Wie oft mit 14 fürs boxen trainieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Du solltest selbst vorsichtig austesten was Dein Körper da hergibt.

Zusätzlich Liegestütze - habe ich Dir schon beschrieben. Und Du brauchst einen  stabilen Rumpf.  Aber gerne mal genau : Rumpfmuskulatur ist eine Sammelbezeichnung für die Muskelgruppen des Thorax, des Rückens und der Bauchwand. Eine Seite isoliert zu betrachten ist sinnlos.

Was Du dafür tun kannst? Trainieren natürlich.

    Klimmzüge. Sie trainieren den oberen Rücken.

    Kniebeugen. Sie trainieren auch den "Großen Gesäßmuskel". Musculus gluta(a)eus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. Er stabilisiert den Rumpf in Kombination mit :

    Sit-ups und oder Crunches, sie stärken die Bauchmuskeln.

Es ist immer wichtig den Rumpf beidseitig zu trainieren um muskuläre Dysbalancen zu vermeiden.

Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Ziel hast Du?

Wenn Du beispielsweise das Zeug zum Profi hättest würdest Du jeden Tag trainieren (nicht immer sportartspezifisch sondern auch Kraft, Ausdauer, ggf. auch mal nur Koordination usw).

Wenn DU das nciht kannst oder willst, dann bist Du mir 3 mal pro Woche schon gut dabei. Hier gilt das Pareto Prinzip. Der Zugewinn wird immer kleiner wenn man den Trainingsumfang weiter ausbaut. In der Spitze gibt es aber nur kleine Unterschiede, daher nutzt man hier alles.

Im ambitionierten Amateurbereich reicht es wenn man 3 mal die Woche was spezifisch macht und ggf. noch etwas in einer Ausgleichssportart investiert (Schwimmen ist immer gut).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BENNIBOZz3352
02.03.2017, 15:19

danke. und wie oft sollte das training so sein,dass ich zusätzlich täglich praktiziere?sind diese 9 mal 3 runden gut?

0

Was möchtest Du wissen?