Wie oft sollte der Kraftstofffilter gewechselt werden beim normalen Benziner Und kann ein defekter Kraftstoffliter schaden anrichten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Auto ist 12 Jahre alt und da ist noch der erste Filter drin. Wenn der Filter Dicht ist, bekommt das Auto keinen Treibstoff und ruckelt beim fahren. Aber heute ist der Sprit so sauber, das ich schon lange nicht mehr gehört habe, das der Filter zu ist.

So viel ich weiß, kann passieren, dass, wenn der Filter verschmutzt ist, zu wenig  Treibstoff zum Motor gelangt. Dann kann der Motor stottern oder gar nicht mehr laufen.

Neben der Verunreinigung führen vorallem Mikroorganismen zu "mikrobieller Korrosion". Es bildet sich ein rostbrauner bis schwarzer Schlamm, der sich seifig anfühlt und mit der Zeit den Kraftstofffilter umschliesst und seine Funktion stark beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall verursacht das einen Motorschaden. Daher regelm. kontrollieren. 

Die Wechselfristen stehen im Service Heft. Öfter ist das auch nicht nötig. Das ist aber bei modernen Autos ein Fall für die Werkstatt.

Am besten und sichersten bist Du, wenn Du Dich nach dem "Serviceplanes" Deines Fahrzeug richtest und hältst

Was möchtest Du wissen?