Wie oft kann in einer sache ein Mahnbescheid oder Vollstreckungsbescheid erlassen werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du keinen Widerspuch eingelegt hast, sind der Mahnbescheid und der Vollstreckungsbescheid rechtskräftig geworden. Das heißt, der nächste Schritt ist, dass das Fitnessstudio den Gerichtsvollzieher beuftragen kann, die Forderung bei Dir einzutreiben. Also, der kommt zu Dir nach Hause und wenn Du nicht zahlst, kann er Gegenstände in Deiner Wohnung pfänden. Die werden dann letztendlich weggenommen und versteigert und daus dem Erlös die Forderung des Fitnesstudios bezahlt (wenn das denn reicht). Der Gerichtsvollzieher kann auch Dein Gehalt pfänden, wenn Du irgendwo arbeitest, und dann wird der Betrag, den Du schuldest, von Deinem Gehalt direkt an das Fitnessstudio gezahlt und Du kriegst entsprechend weniger Gehalt ausgezahlt. Das Fitnesstudio kann auch ein Inkassounternehmen beauftragen, aber das wäre eigentlich unsinnig und würde für das Unternehmen nur weitere Kosten verursachen, da sie ja gleich den Gerichtsvollzieher schicken können. Einen weiteren Mahnbescheid und Vollstreckungsbeschreid braucht es nicht, den gibt es ja schon. Die ganzen Gerichtskosten in der Sache kommen übrigens auch noch auf Dich zu. Es wäre wirklich besser gewesen, die Forderung gleich oder spätestens nach dem Mahnbescheid zu bezahlen, wenn Du doch keinen Widerspruch eingelegt hast.

Ich habe schon wiederspruch gegen den Mahnbescheid des Inkasso Büros eingelegt. Ich verstehe nicht warum er dann trozdem anscheinend ein Inkasso Unternehmen beauftragte. Ich habe auch über das Inkasso Unternehmen nicht nur gutes gelesen im Internet, ich meine es steht was drin von wegen abzocke und soweiter. Das Inkasso Unternehmen ist Inkasso Becker Wuppertal

0
@xBastisdax

Du hast leider überhaupt keine Chance gegen die Forderung, die jetzt offenbar an das Inkassobüro weitergegeben worden ist (wobei ich nicht verstehe, warum das Fitnesstudio das gemacht hat, die hätten ja auch gleich den Gerichtsvollzieher beauftragen können). Dein Widerspruch ist zwecklos, denn die ursprüngliche Forderung des Fitnesstudios, die das Inkassobüro übernommen hat, ist ja rechtskräftig geworden. Es steht also bereits fest, dass Du verpflichtet bist zu zahlen. Dass das Inkassobüro möglicherweise einen schlechten Ruf hat, spielt keine Rolle. Dein Widerspruch wird als nicht erheblich eingestuft werden, und das Inkassobüro kann die Vollstreckung bei Dir in die Wege leiten. Gerichtsvollzieher etc. Um die Kosten nicht weiter in die Höhe zu treiben (das Inkassobüro wird jetzt auch Kosten geltend machen) zahl die Forderung am besten so bald wie möglich. Für alle Einwendungen Deinerseits, dass Du vielleicht bei dem Vertrag mit dem Fitnessstudio übers Ohr gehauen worden bist, ist es jetzt zu spät. Du hättest deswegen gleich bei dem ersten Mahnbescheid Widerspruch einlegen müssen.

0
@mpaka

Naja beim Vollstreckungsbescheid des Fitness Studios ging es um ca.550€ Bei dem nachfolgenden Mahnbescheid des Inkasso Büros Becker ging es um ca.900€

Da stehen zwei vorderungen im Raum eine von Fitness vom 20.12.2008 in höhe von ca.550€

Und eine von Inkasso Becker vom ende 2009 und anfang 2010 in höhe von ca.900€

0
@xBastisdax

Das kann eben passieren, wenn man gegen einen Mahnbescheid (den ersten vom Fitnessstudio) keinen Widerspruch einlegt und den rechtskräftig werden läßt und trotzdem nicht gleich zahlt. Das Fitnesstudio kann den Titel (so nennen Juristen eine rechtskräftig festgestellte Forderung) verkaufen (z.B. an ein Inkassobüro) und die treiben das Geld dann ein und schlagen ihre Verwaltungskosten noch drauf. So wird die Forderung immer höher, ohne dass Du die Möglichkeit hast noch Gründe aus dem zu Grunde liegenden Vertrag mit dem Fitnessstudio ins Feld zu führen. Es hilft Dir jetzt nicht mehr viel, aber der Grundsatz ist: Gegen Mahnbescheid immer fristgerecht Widerspruch einlegen, wenn Du das Gefühl hast, dass es Gründe gibt warum Du nicht zahlen solltest.

0

Nein, aber natürlich kann Dein Gläubiger Deinen Titel verkaufen. Der neue Gläubiger kann wenn er möchte einen eigenen Titel erwirken um den dann wiederum weiter zu verkaufen wenn ermöchte. blödes Finanzprinzip. Ich rate Dir ruf dieses Fittnessstudio an und versuche eine Lösung zu finden. ansonsten 100,00 Schulden nach 3 Jahren zwischen 300,00 und 1000,00

Naja der Trainer aus dem Fitness Studio das seiner Mutter gehört weil er keines mehr haben darf, verarschte mich ständig und verlangte 300€ für verwaltungskosten und das ich einen neuen vertrag abschließe usw. dann würde er alles bei dem Inkasso Büro zurückziehen. aus dummheit und weil ich keien ahnung hatte, habe ich das eben gemacht. doch der Typ machte garnichts er zog nichts zurück und gab auch keinerlei infos raus, was er gemacht hat usw. er lachte mich aus. Allso er liess nicht mit sich reden.

Was heist eigentlich nach 3 jahren 100,00 und 300,00 meinst du 100,00€ usw oder was meinst du damit

0

Nein, da das Mahnverfahren ja schon läuft und gegen den Vollstreckungsbescheid kein Widerspsruch eingelegt wurde, wäre es ja quatsch jetzt noch ein Inkasso-Unternehmen dazwischen zu schalten. Irgendwann kommt halt der Gerichtsvollzieher und holt sich das Geld.

Günstiger ist übrigens Rechnungen gleich zu bezahlen.

Gruß

Wie das ist aber komisch. ein fitness studio hat gegen mich ein Vollstreckungsbescheid erfolgreich erlassen, somit hat das fitness studio allso das recht nen gerichtsvollzieher zu mir zu schicken.

Macht es nur keinensinn oder geht es nicht noch ein mahnbescheid oder vollstreckungsbescheid über ein Inkasso Büro zu erwirken???????????????

Denn das ist ja bei mir der fall. Das Fitness Studio verlangte ca. 550€, das Inkasso Büro verlangt jetzt ca. 1´200€ plus gerichtskosten usw. weil ich gegen den mahnbescheid erfolgreich wiederspruch eingelegt habe.

0
@xBastisdax

du schreibst oben, du hast keinen Widerspruch eingelegt, und nun doch??? Dann ändert sich die Sache um 540°

0
@Rudower

Ic h habe keinen wiederspruch gegen den mahnbescheid und vollstreckungsbescheid vom Fitness Studio eingelegt.

Aber gegen den Mahnbescheid vom Inkasso Büro Becker schon

0

Falscher Name auf Mahnbescheid

Hallo, Ich habe Einen Mahnbescheid Erhalten, dies geschar in meiner Abwesenheit. Die Person die Den Biefkasen Regelmäsigleert, hatt mich darüber nicht informiert, Dann kahm der Vollstreckungsbescheid, ich legte bei diesem Natürlich sofot Wiederspruch ein, Dar mir der Name des Forderers so wie Die Forderung Nichts Sgat, zudem Steht auf dem Bescheid Mein Alter Name,

Einige Tage Darauf Als Die Frist gerade Um War, Kahm ein Schreiben vom Amtsgericht. Der Wiederspruch kann nicht gewertet werden, Dar unter den Vorgang mit diesem nahmen nicht gefunden werden kann.

Das Aktenzeichen hatte ich mit angegeben, und ebenso auf den Faschen Namen wie mit einer Korrektur angegeben.

Was nun ? Das Kann ja nicht rechtens sein, Ist das nun Wirklich Tituliert ??? zuden der Alte Nahmen nicht mer Am Briefkasten Steht, Der Postbote Hatt ihn Trotzdem EIngeschmissen.

...zur Frage

Vollstreckungsbescheid seit 12 Tagen unterwegs, wann erhalte ich eine Rückmeldung vom Mahngericht?

Hallo,

ich habe aufgrund eines nicht eingehaltenen Kaufvertrags (Ich habe bezahlt, jedoch keine Ware erhalten und Firma reagiert nicht) ein Mahnbescheid vor gut über einem Monat gegen eine Firma abgeschickt. Die Bestätigung der Zustellung des Mahnbescheids erhielt ich vor gut 4 Wochen. Ich habe die 2 Wochen frist gewartet und dann sofort den Vollstreckungsbescheid abgeschickt. Jedoch scheint das Amt mir diesmal nichts zu schicken, oder dauert es schon mal länger? Ich meine den Mahnbescheid wurde zügig bearbeitet und jetzt kriege ich seit 2 Wochen keine Antowrt mehr

Kennt sich jemand aus, wie lange es braucht, bis ich den Titel erhalte? Und ist es wahrscheinlich, dass die Firma noch kurz vor Erhalt des Titels den Beitrag einfach komplett zurückzahlt?

Die Firma hat ihre Internetpräsenzen geschlossen, ist telefonisch nicht mehr kontaktierbar und scheint überall ihre Eintragungen im Web entfernen zu wollen.

Was haben sie vor? weiß das jemand villt auch?

...zur Frage

Mahnbescheid wiederspruch

Schönen Guten Tag,

habe eine problem mit einer Anwaltskanzlei aus coburg.

Hatte eine Ratenzahlungsvereinbarung mit einem Inkasso Büro welches diese Kosten nach Ausfall einer Rate an die Kanzlei abgab und nach einem Brief sofort den Mahnbescheid beantragte und ich diesem Widersprochen habe. Habe der Kanzlei eine Ratenzahlung vorgeschlagen da ich momentan in der Ausbildung bin und diese summe von 300€ nicht auf einmal bezahlen kann. Habe heute einem Brief bekommen wo ich jetzt den Widerspruch zurücknehmen soll und die Ratenzahlung aufnehmen zu können.

was soll ich jetzt Tun?

Gruß

...zur Frage

Wieivel Zeit zwischen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid...

Guten Tag, ich habe am 02.11.2012 einen Mahnbescheid bekommen und keinen Wiederspruch eingelegt, weil es berechtigt ist. Wie lange dauert es, bis ich einen Vollstreckungsbescheid bekomme? Gibt es da eine Regelung? Weiß das jemand ?

Wollte versuchen meine Schulden vor der Zustallung des Vb zu bezahlen .

...zur Frage

Inkasso Unternehmen oder Gerichtsvollzieher?

Ich habe gegen einen, naja, ehemaligen Freund, welcher mir 2000 schuldet, erst ein Mahnbescheid und darauf folgend ein Vollstreckungsbescheid erwirkt.

Wie bereits gefrag, sollte ich nun besser ein Inkasso Unternehmen oder einen Gerichtvollzieher beauftragen, dass Geld einzuholen?

Welche der beiden Möglichkeiten ist unkomplizierter?

Danke an alle die mir helfen können!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?