Wie oft muss ich Alkohol trinken um Alkoholiker zu sein?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

das ist nicht an der menge festzumachen. leider. sonst wäre vieles einfacher..

sucht bedeutet dass man ein suchtgedächnis hat. dieses suchtgedächnis fordert immer mehr alkohol und dadurch steigert sich die menge die man trinkt. menschen die sehr viel trinken haben meist ein alkoholproblem. umgekehrt heißt wenig trinken unter umständen nur dass man noch ganz am anfang steht.

täglicher konsum bringt dich auf alle fälle zu den "missbräuchlich trinkenden". sprich du trinkst mehr als eigentlich gut ist

ich frag mal was anderes. wieso stellst du diese frage? findest du deinen konsum bedenklich, hast du ein schlechtes gefühl? bekommst du andeutungen von leuten in deiner gesellschaft dass du zuviel trinkst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn du 10 jahre lang dir 5 grosse flaschen jägermeister vor 9 uhr morgens in den rachen geschüttet hast,ab 12 uhr nicht mehr ansprechbar bist und um 15 uhr schon so gut wie im koma liegst und die geschichte jeden tag ,dann darfst du dich alkoholiker nennen. sowas passiert aber nicht von einem tag auf den anderen. und ich wünsche dir von ganzem herzen dass du nie ein alkoholiker wirst!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gehen die Meinungen auseinander, denn es gibt viele Leute welche täglich ein oder zwei Bier trinken und trotzdem keine Alkoholiker sind. Der entscheidende Punkt ist wohl eher, ob man dann auch mal ohne Probleme "Pause" machen, das heißt ein oder mehrere Tage aufs Bier verzichten kann... Also angenommen, Du würdest jetzt von Montag bis Samstag täglich ein oder zwei Bier trinken, dann aber einige Tage keinen Tropfen Alkohol, dann wärst Du  in meinen Augen garantiert kein Alkoholiker. Allerdings ist das meine persönliche Meinung, wie schon erwähnt, man ist sich hier nicht einig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strenggenommen reicht das schon nach Definition der Ärzte.

Allerdings finde ich das total übertrieben.

Man (Du) muss nur aufpassen, dass es nicht beständig mehr und mehr wird.

Und ab und zu mal ein paar alkoholfreie Tage einlegen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Sucht geht es weniger um die Quantität als um das Verhältnis zum Suchtmittel. Sobald du das Gefühl hast, denn Alkohol zu brauchen, bist du süchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verzichte einfach mal darauf.  Wenn du dann merkst, dass du dich ohne das Zeug nicht wohlfühlst ->such dir Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkoholiker beschreibt nicht deinen Konsumrhytmus. Es gibt Leute, die täglich trinken und trotzdem keine Alkoholiker sind. Weil sie nicht süchtig danach sind. Alkoholiker bist du, wenn du den Alkohol brauchst, wenn du ohne ihn nicht durch den Tag kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Täglich dann definitiv. Die Regelmäßigkeit und Gewöhnung machen das aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alicar
27.10.2015, 17:10

Dann frag mal deinen Arzt. Der würd dir aber was anderes erzählen.

0

Alkoholiker bist du wenn du regelmäßig säufst. Dafür reicht es auch schon aus wenn du jeden Samstag Unterwegs bist und dann trinkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kabolin
27.10.2015, 17:21

Von einer Regelmäßigkeit spricht man auch, wenn man nur an Silvester trinkt.

0
Kommentar von aongeng
27.10.2015, 17:22

Das ist die Definition die du bei den AA erhältst. Geh einfach mal hin und Frag doch mal nach. ^^

0

Wenn Alkohol für dich zur Gewohnheit geworden ist und für dich dazugehört bist du Alkoholiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Flasche pro Tag reicht damit du zum Gewohnheitstrinker wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du anfängst, deinen Konsum zu planen wirds kritisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?