Wie oft muss man sein Öl wechseln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bislang ist im Motor noch kein Sensor für Viskosität, Grad der Verschmutzung oder Ähnliches für Motorenöl verbaut. Die Anzeigen rechnen ganz plump die Km rückwärts, manche Systeme rechnen auch das Nutzverhalten mit ein aber ein Ölwechsel muss der "Ölwechselanzeige" mitgeteilt werden da sie sich sonst nicht zurückstellt.

Ich nehme an dass der Ölwechsel gemacht wurde aber die Anzeige nicht zurückgesetzt wurde. Nun der Moment gekommen ist an dem diese Anzeige den nächsten Ölwechsel für nötig hält.

Es kommt nun etwas auf das Fahrzeug und das Öl an, so 20.000Km kann man gewöhnlich schon fahren bis der nächste Ölwechsel fällig ist. Ich würde da hingehen wo das Öl gewechselt wurde und monieren dass offenbar die Anzeige nicht zurückgestellt wurde. Ob Du seither so wenig gefahren bist dass es nicht schlimm wäre jetzt zurückzustellen und Dich weiterhin dann an die Anzeige hälst oder zum nächsten Ölwechsel "verfrüht" kommen solltest kann dir sicherlich auch die Werkstatt sagen die es machte.

Auffällig ist,dass die Anzeige erst erloschen ist nachdem ich ganz genau 1000 km gefahren bin.Habe auch auf die Quittung geguckt,es wurde 1 ml öl hinzugefügt bzw gewechselt.

0
@goldeneye43

Nun bin ich verwirrt. Die Anzeige ist nach 1000Km erloschen? Oder hast Du Dich verschrieben und meist "aufgeleuchtet"?

Und das mit dieser Quittung und dem 1ml Öl verstehe ich auch nicht. Milliliter ist eine Maßeinheit mit der Apotheker herummachen oder bei Autos bei der Einspritzung eine Rolle spielt. Ich nehme da eher an dass gar nicht das Öl gewechselt wurde sondern lediglich nach dem Ölstand geschaut wurde und 1 Liter nachgefüllt wurde. Gesamte Füllmenge hängt vom Motor ab, liegt bei Autos so bei 3-5l.

0
@machhehniker

ja,das stimmt schon mit den 1000km. ich werde morgen den ölstand mal messen

0

Ich lasse den Ölwechsel mit Inspektion grundsätzlich einmal pro Jahr in der Mercedeswerkstatt durchführen, die Intervalle für mein Auto sind 15.000 Km zwischen den Wartungen, was auch grob meiner Fahrleistung pro Jahr entspricht.

Habe auch meine vorigen Autos immer einmal im Jahr zum Ölwechsel in die Fachwerkstatt gegeben.

Auch wenn man das Kilometerintervall NICHT erreicht sollte man jedes Jahr einen Öl- und Filterwechsel durchführen.. lieber einmal zu oft gewechselt als einmal zu wenig. Auch diesen 30.000-Km-Intervallen würde ich nicht trauen.

Wenn du nicht viel fährst würde ich das Öl so 2 mal im Jahr wechseln, wenn du viel fährst dann so alle 20.000-25.000 km. Sollte aber ein gutes Öl sein und nicht das günstigste aus dem Baumarkt.

Was möchtest Du wissen?