wie oft muss man mit einem hund am tag gassi gehen?

8 Antworten

Morgens und nachmittags musst du eine Stunde einplanen, für Rausgehen, damit der Hund rennen und buddeln kann, andere hunde trifft und sein Geschäft erledigt. Nachts wird er nicht hinaus wollen, es sei denn, er hat Durchfall oder eine heiße Spur, oder was falsches gefuttert. Unser Dackel geht morgens und nachmittags raus, dazwischen liegen acht Stunden und am Wochenende morgen schon mal gegen zehn, schläft länger. Ganz selten hat er mal in die küche gemacht, was ihm sehr peinlich war, ganz selten weckte er mich in der Nacht, weil ihn was umtrieb. Hunde haben anscheinend eine gute Blase und können lange aushalten.

Oh, ein seltenes Exemplar von Hund, dem etwas peinlich ist. Wohl kaum. Dir sollte peinlich sein, das dein Hund 8 Stunden lang nicht rauskommt . Dein Hund hat nur 2x Auslauf am Tag?, dies wäre grausig und es ist überhaupt nicht gut für eine Hundeblase , permanent so überfüllt zu sein. Bei einer kastrierten Hündin kannst du Pech haben , das sie dann inkontinent werden kann.

1

Also ich gehe mit meiner Hündin 4 mal am Tag raus. Morgens , vormittags, nachmittags und noch mal abends. Nachts nicht. Der Hund lernt irgendwan es nachts ein zu halten, aller dings sollte man mit einem Welpen noch nachts raus gehen wenn er muss.

Wie oft am Tag gehst du denn so raus??? Also ich nehme meinen Hund fast überall mit hin. Die letzte Runde gehe ich abends um ca 23-0 Uhr und die nächste dann um 5 Uhr morgens. Umso öfter dein Hund rauskommt ,desto weniger hast du damit Probleme. Oder kannst du auf Kommando pinkeln?

nee ist schon logisch, ich bin auch viel unterwegs und würde den immer mitnehmen

0

Was möchtest Du wissen?