Wie oft kann man Tabak ziehen bis nie nase nicht mehr mitmacht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann dir nicht sagen wie es mit snuff ist - aber bei kokain, ketamin, speed, MDMA, heroin und anderen schnupfbaren drogen kann es pssieren dass die nasenscheidewand geschädigt wird bis zum vollkommenen zerfall. Das dauert in der regel aber sehr lange bei sehr exzessiven konsum, und das kündigt sich durch schmerzen und kribbeln in der nase an, ständiges nasenbluten, bildung von schorf und im extremfall eben der zerfall der nase - das heisst beim naseputzen ist mehr als nur "rotze" und blut im taschentuch... Aber dazu braucht es eben sehr lange. Und das bei sehr aggressiven stoffen wie kokain, speed u.ä... Ich glaube snuff ist nicht ganz so aggressiv. Nur als kleiner vergleich: ich habe etwas länger als 1 Jahr lang jeden tag mehr oder weniger 1g speed gezogen, und erst nach knapp einem jahr habe ich langsam gemerkt das meine nase merkbare schäden davonträgt, also schmerzen, kribbeln und nasenbluten waren die anzeichen. Wenn sowas auftritt ist in der regel aber noch genug zeit aufzuhören, und der nase mal eine ordentliche pause zu gönnen..,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nasenscheidwand verabschiedet sich, nachdem zuvor die Nasenschleimhäute ausgetrocknet waren. Danch stellt sich Krebs ein, der die Nase eigentümlich dafür aber recht schmerzhaft verkürzt.

In diesem Zustand wärte dann Schniefen vorbei- enfach zuviel pöröses Material, wo vorehr mal ne Nase war!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?