Wie oft muss ich einen Parkautomaten kontrollieren um Parkgebühren zu zahlen?

3 Antworten

Wenn der Automat defekt ist, musst du nicht alle 5 Minuten nachschauen. Es reicht der einmalige Gang aus. Du hast eine Parkscheibe genutzt und das war richtig so. Hast du aber auch nicht die Parkhöchstdauer überschritten? Selbst wenn der Automat defekt ist, heißt das nicht stunden/tagelanges Parken dort.

Hallo, Danke erstmal. Der Automat hat keine Höchstparkdauer, mann kann eine ganze Woche parken. Habe aber nur den 11.04. dort geparkt und den nächsten Tag wieder normal bezahlt.

0

Hey ho,

klar solltest du das^^. Ob die Uhr funktioniert oder nicht solltest du auf jeden Fall überprüfen! Du kannst dich nicht daneben Stellen und das ignorieren^^. Dann lieber einen anderen Platz suchen.

MfG

Hallo,

wenn der Automat defekt ist, und kein weiterer in der Nähe ist, reicht die Parkscheibe. 

Es gibt keine Verpflichtung, ständig zu kontrollieren, ob der Automat wieder OK ist.

Aber in einem zeitlichen Rahmen (Höchstparkzeit).

Gruß

Garagentor beschädigt auf Privatgrundstück Auto von einem Freund, wer haftet?

Ein Freund war zu Besuch da und hat ungeschickt vor dem Garagentor geparkt. Der Schalter für die Garage ist im Haus drinnen,daher hab ich nicht bemerkt dass er genau vor dem Tor geparkt hatte.Muss meine Haftpflichtversicherung jetzt für den Schaden aufkommen?

...zur Frage

Ich parkte in einen Bereich eines Parkscheinautomaten ohne gültigen Parkschein - Beweismittel: Zeugenaussage, Verkehrsüberwachungsdienst - Was ist das (Bild)?

Ich wüsste nicht wann ich da geparkt haben sollte....

...zur Frage

Strafzettel wegen Parken ohne Parkschein ob wohl man im Auto war?

Hallo zusammen, mir ist vor einer knappen Stunde in der Bergstadt Marienberg etwas sehr merkwürdiges wiederfahren. Da mein Vater 71 Jahre ist, Gebehindert und daher nicht mehr selbst zum Arzt fährt fahr ich Ihm. Als ich heute auf Ihm gewartet habe, stellte ich mich mit meinen Auto in einer Parklücke nicht weit von der Arztpraxis. Die Parkplätze sind Parkscheinpflichtig. Da ich aber einen Anruf von meinen Vater bekommen hatte, dass er fertig sei, blieb ich im Auto sitzen und habe keinen Parkschein gezogen, da ich ja nur noch auf meinen Vater wartete. Nach kurzer Zeit wurde ich von einer Dame des Ordnungsamts Marienberg angesprochen, dass ich mir einen Parkschein holen sollte, da ich auf einen Parkplatz stände. Ich sagte zu Ihr, dass ich nur auf meinen Vater warten würde und im Auto hinter den Lenkrad sitzen bleiben würde. Sie beharrte aber darauf dass ich ein Parkschein holen sollte. Daraufhin habe ich mein Auto angelassen und es ca. 1m vorgefahren. Ca. 2Min später kam die Dame des Ordnungsamtes zurück und verpasste mir einen Strafzettel und fotografierte mein Auto. Nun meine Frage, soweit ich mich noch richtig erinnere, habe mal in den von mir besuchten Fahrschulen, und dass waren 3, Motorrad, Pkw und Lkw bei der Bundeswehr, gelernt, Parken ist, wenn man das Fahrzeug länger als 3 Minuten verlasst und nicht direkt auf dieses einwirken kann. Da ich aber mein Auto nicht verlassen hab, und mein Auto auch immer hin und her bewegt habe, habe ich nicht geparkt sondern nur gehalten. Ist meine Auffassung richtig oder falsch??? Weiterhin habe ich nach Erhalt des Strafzettel festgestellt, dass das Auto hinter mein kein Strafzettel bekommen hat, obwohl es kein Parkschein hatte, keiner im Auto war, keine andere Parkberechtigung hatte und zu dem vor einer Hauseinfahrt auf einer Sperrfläche stand. Es kommt mir vor, als man der Willkür der Damen des Ordnungsamts Marienberg ausgeliefert ist und diese nur noch auf eintreiben von Geld angewiesen sind oder besteht noch Gerechtigkeit??? Meldet Euch mal dazu, Gruß Gerd

...zur Frage

Haltverbot -Zeichen 283 Darf hier geparkt werden? Falls ja, wann? Geparkt wurde Samstag Nachmittag v. 14:27-14:33

...zur Frage

Strafzettel wegen fehlendem Parkschein im "Anlieger Frei" Bereich. Brauche ich da einen Parkschein?

Hallo,

ich habe einen Kumpel besucht, welcher in einem Anlieger Frei Bereich wohnt. Die Straßen drum herum sind alle Parkscheinpflichtig. Dort wo ich geparkt habe, ist eine Auffahrt zu einem Parkplatz für die Anlieger, weshalb diese kleine Sackgasse (die Straße, sofern es überhaupt eine ist, ist noch ca 5 m lang) mit dem Zusatzschild Anlieger Frei gekennzeichnet ist. An diesen 5 Meter Grünstreifen habe ich geparkt, da das keine Privatparkplätze sind.

Der Stadtsheriff hat mit gesagt, dass auch dieser Anlieger Bereich zur Parkscheinzone gehört, ein anderer sagte mir, er verwarne dort nicht, weil es schwierig sei.... weshalb sagte er mir nicht.

Meine Frage ist, ist es überhaupt möglich in diesem Bereich Anlieger Frei Parkgebühren zu erheben? Das macht ja eigentlich keinen Sinn, da die Anlieger ja genau davon befreit sind. Und wenn man sowieso nur als Anlieger dort einfahren darf, hat man ja eine Berechtigung dort zu parken und muss die Gebühren nicht bezahlen. Ich parke dort schon seit Jahren und es kam nichts. Habe ich nun einfach einen neunmal klugen Mitarbeiter des Ordnungsamtes erwischt?

Ich kenne mich Straßenrechtlich eigentlich recht gut aus, jedoch finde ich keine Antwort ob im Anlieger Frei Bereich das erheben von Parkgebühren erlaubt ist, zumal es sich bei dieser "Straße" um eine Zufahrt (mit gesenktem Bordstein) auf einen großen Privatparkplatz handelt. Kann mir hier jemand Auskunft geben? Widerspruch werde ich vermutlich auf jeden Fall einlegen, die Sache ist nur sehr ärgerlich und ich würde hier gerne wissen ob ich nicht etwas in der StVO übersehen habe.

Vielen Dank!

...zur Frage

Knöllchen dank defektem Parscheinautomaten?

Gestern habe ich kurz nach 4 Uhr morgens auf einem Parkplatz am Bahnhof geparkt. Wie üblich bezahlte ich am Automaten das Geld für die Tageskarte und drückte den Knopf zur Parkscheinausgabe. Jedoch kam nichts heraus und es hing auch kein Schein im Ausgabefach. Daraufhin habe ich einen Zettel mit Angabe der Uhrzeit und dem Hinweis "Parkautomat gab keinen Parkschein aus" vorne ins Auto gelegt. Natürlich habe ich nach Feierabend ein Knöllchen am Scheibenwischer gehabt. Ja, am anderen Ende vom Platz gabs noch einen Automaten. Aber ich habe ja schon die Gebühr bezahlt gehabt. Auf Anfrage beim Ordnungsamt hieß es, das später um 9 Uhr morgens der Automat funktioniert hätte und ich auf den Bescheid warten solle um das ganze schriftlich zu schildern.

Habe ich da überhaupt eine Chance? Ich kann ja nicht beweisen, das der Automat keinen Schein ausgeworfen hat. Mich ärgert es maßlos, dass ich trotz Zahlung der Gebühr noch ein Knöllchen bezahlen darf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?