Wie oft muss ein Ingenieur heutzutage tatsächlich noch Fourier-Transformationen, Taylorpolynome, Dirac-Distributionen etc. per Hand berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Keine Sorge, der Großteil ausschließlich nur im Studium! ;) Viele meiner Profs sagen immer: Man muss halt die Rechnungen nachvollziehen können, die die Software später für einen durchführt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange, bis er verstanden hat, was das ist. Und später so oft, wie nötig, um es wieder zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?