Wie oft soll ich mit meinem Hund am Tag Gassi gehen?

9 Antworten

In den Tags steht 'Welpe' - mit Welpen musst du alle 2-4 Stunden ganz kurz raus (ja, auch nachts), da sie ihre Blase noch nicht gut halten können. Merkst du, dass dein Hund das nicht mehr braucht, vergrößerst du die Abstände, verlängerst dafür die Spaziergänge und letztendlich kannst du mit deinem Hund 3 bis 4 mal täglich raus gehen. Am besten eine größere Runde und zwei bis drei 'Pinkelrunden'.

Abhängig von der Rasse, muss auch die körperliche und geistige Auslastung des Hundes sichergestellt werden. Der Ausdruck Gassigehen, weist eigentlich schon darauf hin, dass dieses grundsätzliche Wissen über eine artgerechte Hundehaltung nicht vorhanden ist. Bitte besorge dir die notwendige Literatur zu deiner Frage und was vielleicht noch wichtiger ist, kontaktiere erfahrene Hundehalter in deiner Umgebung oder auch eine Hundeschule. Du erfährst so sehr genau, welche Aufgaben du mit deinem Hund wahrzunehmen hast.

mein hund kommt 5 mal pro tag raus. 1. direkt nach dem aufstehen. 2 vor dem mittagessen. 3. am frühen nachmittag, 4. am abend, 5. vor dem schlafen gehen. wenn er mehr muss, weil er viel getrunken hat, oder beim ersten mal das grosse geschäft noch nicht machen konnte, so "sagt" er mir das, und ich mache noch einen gang zwischendurch. wenn ich nicht zu hause bin, dann als notlösung geht mein sohn mit ihm in den garten. weiter darf er alleine nicht mit ihm gehen, da er ihm körperlich nicht gewachsen ist.

als er welpe war ging ich alle zwei stunden und direkt nach fressen, spielen und schlafen mit ihm raus.

gassigehen ist nicht nur um seine geschäfte zu erledigen, der hund braucht auch kontakt zu anderen hunden, und die möglichkeit mit ihnen zu spielen. wir haben in unserem gebiet eine sogenannte tobwiese, wo der frühe nachmittags-spaziergang hin geht. da ist es autofrei und man kann ihn ab der leine lassen. alle hundehalter in unserem viertel gehen da hin. und einmal pro woche gehen wir mit ihm in die hundespielgruppe, die wir in der hundeschule kennen gelernt hatten. in der schweiz (zumindest bei uns in basel) ist der besuch einer hundeschule für mindestens 4 einheiten pflicht. neuhalter müssen auch noch einen halterkurs machen. dies tönt zwar streng, finde ich aber sinnvoll. obwohl ich als langjährige halterin vom halterkurs befreit war, habe ich ihn besucht. man lernt nie aus.

Was möchtest Du wissen?