Wie oft ist bei Downsyndrom, GdB 100, G, H im Behindertenausweis, eine Begutachtung erforderlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Welche Begutachtung meinst du jetzt? Die für den Schwerbehindertenausweis, oder die für die Pflegeversicherung?

Für den Schwerbehinderten-Ausweis (ebenfalls GdB 100 G H) wurde unser Sohn überhaupt nicht begutachtet, da reichte ein Attest vom Kinderarzt. Und den Schwerbehinderten-Ausweis hat er mittlerweile auch längst "mit unbefristeter Gültigkeit" , ohne dass da jemals noch eine Begutachtung stattgefunden hätte.

Bei der Pflegeversicherung kommt so ca. alle 5 Jahre ein Gutachter, um nachzuschauen, um unser Sohn immer noch das Down-Syndrom hat . . .

*in die Tischkante beiss*

Und hab ihr es schon geschafft?? Ich meine das Down-Syndrom geheilt!!?? Wir arbeiten noch dran.... 😂😂

1

Die Begutachtung vom med.Dienst vom Bezirk

0

Hallo, es gibt keine Richtlinie für diese Zeitspanne. Die Krankenkasse beauftragt diese Begutachtung nach eigenem Ermessen.
Wir haben innerhalb von 6 1/2 Jahren 2 Begutachtung bekommen. Und diese haben wir sogar beide selber beantragt. Die erste für die erst Einstufung und die zweite für eine Höherstufung.

Fazit (aus eigener Erfahrung):
Die Krankenkasse beantragt nur eine neue Begutachtung (bei kleinen Kindern) wenn sie glaubt das der Zustand sich verbessert hat.
Also Kosten einsparen für die Krankenkasse.

Gerne beantworte ich weite Fragen.

Was möchtest Du wissen?