7 Antworten

Ich hatte dieses problem ebenfalls mit 15. Habe das aber lange verschwiegen, also ging lange nicht zum Arzt. Aber als ich dann mal gegangen bin, entdeckte er erstmal nichts. Ein halbes Jahr später jedoch wurde dann (nach etlichen Arztbesuchen) eine Blutgefäss erkrankung diagnostiziert. Nichts schlimmes, kann aber zu Unfruchtbarkeit führen. Ich wurde dann auch operiert. Ich will dir jetzt nicht angst machen oder so, aber ich weiss wie verzweifelt ich damals war und stundenlang im Internet nach Rat suchte und ich mir dadurch selbst angst machte weil manchmal auch bösartige Krankheiten auf meine Beschwerden zustimmten. Meistens sind bei dem was ich gehabt habe jungs im altet von 9-18jahreb Betroffen. Also mach dir nicht all zu schwere gedanken, aber geh nochmals zum Arzt. Kann aber auch nichts sein

Hallo TimmethiHD,

im Zuge von Wachstumsprozessen kommte es immer mal wieder zu kurzen, leicht unangenehmen Zuggefühlen in den Hoden bzw. den Sammensträngen, diese sind grundsätzlich ungefährlich. Und hätte es bei der letzen Untersuchung bei deinem Hausarzt irgendwelche Anzeichen gegeben, dass irgendetwas ungewönlich, unklar oder krankhaft ist, hätte er dich auf jeden Falll weiter behandelt.

Hodenkrebs ist zwar bei jungen Männern zwischen Pubertät und 35 die häufigste Krebserkrankung, aber diese ist dennoch vergleichsweise selten, pro Jahr wird nach Angaben des Robert-Koch-Instituts nur bei 4.200 Männern ein Hodentumor diagnostiziert. Dennoch ist es ratsam. als Mann selbst darauf zu achten, ob es an den Hoden Veränderungen gibt, die ein Indiz für Hodenkrebs sein könnten. Aber auch hier gilt, es gibt eine Vielzahl von möglichen Veränderungen der Hoden, wie z. B. Wassereinlagerungen, Zysten oder Krampfadern, die ebenfalls behandlungsbedürftig sind, aber nicht mit Krebs zu tun haben. Du solltest daher regelmäßig (mindestens einmal im Monat), am besten nach dem Duschen oder in der Badewanne, deine Hoden abtasten. Hierzu legst du je einen Hoden in die Finger der Hand und reibst mit dem Daumen über den Hoden und bewegst diesen dabei über die Fingerkuppen um dessen Form rundum zu spüren. Solltest du dabei dann irgendwann etwas Hartes oder eine Unebenheit auf einem Hoden spüren, die bei den vorherigen Untersuchungen noch nicht spürbar war, ist es dringend angeraten, bei einem Arzt eine Bestätigung dieses Tastbefundes und eine Feststellung deren Urache zu veranlassen.

Anbei noch ein Video von Jungsfragen zu diesem Thema

https://youtube.com/watch?v=NEQ51cDOfnE

Und noch ein weiteres zu dieser Thematik

https://youtube.com/watch?v=2J45RnvyGPk

Also bei mir ist so dass wenn ich nicht pinkeln gehe wenn ich muss bekomme ich in jeweils einem der beiden Hoden ein Stechen welches selbst nach dem entleeren der Blase noch 30min oder länger anhält

Hilfe, habe ich eine Wanderniere?

Hallo, vor ein paar Jahren war ich wegen starken bauchschmerzen bei meinem arzt er hat ein Ultraschall gemacht vom gesamten bauch dann hat er mich zum krankenhaus überwiesen weil er die form meines "blinddarms" nicht zuorndnen konnte. die im Krankenhaus machten auch ein ultraschall und sagten mir ich hätte eine Senkniere die U-förmig um meinen blinddarm liegen würde es aber nicht weiter schlimm so lang ich keine beschwerden hab. habe mir nicht darauf folgenden jahre nichts dabei gedacht. jetzt war ich wegen flankenschmerzen bei meinem Hausarzt und er hat ein Ultraschall von meiner normal sitzenden niere gemacht und eine flüßigkeit darin festgestellt also hat er mich zum Urologen geschickt der hat sich die nieren angeschaut mit diesem kontrastmittel. und der sagte mir jetzt meine niere würde NICHT bei meinem blinddarm sitzen sondern in meinem Becken.. ._. Haben die ÄRZTE sich im krankenhaus vertan? oder habe ich vielleicht eine wanderniere die weiter runter gewandert ist? und bei welchem arzt kann ich so etwas abklären lassen? beim normalen Hausarzt?

Hoffe mir kann jemand helfen ;/ Danke im vorraus.

...zur Frage

Verzweifelt helft mir!?

Guten Morgen

Erstmal zu etwas zu mir

Ich bin 22 Jahre alt und Vater von 2 wunderbaren Kindern

Mein Problem liegt darin das ich denke das ich hodenkrebs habe aber den Gedanken habe ich schon seit 3/4 Jahren !

Ich wa vor knapp 2 Jahren auch schonmal beim Urologen der meinte aber es wäre alles okay soweit so gut ich zerbreche mir mega den Kopf darüber und habe auch mega Angst!

An meinem Gedanken hat sich nix geändert in der ganzen Zeit und es ist viel zeit vergangen

Habe mich vor ca 2 Monaten auch nochmal entscheiden zum artzt zu gehen der Urologe meinte aber ich soll doch bitte zu erst zum Hausarzt habe ich dann auch gemacht er nahm mir Blut ab und fühlte auch nur einmal kurz denn hoden er meine nach denn Blut Ergebnissen es wäre alles in Ordnung...

Ich bin aber fest davon überzeugt das ich es habe!

Meine Beschwerden

1 Starke rückenschmertzen (was eigentlich auch auf einen Tumor bereits im baurraum deuten kann) hierzu sagt der doc ich hätte einen riss in der Wirbelsäule und soll nur Tabletten nehmen ....

2 Atembeschwerden

3 Leisten Probleme (laut Arzt angehender Leistenbruch ich solle nur schmertztabletten nehmen)

4 denke ich meine hoden sind hart fühlt sich zumindest so an ich weiß nicht mehr wie es vorher wa

5 am linken hoden unterhalb habe ich einen Knoten evtl 1 cm groß aber ist laut mir nicht direkt am hoden drane und schmerzlos

6 an beiden hoden oberhalb habe ich direkt am hoden und neben dem nebenhoden ein kleines ei aber schon 4 Jahre

Ich habe mittlerweile echt angst zu schlafen :(

Mache ich mich nur verrückt? Ich bin wie gesagt sehr davon überzeugt das ich hodenkrebs habe und das auch mit metastasen

Sollte ich dem Arzt vertrauen ? Ich meine es geht um mein Leben :/

Es kann ja nicht sein das keiner einen Ultraschall macht oder so

Und wäre ich nach so langer zeit nicht bereits verstorben?

Jede Meinung ist willkommen nur Bitte keine Beleidigung und sowas

Wenn was fehlt fragt mich einfach und sry für die Schreibfehler ich bin auf der Arbeit und habe auf die schnelle geschrieben

Danke !

...zur Frage

unerklärliche hodenschmerzen (trotz Arztbesuch)?

Hallo,

Ich war heute beim Arzt, wegen meinen Hodenschmerzen. Er hat den Hoden abgetastet, ultraschall gemacht und Urinprobe genommen. Hoden war nicht geschwollen usw. Beim ultraschall war alles gut bis auf eine Kleine Zyste Die war aber nicht das Problem.(Hat der Arzt mit versichert.) Urin war alles gut und das abtasten aus. Er meinte ich soll den Hoden kühlen. Wisst ihr was ich noch tun kann? :)

...zur Frage

Wird bei einer Hodenkrebs-OP der Hoden entfernt?

Bei einer Brust-Krebs-OP wird ja oft die ganze Brust entfernt, soviel ich weiß. Bitte korrigiert mich falls das Falsch ist.

Ist das beim Hoden genauso? Auch wenn der Krebs noch ganz klein ist? Muss man dann mit einem Hoden rumlaufen?

...zur Frage

Leistenbruch aber habe auch die Symptome für hodenkrebs .. Kann mir jemand bitte helfen?

HALLO,

ich hatte vor monate immer schmerzen im rechtem hoden dort ist auch ein knubbel auf meinem rechten hoden, er ist leicht angeschwollen... und haltschmerzen an der rechten leiste . nach einiger zeit ging ich dann zu einer ärztin die meinte ich habe nichts(durch einen ultraschall jedoch nicht von meinem hoden und penis, da ich mein hoden und penis in so einem behälter tun musste für den ultraschall) doch sie hat mich dann zum urologen geschickt der durch finger tasten und meinen husten erkannt hatte dass ich einen leistenbruch habe.. jetzt wurde ich halt vor 2 wochen operiert alles gut verlaufen nur die hodenschmerzen sind geblieben und gestern hat mein rechter hoden gepickst, eine kleine stelle hat sich auf einmal ein bisschen verhärtet und der knubbel ist halt noch da...

so meine frage kann es auch hodenkrebs sein oder ist es ganz normal da ich einen leistenbruch hatte...

bitte um hilfe ... -.-

ps.: mein rechter hoden hängt auch ein stück weiter oben und liegt nicht anz genau wie mein linker hoden aber ich habe gehört dass es normal sei... DANKE

...zur Frage

Rechter Hoden ist doppelt so groß wie der Linke ich habe aber keine Schmerzen?

Hallo zsm, ich bin 13 Jahre alt und habe Beschwerden. Vor 6 Tagen hatte ich extreme Schmerzen an der Blase und bin zum Arzt gegangen, der Arzt hat einen Ultraschall gemacht und es hieß meine Rechte Seite ist entzündet und angeschwollen, ich musste ein Tag da bleiben und bin am nächsten Tag wieder entlassen worden. Die Ärzte haben gesagt ich soll 4-5 Tage liegen bleiben (Bettruhe). Nachts kann ich nicht schlafen weil ich komische Schmerzen an meiner Blase habe. Heute ist schon der fünfte Tag. Ich muss jetzt 3 Schmerztabletten pro nehmen aber ich nehme nur 2 weil meine Mutter sagt zu viel sind auch nicht gut. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?