Wie oft muss man gefehlt haben um eine Klasse zu wiederholen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange du entschuldigt gefehlt hast, kann es dir grundsätzlich erstmal nicht negativ ausgelegt werden.

Es kann allerdings problematisch werden, wenn es sich zu sehr auf deine Noten auswirkt. Du müsstest also sehen, dass du den Stoff entsprechnd aufarbeitest.

Ein Problem kann es allerdings auch werden wenn die Lehrer so womöglich zu wenige Noten von dir haben um dich bewerten zu können.

Wenn jemand aber über längere Zeit entschuldigt krank war, gab es bei
uns meist die Möglichkeit ersatzweise eine Prüfung abzulegen. Wie man
hier verfährt (und ob es überhaupt notwendig ist), solltest du mit deiner Klassenleitung absprechen. Wenn jemand wirklich krank war, ist man meist auch bereit dort eine Lösung zu finden.

Auch hierfür solltest du den Stoff aber natürlich entsprechend aufgearbeitet haben.

Sollten "alle Stricke reißen" kann es unter Umständen auch die bessere Option sein zu wiederholen. Wenn du wiederholst und du dich im nächsten Jahr besser auf die Schule fokussieren kannst, kannst du den Stoff so womöglich besser aufarbeiten, was auch mit Blick auf die nächste Jahrgangsstufe von Vorteil sein kann.

Dafür gibt es keine genormte Regelung.

Am Ende kommt es auf deine Noten und deine erkennbaren Fähigkeiten an (Artikel 1BayEuG).

Wenn du schon Merkst, dass du nicht mehr hinterher kommst, kannst du ja freiwillig wiederholen, was dann noch nicht einmal als offizielles wiederholen gewertet wird.

Das entscheiden eher die Noten. Ich hab schon ein halbes Jahr gefehlt ohen wiederholen zu müssen.

Hast du dann einfach nur ein Attest gegeben oder hattest du auch irgendwie mit der Polizei zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?