wie oft katze füttern und was für futter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ähm...Du holst eine Katze aus dem Tierheim und fragst derartige Dinge ab?

Über die Grundbedürfnisse einer Katze sollte man sich informieren, bevor man sich dazu entscheidet, sich eine Katze ins Haus zu holen.

So, wie sich das für mich anhört, hast Du nicht den leisesten Schimmer, was auf Dich zukommt.

Wie oft gefüttert wird, hängt vom Alter der Katze ab - je jünger, desto öfter über den Tag verteilt kleine Portionen.

Wie viel gefütter wird, ist u. a. ebenfalls vom Alter, Gewicht, Atkivität etc. der Katze abhängig.

Was gefüttert wird, ist hochwertiges Nassfutter mit einem Fleischanteil von mind. 70% - ohne Zuckerzusatz.

Bei Tierheimkatzen empfiehlt sich, das bislang gewohnte Futter - sofern notwendig - langsam auf ein neues (hochwertiges) Futter umzustellen. Nach und nach den Anteil des neuen Futters erhöhen.

Und "ob man denen Spielzeug kaufen soll" ist eine Frage, die zusätzlich beweißt, dass Du keine Ahnung von Katzen hast...

Bitte informiere Dich anhand eines guten Katzenratgeber-Buches über Bedürfnisse und Ansprüche einer Katze und frage auch im Tierheim nach!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Josep1
16.10.2016, 17:16

ich hol mir eine ohne mich zu informieren, das brauch ich nicht!

0

Du solltest dich vorher mal informieren, wie man Katzen hält, "bevor" du eine aus dem Tierheim holst. Das wäre eine Grundvoraussetzung, dass man weiß, wie man Katzen richtig füttert und wie es ihnen gut geht. Vorher sollte man sich keine Haustiere anschaffen.

Tiere sind kein Spielzeug, dass man wieder abgeben kann wenn man genug davon hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Josep1
16.10.2016, 16:47

hau rein

0

Ich würde sagen, du solltest dich erst einmal richtig einlesen, was die haltung einer Katze angeht.

Zum Futter: Es hängt stark davon ab, wie hochwertig die Injahltsstoffe sind. Ein schlechtes Futter wird deine katze sehr viel fressne lassen und ihr Kot wrid stinken. Bei einem guten Futter wird sie deutlich weniger Fressen (Bestimmt ein Drittel bis die Hälte!) und entsprechend weniger Koten und es wird auch nicht so stinken. Es kommt einfach darauf an, was drin ist und ob die Katze es vernünftig verdauen kann. In Billigfutter sind eben billigste Füllstoffe, welche von der Katze einfach wieder ausgeschrieben werden, weil sie auf pflanzlicher Basis sind und eine Katze ein reiner Fleischfresser ist.

Wenn du dich nicht so sehr mti dem Futter und der Ernährung auseinander setzen willst, dann google mal nach "Katzenkontor" und bestelle dort was. Da ist alles Futter gut und kein Fleischabfall. Es wird nur Futter verkauft, das gewissen kriterien entspricht, wodurch du nichts falsch machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?