Wie oft muss man ins Fitnessstudio, um Fett in Muskeln umzuwandeln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst kein Fett in Muskeln verwandeln! Aber was du tun kannst ist Fettabbau durch Verbrauchen erreichen, dafür musst du nicht in die Muckibude. Das geht wenn du zum einen weniger zu führst, zum anderen dich einfach viel mehr bewegst. Schwimmen verbraucht am meisten weil einfach am meisten Muskulatur bewegt wird. Dann folgt Rad fahren in der Verbrauchsherachie, allerdings hier nicht gemütlich spazieren fahren sondern schon mit Pulskontrolle durch die Landschaft und das für mindestens 50 bis 70km, damit bist du dann gut 2h unterwegs. Als nächstes in der Herachie steht Nordic Walking, weil du hier wieder sehr viele Muskeln gleichzeitig benutzt. Darauf folgt dann das ganz normale Laufen oder Joggen, was einfach Nebenwirkungen hat, weil bei höherem Gewicht der Verschleiss in den Gelenken, also besondern Fuss und Knie exrem hoch ist. Weitere Nebenwirkungen sind: nur die Beinmuskulatur wird verwendent und es macht einfach gerade wenn man anfängt und etwas mehr wiegt nicht wirklich Spass weil man merkt wie wenig Kondition man hat und wie mühsam es ist. Der psychologische Effekt ist hier die Nebenwirkung. Also zusammengefasst: Wenn du Fett lostwerden willst musst du mehr verbrauchen. Schwimmen, Rad fahren, Nordic Walking, das drei mal die Woche jedesmal 5h bringt das Fett gut runter.

Zum Punkt Muskelaufbau aus ästhetischen Gründen, denn zu nichts anderen willst du es haben, wenn du wirklich ehrlich bist, ist zusagen das du einfach mehr wiegst. Muskelnmasse wiegt ungefähr ein drittel mehr als die gleiche Masse an Fett. Es gibt zwei Arten von Muskulatur, Explosivkraftmuskulatur und Ausdauermuskulatur. Wenn du wirklich Muskeln haben willst die du auch benutzen kannst, also zum Beispiel um schneller und ausdauernder Laufen zu können, schneller und ausdauernder Rad fahren zu können oder fürs Klettern, dann brauchst du Ausdauermuskulatur; nur sieht die eben einfach nicht so toll aus wie die Explosivkraftmuskulatur, weil sie eben keine "dicken" Muskeln erzeugt, sondern nur lange Muskelfasern. Ein weiteres Trugbild ist auch die Sehnigkeit, also der geringe Körperfett- und Wassergehalt der Muskeln, Sehnen und Blutgefässe hervortreten lässt. Diese Look ist äusserst ungesund, weil er auf die Dauer dazu führt das Niere und Leber wegen zu geringem Feuchtigkeitsaufkommen geschädigt werden. Fettzellen speichern nämlich zu einem gewissen Teil eben die Feuchtigkeit.

Also wenn du Muskeln im allgemeinen haben willst um stärker oder schneller zu werden reichen drei mal die Woche Gerätetraining voll kommen aus. Dabei ist es wichtig, so wenig Gewicht wie Möglich zu nehmen und so viele Wiederholung wie möglich zu machen. Das Gewicht sollte so eingestellt werden das man vier bis fünf Sätze a 20 Wiederholungen schafft wobei die letzten drei bis vier Wiederholungen pro Satz eine deutlich Muskelreizung in Form eines leichten Schmerzes verspüren lassen sollten. Nach sechs bis acht Wochen kann dann ruhig mal eine Einheit zum Muskelaufbau eingelegt werden. Man sollte aber wirklich nicht damit anfangen weils zum einen nur frustrierend ist und zum anderen gar nichts bringt.

Wenn du also die Kombination Fettabbbau - Muskelaufbau wirklich gewissenhaft betreiben willst bist du pro Tag mit gut vier Stunden Training dabei. Erst Ausdauer für Mindestens 2h dann Kraftraining für 2h. Damit ist es mir gelungen in einem halben Jahr 47kg zu verlieren und 23kg Muskeln aufzubauen.

Wenn du wissen willst wie das Verhältnis von Körperfett zu Trockenmasse (Knochen und Muskeln) ist, lass das mal durch eine Bioimpedanzmessung bestimmen. Das ist sicherlich der genaueste Wert. Fettwaagen messen nur den Widerstand in den Beinen und sagen dir ungefähr wieviel Fettgehalt deine Beine haben, nicht aber wieviel im ganzen Körper davon vorhanden ist.

bist.du doof oder so... man muss einfach ins fitness studio an die geräte und so viel gewicht nehmen das man max 10 wiederholungen schafft und mit ausdauer muskulatut kannst du nichts machen xD

0

du solltest am besten damit anfangen,3 mal die woche für je ca. 1,5 stunden die muskelausdauer zu trainieren.dann kannst du (nach ca. 3 monaten)auf kraft trainieren. wenn du zusätzlich noch herz-kreislauf-training machst,dann verbrennst du noch etwas mehr kalorien und verbessterst die kondition. ausserdem: je mehr muskeln du hast,umso höher ist die fettverbrennung.

ich würde dir raten,einfach mal in ein studio zu gehen und ein probetraining zu machen.wenn du dich entschliesst,dort zu trainieren,dann können die dir auch einen auf dich abgestimmten trainingsplan erstellen.

Regelmässiges Krafttraining bildet Muskeln. pi x Daumen beginnt das wenn es weh tut.

Fett verbrenzt Du erst wenn alle anderen Energiereserven aufgebraucht sind (z.B. Marathonlauf so nach 35km - 40km - was immer dem im Fitnesstudio entspricht).

Fett oder Muskeln? Wieso willst du eines von beiden? Ein wirklich ästethisch schöner Körper hat weder das eine noch das andere. Zudem wirst du im Fitnessstudio hungrig und haust, erfahrungsgemäss alles wieder rein!! FDH ist da wohl das Rezept! Gruss Solf

Nicht nur an die Schönheit, sondern auch an die Gesundheit denken:

"Mit zunehmendem Alter nimmt die Muskelmasse ab.

Weniger Muskelmasse bedeutet weniger Kraft und schnellere Ermüdung. Außerdem lässt die Muskelelastizität nach, wodurch ältere Menschen weniger beweglich sind als jüngere.

Durch regelmäßiges Training können Muskelmasse und muskuläre Leistungsfähigkeit jedoch bis ins hohe Alter erhalten werden. Das schützt nicht nur vor Stürzen, sondern hilft auch gegen Übergewicht und die damit verbundenen Folgen wie Alterszucker, Herzinfarkt und Bluthochdruck. Zudem stimuliert Bewegung die Knochenbildung und schützt damit vor Osteoporose."

(http://www.fitnesswelt.de/news/13932)

0

Was willst du hören? Man sollte alle 2-3 Tage trainieren. Um es zu halten, ein leben lang.

danke, das wollte ich hören - eben wie oft man ungefähr trainieren muss.

0

Was möchtest Du wissen?