Wie oft kann ich mich mit Parkscheibe in die gleiche Parkzone stellen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

§ 13 StVO regelt das Parken mit Parkscheibe. In der Verwaltungsvorschrift hierzu heißt es: Der Kfz- Führer darf nach Ablauf der Höchstparkdauer einen benachbarten, freien oder freiwerdenden Platz wieder für die Höchstparkdauer benutzen (hier gibt es keine Angaben von Metern oder um den Block fahren). Mit Recht wird in einem verkehrsrechtlichen Kommentar darauf hingewiesen, dass zwischenzeitlich ein anderer Verkehrsteilnehmer die freiwerdende Stellfläche hätte benutzen können. Fazit: Wegfahren vom alten Platz, Neuabstellen auf dem Platz daneben ist rechtlich zulässig, ohne um den Block zu fahren. Beim Abstellen auf dem alten Platz muß eine Zeit vergangen sein, die einem anderen Verkehrsteilnehmer genügen würde, um dort zu parken (vom Gesetzgeber abstrakt formuliert). Die Zeit ist also nicht gesetzlich definiert, die du vom alten Stellplatz weg sein musst. Nachzulesen im Kommentar zur StVO, Herausgeber Jagusch/Hentschel.

Danke, das ist doch mal eine ganz klare Aussage. Also werd ich kuenftig immer 5 Meter vor bzw zurueckrollen und muss nicht in der Gegend rumfahren.

0

Ich würde diese Frage dem Bürgermeister stellen. Bei uns kann man Emails an das Rathaus schicken, es dauert dann meist 5 Tage dann bekommt man (schriftlich also Postweg)ein Antwortschreiben. Das ist gut, weil man dann was in der Hand hat und genau wie man sich zu Verhalten hat. Andere Möglichkeit ist ein Anruf bei der örtlichen Polizei NICHT UNTER 110 das sollte man nicht tun, einfach Telefonbuch nachschauen und dort ganz höflich nachfragen wie die Regelung für genau eure Strasse ist. Nachteil-Dann hast du aber nichts schriftliches!

Ich wuerd mir ehrlich gesagt ein bisschen bloed vorkommen, den Buergermeister zu fragen, wann ich wo parken darf. Ich denk mir sowas muesste doch eigentlich irgendwo in der Strassenverkehrsordnung eindeutig geregelt sein. Polizei anrufen ist nicht schlecht, aber die koennen halt auch viel erzaehlen und wenns dann hart auf hart kommt wars niemand gewesen.

0

also rein theoretisch kann dir niemand was anhaben wenn die motortemperatur einigermaßen den 2 stunden entspricht und dich keiner filmt wenn du den motor kurz aufdrehst und stehen bleibst. aber andersrum: wenn du einmal um den block fährst und dich dann wieder draufstellst, dann hast du den platz verlassen! dafür gibt es wohl kaum ein gesetz, denn wenn du den platz verlässt ist es jawohl deine sache wann du ihn wieder anfährst^^ und du bist "neuparker" wenn du dich nach einer runde um den blockieder draufstellst. das kann denke ich keiner bestreiten! bleibt ja dir überlassen wo du hinfährst und wie lange..hauptsache du verlässt den platz

die Idee beim Amt nachzufragen finde ich gut. Man kann auch gleich fragen, warum da eine Begrenzung der Parkzeit ist. Eventuell liegt das daran, da sons leute dort campen würden...
mE parkst Du nicht mehr, sobald Du den Parkplatz verlässt. Danach kannst Du sofort wieder einparken. Die StVO gibt nichts anderes her.

Du must anderen Leuten einmal die Chance geben, dort parken zu können. Das heißt, wenn du einmal um den Block fährst, darfst du dort wieder parken.

Wenn du aber einmal ausparkst und so stehst, dass du direkt signalisierst: Da will ich rein! dann darfst du da nicht parken.

Alle haben die Chance da zu parken, weil da weit und breit kein Auto ist, da koennen auch noch hundert neben mir parken. Ich nimm absolut niemandem eine Parkgelegenheit. Ich hab in den letzten 30 Jahren noch nie erlebt, dass auch nur annaehernd die Haelfte der Parkmoeglichkeiten belegt gewesen waeren. Also darf ich mich 10 Meter weiter vorn hinstellen, oder muss ich trotzdem um den Block?

0

Von Euch scheint ja noch keiner einen Führerschein zu haben, alle Antworten waren falsch, außer die, der Beantworter die gesagt haben, "wenn man den Parkplatz verlässt und ihn später wieder anfährst um neu zu parken".

wieviel spaeter? (ich hab uebrigens den Fuehrerschein) Spaeter waere ja doch auch wenn ich 10 Meter in der absolut freien Strasse zurueckrolle, ein Lied singe und wieder vor fahre an meinen alten Parkplatz, bzw wenn ich 10 Meter zurueckrolle und dort (auf dem dann neuen Parkplatz) stehen bleibe. Definiere mir mal bitte ganz genau "SPAETER" und "VERLASSEN"

0

Wenn Deine Räder sich bewegt haben, kannst Du wieder die Zeit neu einstellen.

Parken kannst Du dann maximal 2 Stunden und 29 Minuten.

Danke.. wenn das so ist freu ich mich. Warum schreiben dann aber alle, dass ich um den Block fahren soll? Kann man das irgendwo auf einer ganz offiziellen Seite nachlesen, dass sich nur die Raeder bewegt haben muessen?

0
@Sammmmmy321

Nachlesen kann man das sicher nicht.

Aber Politessen merken sich gerne, wie das Auto gestanden hat. (Kreidestrich oder was auch immer)

Wenn Du das Auto ein wenig bewegt hast, weiß doch niemand, ob Du um den Block gefahren bist.

0

Du musst solange weg fahren, sodass jemand eine Möglichkeit hat in den Parkplatz zu kommen, danach kannst du wieder rein fahren.

Was bedeutet das in meinem Fall.. in dieser Strasse wo normal eh niemand parkt und deshalb auch ganz sicher niemand diesen Parkplatz will?

0
@Sammmmmy321

naja, also eigentlich müsstest du das so machen. Wenn halt grad keiner schaut, dreh halt einfach die Scheibe :)

0
@Taschenlampe

im Prinzip ja .. macht warscheinlich jeder mal, aber ich halte es fuer gut moeglich dass irgendwo ein ganz eifriger Polizist steht und mein Auto beobachtet (ist ja so ziemlich das einzige Auto hier in der Strasse, in dieser bescheuerten Parkzone) und nur darauf wartet mir einen Strafzettel zu verpassen. Deshalb will ich halt nix riskieren.

0

Immer einmal um den Block fahren (dafür brauchste aber viel Zeit) oder ggf. ne Anwohnervignette kaufen?

Anwohnervignetten gibts hier meines Wissens nicht, ausserdem hab ich eine Einfahrt zum parken. Das Problem stellt sich also nur, wenn ich Besuch habe. Muss ich wirklich einmal um den Block fahren, auch wenn ich an einer ganz anderen Stelle parke?

0

fahre halt einige meter weiter

darf man eigentlich ja nicht.

0

Was möchtest Du wissen?