Wie oft sollte man Obdachlosen etwas Geld geben? Kaufen sie davon nicht meistens Alkohol?

14 Antworten

Ist zwar schon älter die Frage hier aber ich schreib trotzdem mal meine Meinung, nachdem ich gerade erst wieder einem Mann auf der Straße was gegeben hab :)
Grundsätzlich hab ich ja selber kein Geld, weil ich noch jung bin, aber ich habe selbst schon längere Zeit in einem Obdachlosenheim gearbeitet und das Leid der Menschen dort gesehen. Natürlich gibt es auch dort Leute die sich sehr aggressiv verhalten und herumschreien. Aber ganz ehrlich, wenn du möglicherweise schon Jahre lang auf der Straße lebst, keine Freunde oder sonst wen hast und dir eigentlich keiner hilft, natürlich wirst du irgendwann auch aggressiv (hängt auch vom Charakter ab aber trotzdem). Es stimmt auch, dass sich viele darum Alkohol kaufen, anstatt etwas sinnvolles, aber der Alkohol hilft gewissermaßen das Leid für ein paar Stunden besser ertragen zu können. Ich persönlich gebe den Leuten Ca. 1-2 mal pro Monat ein paar Münzen, einfach weil ich denke, dass man dankbar sein muss, für das was man hat und davon den anderen auch etwas abgeben sollte. Außerdem hab ich das Gefühl, dass gute Taten immer etwas positives zurückbringen. Damit meine ich nicht, dass ein Obdachloser mir unbedingt etwas Gutes tut, aber irgendetwas positives bekommt man dann im Leben immer zurück ;)

In Hamburg auf dem Kiez sind haufenweise Berber. Alle brauchen sie das Geld für Alkohol. Wenn mir von denen jemand Sympathisch ist gebe ich gerne ein Euro oder noch lieber meine Pfandflaschen. Die Penner (meistens Männer) freuen sich immer sehr. Die unfreundlichen bekommen nix und werden von mir verachtet wie sie mich teilweise verachtend anschauen oder ansprechen. Widerlich sind die Krüppel die organisiert leichtgläubige Menschen abkochen. Bei vorgehaltenen Schildern wie "Meine kleine Schwester braucht eine Operation brauche Geld" oder mit einem Armstumpen winkend um Geld betteln provozieren sie lediglich ein Lächeln was die fiesen Abzocker erst motiviert, irgendwann bringt es sie dazu das S-Bahnabteil unverrichteter Dinge zu verlassen und weiter bei mir was vor zu lügen. Ekelhafte Typen. Ich werde mich nie an diese ätz Menschen gewöhnen. Bitte nicht zu verwechseln mit den respektablen Berbern die Würde haben.

Ich gebe grundsätzlich nichts mehr, nachdem ich mehrfach beobachten konnte, wie die ach so Obdachlosen mit den Spenden umgehen. Die Einen kaufen sich Schnaps oder Drogen, andere steigen ganz ungeniert in ihre Luxusautos!!!!!! Ehrlich!!! Selbst beobachtet. Nein, ich habe auch kein schlechtes Gewissen dabei, wenn ich nichts gebe.

36

Lieber gri1su, die Luxusautos sind nun aber wirklich ein schlechtes Argument. Das sind doch absolute Ausnahmen.

0
59
@Abigail

@abigail: Sicher trifft das nicht für jeden Obdachlosen zu, das ist schon richtig. Aber wenn ich mehrere Obdachlose längere Zeit beobachtet habe (und den Spass habe ich mir mal gemacht), konnte ich feststellen, dass plötzlich alle Obdachlosen (7 Männer, 2 Frauen) pklötzlich in eine Richtung strebten, nämlich auf einen Parkplatz. Ich hab nicht schlecht gestaunt, wie sie zu Mercedes, BMW und anderen großen Autos gingen (sogar ein Porsche war dabei), den Kofferraum öffneten, gute Klamotten rausholten und sich mitten auf dem Parkplatz umzogen. Dann stiegen sie in ihre Autos und fuhren weg.......

0

Betrunken und jetzt schlechtes Gewissen

Hallo ich habe gestern auf der Party zu viel getrunken und viel Blödsinn gemacht und viel Blödsinn geredet und jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, ein flaues Gefühl im Magen, wenn ich an den gestrigen Abend denke, krampft sich bei mir alles zusammen und mein Herz fängt an zu rasen. Wie kann ich das Gefühl loswerden oder kann mir sonst jemand einen anderen Rat geben?

LG

...zur Frage

Orgasmus vortäuschen, jetzt ein schlechtes Gewissen?

Ich hatte am Freitag zum ersten Mal Sex mit einem neuen Partner nach meinem Ex-Freund. Das Problem war nur, dass ich ziemlich angetrunken war und nicht gekommen bin. Mein Partner kam relativ schnell, weil es für ihn auch das erste Mal seit langer Zeit war. Ich hatte also gemerkt, dass ich nicht kommen würde und es bei ihm schon vorbei war und er langsam nicht mehr konnte. Tja, dann habe ich einen Orgamsmus vorgetäuscht. Er hat es mir auch abgenommen und war glücklich. Ich hatte nur Angst sein Selbstwertgefühl zu zerstören, wenn ich ihm sage, dass ich nicht gekommen bin. Jetzt habe ich ein richtig schlechtes Gewissen!! Sollte ich aufhören ein schlechtes Gewissen zu haben? Und was sind eure Erfahrungen zu gefaketen Orgasmen? Danke schonmal! Zoey!

...zur Frage

Soll man Obdachlosen Geld geben?

Früher ein seltenes Bild, heute an der Tagesordnung. Obdachlose am Straßenrand, die um Geld betteln. Ich werde immer unsicher, wenn ich vorbei gehe. Soll man geben? Auch wenn man weiß, dass alles in Alk umgesetzt wird? Vor dem Aldi steht immer eine Frau, die die Obdachlosenzeitung verkauft. Ich habe dann immer ein komisches Gefühl im Bauch, wenn sie dann auch von ihrem Partner im Audi abgeholt wird....Blacky04

...zur Frage

Gebt ihr Obdachlosen auf der Straße geld?

Moin, ich war gestern abend noch schnell etwas einkaufen und bin an einem Obdachlosen vorbeigegangen. Er fragte mich, ob ich etwas Geld hätte. Ich überlegte kurz und sagte nein, weil ich nur ein 2 euro Stück in der Tasche hatte, da der Einkauf genau 8 euro kostete. 2 Euro fand ich jetzt ein bisschen zuviel. Denn er saß in einer gut durchlaufenen Straße. Da kommen bestimmt tagsüber in der stunde 500 oder mehr Leute vorbei. Wenn jeder 5. 20 Cent spendet kommt er in der Stunde auf 20 Euro. STEUERFREI! Aber natürlich hatte ich hinterher ein schlechtest Gewissen ihm nichts gegeben zu haben, denn es war kalt und für 20 Cent hätte ich mein Gewissen ja schon erleichtern können. Wie seht ihr das? Wer bei -10 Grad draußen sitzt macht das bestimmt nicht zum Spaß, aber es müssen ja auch viele für einen Hungerlohn morgens in der Kälte raus um Zeitungen zu verteilen.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Schlechtes Gewissen nach Missgeschick mit Alkohol

Hallo Leute, wir haben gestern mit ein paar Leuten eine Party gefeiert und ich habe maßlos mit dem Alkohol übertrieben. Ich war so betrunken, dass ich mich ab einem bestimmten Zeitpunkt an nichts mehr erinnern kann. Heute habe ich erfahren, dass ich wohl gestolpert bin und dabei einen Heizstrahler umgeworfen habe, der ein Mädchen am Arm getroffen hat. Sie hat nun eine Verbrennung. Ich habe mich schon ausgiebig bei ihr entschuldigt und sie sagt auch es wäre garnicht so schlimm wie es aussieht und dass ich ja nichts dafür kann, weil es schließlich ein Unfall war. Trotzdem plagt mich das schlechte Gewissen und ich will es unbedingt alles hinter mir lassen. Ich werde beim nächsten mal definitiv mit dem Alkohol zurückhaltender umgehen und ziehe daraus eine Lehre. Könnt ihr mir noch weitere Tipps geben, wie ich mit der Situation umgehen sollte?

...zur Frage

Soll ich einen Obdachlosen 50 euro geben?

Hallo ich bin am überlegen einen Obdachlosen 50 euro zu geben , da er mir leid tut.Aber ich will nicht das er sich damit zigaretten oder alkohol kauft. Was würdet ihr mir empfehlen zu tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?