Wie oft muss man seine Fische füttern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

auch, wenn Fische ständig hungrig scheinen und bettelnd an die Scheibe schwimmen, wenn man vors AQ tritt, so sollte man doch mit Futter sehr zurückhaltend sein.

Einmal am Tag reicht völlig aus. Wichtig dabei ist allerdings, sehr sehr langsam zu füttern, so dass das Futter auch gefressen wird und nicht zuviel auf dem Boden landet.

Nicht gefressenes Futter belastet das Wasser sehr stark, an dieser Schadstoffbelastung sterben die Fische eher, als dass sie verhungern (was ohnehin nicht passiert).

Und immer daran denken, dass nicht alle Fische das gleiche Futter brauchen. Guppys und Platys etc. nehmen das Futter gerne und überwiegend von der Wasseroberfläche auf, Bodenfische brauchen am besten Futter in Tabletten- oder Granulatform.

Barsche brauchen langsam sinkendes Granulatfutter.

UND: Auch Fische lieben Abwechslung, also auch mal aufgetautes und abgespültes Frostfutter verfüttern, oder Lebendfutter.

Lebendgebärende lieben es auch, an geschälten Scheiben von Schlangengurken zu knabbern, die meisten Welse auch.

Einmal in der Woche kann man einen Hungertag einlegen - gut für die Wasserqualität.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Fische denn und wie viele?

Generell wäre gut jeden Tag und ein Fastentag pro Woche. Ich weiß aber nicht, ob es spezielle Fische gibt, bei denen man andere Gewohnheiten einhalten sollte. Die Menge hängt aber stark von den Fischen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an welche
Bei kleinen reicht 1x am Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1mal am tag, 6mal die woche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten morgens und arbens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?