Wie oft muss ich mein Katzenbaby füttern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Babys benötigen alle 2 Stunden (rund um die Uhr) angewärmte Katzenaufzuchtmilch. Die Verdünnungsdosis entnimmt man der Packung. Es gibt spezielle Nuggi, die man auf die Flasche (z.B. von Gimpet) setzt. Aufpassen, dass die Kleinen sich nicht verschlucken. Dadurch gerät u.U. Flüssigkeit in die Lunge. Dies ist tötlich. Deshalb sollte man zuschauen, dass die Kleinen von sich aus an der Flasche nuggeln, dann nehmen sie nur soviel wie sie schlucken können. Ansonsten das Loch nicht zu gross schneiden, etwa eine gute Stecknadelkopfgrösse. Wichtig ist bei der Handaufzucht die Kleinen nach der Nahrungsäufnahme zu säubern. Dies erfolgt mit einem weichen, in lauwarmem Wasser, gut ausgepressten Tuch mit kreisrunden Bewegungen. Dies solange, bis das Baby hellgelben Kot absetzt. Falls dies nicht gelingt nach 1/2 Stunde wiederholen. Wenn man die Kleinen nicht säubert sterben sie, da sie noch keinen Kot absetzen können. Die Babys brauchen auch eine Wärmeflasche mit lauwarmem Wasser, dass immer wieder aufgefrischt werden muss, sobald sich die Flasche kalt anfüllt. Diese Intensivbetreuung benötigen die Kleinen mindestens 3-4 Wochen lang. Oder solange, bis die Kleinen alleine Kot absetzen und Wasser lassen. Hierzu stellt man etwa ab der 3. Woche eine kleine Babytoilette mit möglichst flachem Rand in den Wurfkorb. Ab der 3. Woche Futter anbieten (Quark, Nassfutter, etwas verdünnt, Eigelb, ein bisschen rohes Hackfleisch etc.). Da den Babys die für ihr Immunsystem wichtige Kolestralmilch der Mutter fehlt, unbedingt separat halten und immer die Hände gut reinigen. In den ersten Wochen den Kontakt zu fremden Mensch und anderen Tieren bitte meiden. Es sei denn, es findet sich eine Katzenamme, was das idealste wäre. Machen Sie einen Aufruf, wo immer Sie gelesen werden. Ich wünsche viel Glück

Aber auf keinen Fall Schweinehackfleisch.

0

Hallo. Besorg Dir vom Tierarzt Welpennahrung. Du mußt das Pulver mit Wasser anrühren. Evtl kannst Du etwas Eigelb dazugeben. Das ganze mußt mind. alle 4 Stunden geben. Danach reib vorsichtig das Bäuchlein. Meißt koten sie dann direkt ab, also halte ein Tuch bereit zum abwischen. Kuhmilch ist nicht gut. Wegen der Laktose das vertrage Katzen nicht, sie bekommen davon schnell Durchfall und das ist für die kleinen Gift. Noch ein Tip ich hab die Kleine nach dem Bauchreiben auf einen kleinen Katzenklo gesetzt (Deckel vom Schuhkarton wegen dem niedrigen Rand.) Mit 20 Tagen war die dann schon stubenrein. Tagsüber habe ich die Kleine in einem ausgedienten Nagerkäfig gesetzt. Man findet sie dann schneller wieder und der Katzenklo paßt auch noch rein. Abends habe ich die kleine unter meinen Tshirt gehalten wegen der Körperwärme. Steck auch ein altes Tuch dazu damit es Deinen Geruch annimmt. Wenn Du die Kleinen alleine läßt, kannst Du dann das Tuch ins Nest legen. Dann fühlen die Babys sich nicht so verlassen. Mein Katzenbaby ist so aufgezogen worden und wurde Anfang Mai 10 Jahre alt. Ich wünsche Dir viel Glück, denn es lohnt sich.

alle 2 std. tag und nacht. da mußt du nachtschicht schieben ohne ende.

Was tun mit Katzenbabys?

Seit ein paar Monate kam immer eine Katze zu uns, die schwanger war. Anfangs haben wir ihr nichts zu fressen gegeben, aber sie kam immer wieder und dann haben wir ihr halt ab und an was zu futtern gegeben. Wir wussten nicht ob sie ein Zuhause hatte oder nicht. Irgendwann kam sie wieder, jedoch ohne Bauch und da sie ihre Babys nach ein paar Tage auch nicht gebracht hat, dachten wir das sie ein Zuhause hat und dort ihre Babys versorgte. Jetzt ging ich letzte Woche in unsere Laube hoch und was sehe ich da, die Katze und zwei Katzenbabys (mittlerweile ca. 11 Wochen), die es sich dort gemütlich gemacht haben. Sie blieben ein paar Tage dort und wir haben ihnen nach einem Tag ebenfalls was zu futtern gegeben, die haben gefressen als hätten die seit Ewigkeiten nichts gehabt. Seit etwa einer Woche sind die zwei Katzenbabys und Mama nun bei uns, wobei die Babys Tag und Nacht in der Laube sind (wir halten sie nicht fest, können jederzeit gehen), nur die Mama verschwindet manchmal für eine Stunde oder so.

Daraufhin haben wir Zettel aufgehängt, wem die Katzen den gehören könnten. Jetzt waren gestern, die Besitzer hier und haben nach den Babys gefragt, sie haben gemeint die Katze hätte eigentlich 4 Babys, nimmt aber nur die 2 mit nach draußen (komisch?). Sie haben gesagt, das die Katzenbabys alle schon versprochen wären und sie nur eine behalten wollen. Jetzt ist aber das Problem, was wir tun sollen? Sollen wir ihnen die Babys bringen (obwohl sie freiwillig bei uns sind und ja anscheinend nicht nach Hause wollen)? Das Problem ist auch das die Besitzer ziemlich "assig" sind und als die Babys zu uns kamen, total viele Flöhe hatten, was mir auch zeigt, das sie sich nicht unbedingt um diese kümmern.

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

4 Wochen altes Katzenbaby an Flasche gewöhnen?

Hallo zusammen, ich suche dringend Hilfe. Eine wilde Katze hat bei uns am Bauernhof ihre Babys abgelegt und kümmert sich nun nicht mehr darum. Es sind 3 Babys mit ca. 4 Wochen - 1 konnten wir gestern fangen. Ich nahm es mit um selbst zu helfen weil ja die Mama nicht mehr kommt - die anderen hoffe ich kann ich auch noch fangen da die sonst bestimmt sterben werden.

Jedenfalls war ich heute früh beim Tierarzt - dem Kätzchen gehts soweit gut, ist munter, verspielt, wiegt 450 gr. und hat eine Spritze bekommen weil sie ein bisschen schnupfen hat. Das Problem ist das Füttern. Die Tierärztin hat mir Katenmilch mitgegeben und ein Fläschchen - aber die kleine will absolut nix davon wissen, sie wehrt sich wahnsinnig dagegen. Auch das Nassfutter bzw. die Paste für Babys rührt sie nicht an (war auch eine empfehlung der TA da die kleine mit dem alter schon essen könnte). Ich hole mir heute noch eine Spritze von der TA und versuchs damit nochmal... Habt ihr sonst irgendwelche Tipps wie ich die Milch in die kleine bekommen? Vielen Dank auch allen vorab.

...zur Frage

Kaninchenbabys im Blumentopf?

Unser Kaninchen hat Nachwuchs zur Welt gebracht, wir hatten sie auf dem Balkon & da wir eine Woche nicht da waren wussten wir davon nichts, irgendwie haben sie es geschafft aus dem Käfig raus zu kommen und haben den Balkon verwüstet. Die Babys haben Sie in einem Blumentopf getan, dürfen wir die Babys in das kleine holzhaus im Käfig legen oder sollen wir sie im Blumentopf lassen? Die Frage ist ja wie soll die Mutter die kleinen so füttern

...zur Frage

Katzenbaby verstopfte Nase

Eines unserer Katzenbabys (knapp drei Tage alt) hat eine verstopfte Nase ( Lunge ist frei) und muss demnach durch sein Mäuelchen atmen. Durch die schwere Atmung ist es sehr schwach und kann nicht von der Mutter trinken. Wir waren heute bei unserer Tierärztin und sie hat alles Mögliche für das Kleine getan. Es hat Antibiotikum und eine Infusion bekommen. Wir füttern es per Hand. Wir haben es mit Salbeitee inhalieren lassen, die Nasennebenhölen leicht massiert, feuchte Tücher aufgehängt... Hat noch jemand einen Tip, wie die Nase des Kleinen schnell wieder frei wird? Manchmal übersieht man nur eine Kleinigkeit oder jemand kennt ein Hausmittel etc. LG

...zur Frage

Katzenbaby wie oft am Tag füttern, trocken oder nassfutter?

Hallo Leute!
Ich habe mir gestern eine kleine katzenbaby gekauft der erst 2 Monate jung ist, meine Frage wäre wie oft sollte man katzenbabys am Tag füttern, nass oder Trockenfutter ? & morgens zum Frühstück das gleiche ?

...zur Frage

Katzenbabys nicht anfassen?

Hallo,
stimmt es dass man Katzenbabys die ersten wochen nach ihrer geburt garnicht anfassen darf und nur die katzenmama die katzenbabys anfassen darf? Weil wenn ein fremder bzw ein mensch die babys anfasst würde die katzenmama das katzenbaby angeblich nicht mehr wollen? Die katzenmam erkennen angeblich an dem geruch des Katzenbabys ob die katze je von fremder Hand angefasst wurde. Stimmt das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?