Wie oft kann man ein Parkett abschleifen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Kaaatie, deine Frage würde ich mir von einem Parkettschleifer beantworten lassen. Auf alle Fälle, finde ich es unwahrscheinlich wichtig, wie du dein Parkett zukünftig pflegst. Es gibt einige sehr unterschiedliche Varianten, die aber auf alle Fälle die Lebensdauer deines Parketts erhöhen. Gerade in Laufzonen kann man dann sehr gut ausbessern ohne gleich das komplette Parkett behandeln zu müssen. Ich kenne einen sehr guten Produkthersteller der in Sachen Holzböden derzeit die Nr. 1 auf dem Markt ist, weiß aber nicht, ob ich den Namen öffentlich preisgeben darf.

Das kommt darauf an, welche Dicke dein Parkett hat. Die Parkettschicht ist je nach Preis unterschiedlich dick.

Ja das hängt von der Stärke der Nutzschicht ab. Der umsichtige Hausherr oder Dame sollte hier nicht am falschen Ende sparen und sich für die dickere und damit auch teurere Variante entscheiden. Die Angaben zum Parkett enthalten in der Regel auch die Anzahl der möglichen Neuanschliffe. Wie viel davon bei einem Schliff verloren geht, hängt auch von der Tiefe der Beschädigungen ab. Wer gutes Parkett hat, der sollte auch darauf achten, dass es so bleibt. Gerade über die Tarasse wird oft Sand mitgebracht und da geht es sehr schnell mit Kratzern. Auf keinen Fall Straßenschuhe tragen, an den Stellen mit hoher belastung Matten oder Spezialfolie auslegen und regelmäßig mit einem Pflegemittel behandeln.

Drei mal kann man auch ein preiswertes Parkett abschleifen.

0

Sämtliche Fragen zum Thema Parkett abschleifen werden dir hier beantwortet: http://www.parkett-schliff.de/wissenswertes/faq.html

In der Regel wird beim Parkett abschleifen maximal 1 mm von dem Parkett abgenommen. Es ist nun wichtig, ob du ein Fertigparkett mir einer geringen Nutzschicht oder ein richtiges Massivparkett hast.

Entgegen der Meinung von Herstellern und Parkettverkäufern, lassen sich Fertigparkettböden nur einmal abschleifen.

Man kann es danach noch einmal versuchen, doch dies ist eine riskante Sache. Im Zweifelsfall wird die Nutzschicht durchgeschliffen und das sieht dann einfach nur noch blöd aus.

Kein Parkettsanierer übernimmt hierfür die Haftung, oder Gewährleistung. Das kann er auch gar nicht, denn er hat den Parkettboden ja nicht hergestellt.

Im Anhang noch ein paar schöne Fotos von gefärbten Parkettböden - Meine Lieblingsbilder

Parkett schleifen und färben - Vorher/Nachher Foto - (heimwerken, Haltbarkeit, Parkett) Parkett schleifen und färben - Vorher/Nachher Foto - (heimwerken, Haltbarkeit, Parkett) Parkett schleifen und färben - Vorher/Nachher Foto - (heimwerken, Haltbarkeit, Parkett) Parkett schleifen und färben - Vorher/Nachher Foto - (heimwerken, Haltbarkeit, Parkett)

Was möchtest Du wissen?