Wie oft muss man den Heizkörper entlüften?

5 Antworten

Hallo,

eigentlich muss man den Heizkörper nie entlüften! ;o) Ist es dennoch nötig, ist der Heizkreislauf nicht dicht. Das trifft allerdings auf die allermeisten Heizungen zu. Ratsam ist es, den Heizkörper vor beginn der Heizsaison zu entlüften, damit er über den Winter gleichmäßig warm wird und keine heizenergie verloren geht. Wie man einen Heizkörper entlüftet, zeigen wir Schritt für Schritt hier: http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/heizung-lueftung-solar-technik/heizkoerper-entlueften-154683.html

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Eigentlich wurde schon alles gesagt. Bei meiner alten Wohnung war komischerweise immer ein Heizkörper in den Kellerräumen voll Luft (3 Etagenhaus). Ist das Heizsystem einmal befüllt und komplett entlüftet, braucht es normalerweise auch nicht mehr entlüftet werden, da es sich um ein geschlossenes System handelt. Wie hier schon erwähnt wurde, sobald ein Blubbern nach Öffnen des Thermostats auftritt und ein Teil des Heizkörpers nicht mehr auf Temperatur kommt, ist eine Entlüftung notwendig.

Wenn esim Heizkörper gluckert, dann ist meist Luft drin. Hier solltest Du den höchsten Heizkörper im Haus entlüften, wenn die Heizung eine Zeit lang lief und dieser Heizkörper an war.

Ferner sollte rund nach einer Woche Heinzungsbetrieb nachdem Wasser in den Kreislauf aufgefüllt wurde, entlüftet werden - hat mit mein Heizungsbauer, der die jährliche Wartung macht, gesagt.

Meine Heizkörper habe ich zum letzten Mal vor etwa 12 Jahren entlüftet - da gibt es keine festen Regeln.

Nur wenn es gluckert oder ein Heizkörper nicht richtig warm wird, sollte man mal einen Versuch starten.

das langt locker einmal im jahr....passieren kann nur das dein heizkörper nicht richtig warm wird.... und du musst nur kurz das ventil öffnen bis die luft entwichen ist und wasser kommt.(heizung muss an sein)

Was möchtest Du wissen?