Wie oft Medikamente nehmen bei Migräne?

1 Antwort

Wat? Nein! Was soll denn der Unsinn?

Was hat dir der Arzt exakt gesagt, unter welchen Umständen du welche Medikamente genau nehmen sollst? Erzähl mal alles, was der Arzt gesagt hat.

Also sie hat gesagt ich soll einfach probieren welches der Medikamente mir am besten hilft und nichts mehr(die Ärztin ist eingesprungen und war auch recht gestresst vllt. hat sie es vergessen weiter auszuführen :(

0
@Goetti0410

Na großartig...

Du solltest die Medikamente nicht mischen. Das bringt nichts und macht nur mehr Nebenwirkungen.

Probier einige Tage ein Medikament aus und dann das nächste.

Diese Schmerzmittel solltest du nie häufiger als 15 Tage im Monat einnehmen, sonst können die Medikamente selbst Kopfschmerzen auslösen. Dann gibt es einen Teufelskreis.

Wichtig ist, dass du bei Migräne sofort Schmerzmittel nimmst, wenn die Probleme sich ankündigen. Nicht hart sein wollen und warten, bis die Schmerzen zu stark werden. Man kann die Migräneanfälle nämlich anschwächen und verkürzen, wenn man rechtzeitig Schmerzmittel nimmt.

Das ist aber alles auch nur die halbe Behandlung. Du musst in einigen Wochen definitiv nochmal hin und dann schauen, wie es weiter geht. Wenn du wirklich Migräne hast, dann muss das anständig diagnostiziert werden und du benötigst gute Informationen über die Erkrankung.

Außerdem gibt es neben Medikamenten noch einige andere Behandlungsmöglichkeiten, die man nutzen sollte.

Falls deine Ärztin dich nicht anständig betreut und aufklärt, zögere nicht, die einen anderen Hausarzt zu suchen.

Alles Gute.

0
@Maxxismo

Danke für deinen Rat, ich war im Krankenhaus(mein Hausarzt meinte nur das sind Spannungskopfschmerzen und hat mir 600mg Iboprofein verschrieben das war alles...)

1
@Goetti0410

Dann ist das kein Wunder.

Wende dich entweder an deinen Hausarzt, wenn die Kopfschmerzen nicht besser werden oder such dir einen neuen Arzt, wenn du mit ihm nicht klarkommst.

Eine Notaufnahme ist der falsche Ansprechpartner dafür.

0

Fasten und Migräne

Wenn ich nur 1 Tag faste, bekomme ich Migräne. Was kann ich dagegen tun, ohne gleich Medikamente nehmen zu müssen?

...zur Frage

Ab wann wirkt Ibuprofen schädigend für die Niere?

Nehme wegen Migräne seit mehreren Jahren bei akuten Fällen 400mg Ibuprofen, ca 4 mal im Monat. jetzt hatte ich eine Zahn-OP und musste 7 Tage lang 3 bis 4 mal täglich 600mg nehmen. Zwei Tage später habe ich wieder Migräne. Ab wann geht das Zeug bei einem mittelgroßen und ansonsten gesunden Menschen auf die Niere?

LG

...zur Frage

Darf ich Ibuprofen nehmen?

Ich habe gerade sehr starke Kopfschmerzen/Migräne und ich frage mich gerade, ob ich Ibuprofen nehmen darf, weil ich nur eine Niere habe

Danke im Vorraus😊

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit der Einnahme von Antidepressivum Mirtazepin und Citalopram dura?

Da ich seit längerem Schlafstörungen habe wurde mir dagegen heute Mirtazepin vom Arzt verschrieben und zusätzlich Citalopram dura als Serotoninaufnahmehemmer.

Ich habe den Arzt gefragt welche Nebenwirkungen diese Medikamente haben, er meinte aber dass beide Medikamente keine Nebenwirkungen haben. Aber da ich bereits in der Vergangenheit von einem Arzt Medikamente verschrieben bekommen habe und ich dann unter den Nebenwirkungen litt, der Arzt aber nichts davon gesagt hat, habe ich dem Ganzen nicht so getraut.

Derzeit schlafe circa. 3 - 5 Stunden, schlafe nicht durch und es dauert 2 - 3 Stunden bis ich einschlafe, habe auch ab und an Albträume. Seelisch geht es mir auch nicht so gut. Bin wegen des geringen Schlafs auch schon sehr gereizt, habe Kopfschmerzen.

Ich habe mich dann nach den Nebenwirkungen erkundigt bei Mirtazepin stand: Zittern, Übelkeit, Hautausschlag, Angst, Schlafstörungen, Albträume, Suizidgedanken, Verschlechterung der Depression,

Bei Citalopram dura stand: Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, aussetzender Herzschlag, vermehrtes Schwitzen, Angst, Migräne, Zittern, Nasennebenhöhlenentzündung, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, Menstruationsbeschwerden, Gewichtszunahme.

Die Nebenwirkungen sind die die eher häufiger auftreten, die ich gerade aufgezählt habe.

Was meint ihr, wäre es ratsam dann die Medikamente zu nehmen? Denn ich habe da so meine Zweifel.

Oder was habt ihr schon ausprobiert und hat gut geholfen, wenn möglich mit Medikamenten mit weniger starken Nebenwirkungen.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Unterschied zwischen Ibu-Migräne und normalen Ibuprofen-Tabletten?

Was ist denn da genau der Unterschied? Eine Freundin von mir hat Migräne und hatte letztens ihre Tabletten vergessen. Aber meine "normalen" Ibupofen-Tabletten wollte sie nicht nehmen. Gibt es denn da überhaupt einen Unterschied?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?